Allgemein

This was 2014 – ein Jahresrückblick

2014 war aufregend und wegweisend, ein vollgepacktes Jahr mit wichtigen Entscheidungen. Über 100 Beiträge und noch mehr Kommentare mehr sind das Fazit für diesen Blog, doch persönlich geschah im vergangenen Jahr noch Einiges mehr. In meinem Jahresrückblick blicke ich zurück und zeige beides, Privates und meine liebsten Blogbeiträge. 2014 im Schnelldurchlauf: Ich zog zurück zu meinem Freund, bewarb mich deutschlandweit mit Probe-Reportagen, reiste mehrmals nach Berlin, nach Irland und Italien, schrieb meine Bachelorarbeit und absolvierte meine mündliche Abschlussprüfung. Rückblickend kann ich sagen: 2014 was so good to me, ich habe mein Studium beendet und einen Job gefunden. Und ich konnte mir ein Auto kaufen, ein langgehegter Traum ging damit in Erfüllung.

Ich habe Respekt vor der Herausforderung, die Weichen für meine Zukunft nicht nur zu stellen, sondern sie auch zu begehen.

… waren meine Worte zum Jahreswechsel 2013/2014 – Challenge accepted and solved, würde ich sagen.

2014 #1

Januar: Ich habe meinen Bruder in Reutlingen besucht und mein Bachelor-Thema festgelegt, außerdem viel Zeit mit Freundinnen verbracht – auch beim Shoppen, yiha. Ich war im Theater und habe mal wieder gemerkt, dass Theater & ich keine Freunde sind. Und ich erhielt die endgültige Zusage der dpa für ein Praktikum in Berlin.

Kartoffelgratin | Schlachthof | bewachsene Portraits

Februar: Meine letzten Klausuren ließen kaum Zeit für Anderes, doch Rosen am Valentinstag durften nicht fehlen – einschließlich dem Transport von zehn roten Rosen um den See, der für einige belustigte Blicke sorgte. Für eine Probe-Reportage fuhr ich nach den Prüfungen zu Buchbindern nach Ulm, traf spontan eine Freundin und enterte mit ihr den Ikea. Für Fastnacht ging es am Montagsende mit der besten zur (anderen) besten Freundin.

Moodboard „Pretty in Pink“ |meine Cupcakes in Stephs Kuriositätenladen | Tipps für den Schnäppchen-Kauf | DIY für Stempel | Antworten zum Thema Reisen

März: Uni und Abschiedsstimmung, teilweise in Kombination. Mein letztes aktives Semester ging mit zwei Hausarbeiten zu Ende, außerdem verließ ich meine WG und zog zurück zu meinem Freund.

Mein WG-Zimmer | Leben in der Schweiz | Leben in einer WG | Abend am See

2014 #2

April: Meine Probe-Reportage war erfolgreich und ich kam in die zweite Runde, allerdings war das vorerst die letzte. Pünktlich zu Ostern brachte mich ein Katzenbiss ins Krankenhaus – mein Fuß passte in keinen Schuh mehr. Für die nächste Probe-Reportage fuhr ich nach Ravensburg und Konstanz zu Fitnessbegeisterten, mit dem daraus entstandenen Text kam ich leider keine Runde weiter. Ich schrieb weiter eine Bewerbung nach der anderen und meldete meine Bachelor-Arbeit an.

Kuchen im Ei | Essie Fiji mit meinen Lieblingsblumen | Morning Glory mit Tautropfen-Bokeh

Mai: Berlin, Berlin, Berlin! Ich verbrachte den Mai in unserer Hauptstadt, freute mich über meine großartige Gastgeberin und all die Möglichkeiten. Das Praktikum war lehrreich, doch ich tat mich etwas schwer damit und freute mich umso mehr über Besuch aus der Heimat. Dass Berlin ein Shopping-Paradies ist, ist klar oder? Ich nutzte aber das kulturelle Angebot mit der Langen Nacht der Museen, dem Photography Playground, einem Ausflug nach Potsdam und und und.

Frühling auf’s Brot | Berlin | Schoko-Himbeer-Cupcakes | Tablet-Verlosung mit Wacom

Juni: Berlin, Köln, Bodensee und Irland innerhalb weniger Tage, meine Wanderlust wurde voll ausgereizt. Irland war eine wahnsinnig tolle Erfahrung und eine willkommene Abwechslung. Gerade für mich auch sehr lehrreich, Nächte auf einem Campingplatz ohne Fernsehen und ständiges Internet. Entschleunigung, ja gerne. Zurück in Deutschland durfte ich meinen ersten Babybauch photographieren und jubelte zur Fußball-Weltmeisterschaft.

Smoothies | Erdbeer-Tiramisu | Bilder der East-Side-Gallery

2014 #3Juli: Ein Friseurbesuch hinterließ ein nachhaltig blödes Gefühl, denn meine Haare werden immer weniger und/oder dünner. Wuaah. Doch der Juli gewann an positiven Momenten, denn ich wurde nach Berlin eingeladen, war erneut bei den Süddeutschen Hip-Hop-Meisterschaften in Bad Urach und mit einer Freundin in Metzingen shoppen. Das Highlight: Max Herre im Schloss Salem, mein schönster Auftrag für die Schwäbische Zeitung.

Berlin-Eindrücke | Schnappschüsse aus Berlin | Schloss Sanssouci | Fantastic & Free Fonts #3

August: Off to Italy hieß es gleich am Monatsanfang, nach wenigen Stunden Rom ging es für mich mit zwei Freundinnen nach Montepulciano in die Toskana – es war wunderschön, Italien ist immer eine Reise wert und wir konnten richtig durchatmen. Neben Arbeit stand im August sonst nämlich nur die Bachelor-Arbeit an, da blieb kaum Zeit für Anderes.

Dublin | Dublins Straßen | Clifden | Omey Island | Kylemore Abbey | Aran Islands | Fantastic & Free Fonts #4 | Fladenbrot

September: Der fünfte Jahrestag mit dem Liebsten und eine Fortbildung waren Grund zur Freude, eine hohe Heizkosten-Nachzahlung für das WG-Zimmer dagegen ein Ärgernis. Dank Bachelor-Arbeit wurde ich fast zum Einzelkämpfer

Strand & Moor Irlands | Shoe-Selfies | weltbester Rührkuchen

2014 #4Oktober: Das Binden und Abgeben der Bachelor-Arbeit erlöste mich von einer schweren Last, mit einem Vorstellungstag endete auch meine Job-Suche. Alles fügte sich und letztlich bleibe ich am See. Der Uni-Ball machte ein wenig wehmütig, die absolut letzte Hausarbeit schlechte Laune.

Fantastic & Free Fonts #5 | Suche nach den perfekten schwarzen Boots | Bilder vom Photography Playground | gefüllte runde Zucchini mit Quinoa-Salat | Bienenstich-Cupcakes

November: Welches Auto kann und möchte ich kaufen? Das war die Frage des Novembers, wie so oft half der Zufall nach und führte mich zu dem Schmuckstück, das nun schneebedeckt vor der Tür steht. Viel Arbeit und der Freund machen es möglich, ich bin sehr glücklich darüber. Übrigens auch was eine Wohnung für die ersten sechs Monate des neuen Jobs angeht (das erste Zimmer war gleich das richtige) und die Einrichtung meiner Facebook-Seite [klick]. Außerdem stand die mündliche Prüfung an, ich organisierte Formulare und Unterschriften.

Caesar Salad | gepimpter Tomatensalat | Inspiration für Blue Dining | Schwarz-Weiß-Photos

Dezember: Weihnachten all over mit Geschenke-Suche, Weihnachtsfeier und Gans. Außerdem die erste Ausfahrt mit dem Auto zu Ikea und viel, viel Arbeit. Über die mündliche Prüfung muss ich nicht viele Worte verlieren, Hauptsache bestanden. Proudly present: Bachelor of Arts – wenn meine Note für die Bachelor-Arbeit dann endlich da ist. Die Weihnachtsfeiertage sind immer ein wenig stressig, aber nicht minder schön. Und der Schnee macht die Zeit zwischen den Jahren perfekt.

Lemon Curd zu Scones | Inspiration zum Thema Yellow Kitchen | Gift-Guide | acht Tipps für das passende Geschenk | winterlichen Rotkohl-Auflauf – ich freue mich, wenn ihr [hier] für den Auflauf abstimmt

PS: Mein Jahresrückblick ist natürlich nur einer von vielen, einige Blogger haben sich dafür zusammengetan. Mit einem Klick auf eines der Bilder kommt ihr zum jeweiligen Blog. Und [hier] findet ihr meinen Jahresrückblick für 2013.





heldenwetterthe inspiring lifewishmasterinwandelbarbikelovinneontraumaChangiereffektred wine coloured lipstravel pictureÜbersee Mädchen

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    Diana
    2. Januar 2015 um 13:40

    Ein schönes, erlebnisreiches Jahr hast du hinter dir. :) Toll, wieviel du gereist bist und meinen herzlichsten Glückwunsch zum Bachelor!
    Beste Grüße
    Diana

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      2. Januar 2015 um 21:45

      Danke dir, 2014 war echt toll. Dein Jahr klingt aber auch gut, blogboard kannte ich bisher gar nicht, schaue ich mir jetzt aber mal genauer an. Lieben Gruß

  • Antworten
    Charlotte
    2. Januar 2015 um 16:48

    Ich mag die Jahresrückblicke sehr gerne, vor allem weil ich immer wieder Posts finde, ich mir irgendwie nicht untergekommen sind und die ich unbedingt noch lesen möchte!
    Frohes neues Jahr meine Liebe :)

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      2. Januar 2015 um 21:42

      Danke, dir auch! Ich finde es auch für einen selbst eine gute Gelegenheit, zurückzublicken und zu resümieren, was so passiert ist. Blogtechnisch sehe ich zb wie sehr sich die Bilder verändert haben ;)

  • Antworten
    TanjasBunteWelt
    2. Januar 2015 um 18:36

    Ein toller Rückblick und schöne Momente die du hattest.
    Liebe Grüße und ein ebenso großartiges Jahr heuer ;-)

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      2. Januar 2015 um 21:41

      Danke dir, ich glaube 2014 wird schwer zu toppen ;) Dir auch ein frohes neues Jahr!

  • Antworten
    Ariane
    2. Januar 2015 um 19:27

    Wow, ein sehr schöner und ausführlicher Rückblick :) Das mit der Bachelorarbeit steht mir nun 2015 bevor…

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      2. Januar 2015 um 21:41

      Danke dir. Bei mir zählt die Arbeit letztlich gar nicht sooo viel und ich war am Ende einfach nur froh, sie fertig zu haben – ich drücke dir die Daumen für deine, das wird schon! Und du hast ja das Praktikum in Berlin, auf das du dich freuen darfst? :) LG

  • Antworten
    Svenja
    2. Januar 2015 um 22:44

    Ein sehr schön gestalteter Jahresrückblick für ein sicherlich noch viel tolleres Jahr :-) Klingt sehr spannend und ich wünsche dir , dass du erneut in so ein schönes Jahr startest!

    LG Svenja

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      2. Januar 2015 um 22:51

      Danke, ich hoffe du bist (auch) gut ins neue Jahr gestartet! Lieben Gruß, Isabelle

    Hinterlasse einen Kommentar