Food/ Kuchen und mehr

Rhabarber-Friands super saftig zur Eiweißverwertung

Rhabarber-Friands sind nicht nur lecker, saftig und ideal zur Verwertung von übrigem Eiweiß. Die kleinen Küchlein sind auch mein Beitrag zum Endspurt der Rhabarber-Saison, denn am Samstag ist Schluss. Dann ist der 23. Juni und damit Johannistag, dann enden sowohl die Saison von Spargel als auch Rhabarber. Zu schade um das leckere Gemüse, mit dem ich viele Lieblingsrezepte verbinde. Das ist ja einer der Fun Facts zu Rhabarber: Eigentlich ist es ein Gemüse, auch wenn wir es am liebsten wie Obst verbacken. Bestens macht sich das Gemüse in diesen Rhabarber-Friands abgeleitet von französischen Financiers. Und Financiers wiederum wurden einer Legende nach von einem Bäcker für Finanzleute kreiert, damit diese sich die Hände nicht beschmutzen – klappt, denn die saftigen Küchlein sind in der Muffinversion mit einem Happs im Mund. Ein leckeres Saisonende.

Rhabarber-Friands Eiweiß-Resteverwertung saftiger Sandkuchen in Muffinform Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Dieses Rezept ist übrigens mehreren Faktoren zu verdanken: Einer neuen Küchenmaschine, die ich bald vorstelle, und dem Eierlikör, den ich darin zubereitet habe. Dabei sind einige Eiweiß übrig geblieben, die ich natürlich nicht vergeuden wollte. Dann stieß ich online auf Jeannys tolle Übersicht zur Eiweißverwertung und ihr Rezept für Friands. Kurz in den Kühlschrank geguckt, zwei Stangen Rhabarber gefunden und Eiweiß, gemahlenen Mandeln und Rhabarber zu einer eigenen Version dieser leckeren Küchlein vereint. Dass sie so saftig sind, konnte ich nicht ahnen – und habe mich umso mehr darüber gefreut.

Weiterlesen…

Food/ Frühstück/ Kleinigkeiten

Mit Erdbeer-Rhabarber-Aufstrich den Sommer konservieren

Diese Erdbeer-Rhabarber-Marmelade schmeckt so sehr nach Sommer, dass ich sie auch pur löffeln kann. Oder in den Joghurt rühren, in das Getränk träufeln, damit Kuchen backen kann. Ich bin ein Fan dieses Erdbeer-Rhabarber-Aufstrichs, denn er ist schön fruchtig, nicht zu süß und dank des Rhabarbers schön säuerlich frisch. Das ist die perfekte Kombination, um den Sommer ein wenig zu konservieren und auch nach der Saison genießen zu können. Denn die Rhabarber-Saison währt nur noch zwei Wochen und unsere lokalen Erdbeer-Bauern kündigen auch schon an, dass die lokalen Felder abgeerntet sind. Dabei habe ich noch so viel vor, gerade mit Erdbeeren. Also jetzt noch einige Schalen Erdbeeren kaufen und Erdbeer-Rhabarber-Aufstrich kochen.

Erdbeer-Rhabarber-Aufstrich super fruchtig selbstgemacht Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Für das Bild habe ich dieses Mal so ein hübsches Etikett gebastelt, oder? Tortenspitze im Miniformat* (Affiliate-Link mit einer kleinen Provision für mich ohne Mehrkosten für dich) wie diese ist einfach spitze und eine Allzweckwaffe, auch um Notizbücher aufzuhübschen. Blöd nur, dass ich erst gestern gelernt habe, dass es genau genommen keine Erdbeer-Rhabarber-Marmelade ist sondern ein Fruchtaufstrich. Marmelade sagt man nur für Eingekochtes aus Zitrusfrüchten und Konfitüre besagt einen Fruchtgehalt von 35 Prozent. Das ist viel zu wenig für diesen Fruchtaufstrich mit Erdbeer und Rhabarber, denn hier stecken doppelt so viele Früchte im Glas wie Zucker. Deshalb ist es ein Erdbeer-Rhabarber-Aufstrich fern der strikten Normen von Marmelade oder Konfitüre.

Weiterlesen…

Fleisch/ Food/ Hauptgericht

Saltimbocca mit Spargel am Spieß mit Polenta

Saltimbocca gehört zu diesen Gerichten, die ich auf Speisekarten von Restaurants bewundere und mir stets vornehme, das unbedingt mla zuhause selbst auszuprobieren. Manchmal haben es so Restaurant-Klassiker ja an sich, dass sie nirgends so gut schmecken wie im Restaurant. Dünn geklopftes zartes Kalbsfleisch, knuspriger Schinken und Salbei, zubereitet von einem erfahrenen Koch – gibt es Besseres? Ja! Saltimbocca mit Spargel auf einem Spieß, dazu Polenta und Rispentomaten. Und dafür braucht es keinen Profi-Koch, sondern schlicht ein wenig Zeit und Muse.

Rezept für Saltimbocca mit Spargel am Spieß, dazu Rispentomaten und Polenta von ÜberSee-Mädchen der Foodblog vom Bodensee Überlingen

Dass Saltimbocca mit Spargel am Spieß ein durchaus machbares Gericht ist, zeigt ein kurzer Blick auf Zutaten und Zubereitung. Innerhalb höchstens einer Stunde steht ein dermaßen leckeres Abendessen auf dem Tisch, das ist auch ein paar Euro mehr im Einkauf wert. Kalbsfleisch ist nicht günstig, aber sein Geld wert und für ein Original Saltimbocca unabdingbar. Das gilt übrigens auch für ein Original Wiener Schnitzel, schau dir mal das Prachtexemplar in meinem Wien-Guide an! Bei diesem Rezept sind aber alle Zutaten mit einem Einkauf zu besorgen und vom Kalbsfleisch abgesehen preiswert. Polenta beispielsweise ist eine geniale preiswerte Zutat, die viel zu selten genutzt wird. Auf meinem Blog findet ihr schon Rezepte für süße Zubereitung als Polenta-Quarkauflauf mit Pflaumen oder eine vegetarische cremige Version mit Polenta in der Hauptrolle und Erbsen.

Beim Salbei empfehle ich, gleich eine ganze Pflanze zu kaufen und auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Fensterbrett zu platzieren. Innerhalb recht kurzer Zeit beginnt Salbei geradezu zu wuchern und ist eine allzeit leckere Quelle, um beispielsweise Ravioli mit Salbeibutter zu machen. Oder eben Saltimbocca mit Spargel am Spieß. Ein Tipp: Salbei mag es nicht so feucht, sonst entwickeln sich weiße Punkte alias Mehltau – der lässt sich theoretisch zwar bekämpfen, hat aber meine Pflanze beispielsweise zu Grunde gerichtet. Zum Glück hat es für dieses Saltimbocca mit Spargel am Spieß noch gereicht.

Weiterlesen…

Food/ Kuchen und mehr

Hefeschnecken mit Rhabarber und Marzipan

Puh, die Datenschutzgrundverordnung hat mich ganz schön auf Trab gehalten. Noch nie davon gehört? Sei froh drum. Datenschutz ist wichtig und richtig, doch diese EU-Verordnung hat gerade Blogger ganz schön gefordert. Meine Leseliste ist seit vergangenem Freitag um einige Blogs kürzer geworden und ich finde es sehr schade, dass einige aufgegeben und ihren Blog geschlossen haben. Die eigentlichen Maßnahmen waren nicht einmal das Problem, vielmehr so viele Fragen und die unsichere Rechtssituation. Daher habe ich nun nochmal ein paar Tage gebraucht, um mich von dem Stress zu erholen. Und was hilft dabei, Stress abzubauen? Backen. Heute gibt es das Rezept für köstliche Hefeschnecken mit Rhabarber und Marzipan, die mich bereits bis nach Abu Dhabi begleitet haben – doch das ist eine andere Geschichte. Eine Erfolgsgeschichte dagegen sind diese süßen Stückchen mit einem meiner liebsten Saisongemüse: Rhabarber.

Hefeschnecken mit Rhabarber und Marzipan mit Teig aus Hefeteig Mürbeteig Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Eine Erfolgsgeschichte ist übrigens auch die Zeitschrift Essen&Trinken, die seit über 45 Jahren leckere Rezepte unter die Leute bringt und der ich das Rezept für Hefeschnecken mit Rhabarber und Marzipan verdanke. Ich stehe ja auf allerlei Foodzeitschriften und biete monatlich mehreren ein neues Zuhause in meinem Regal: Essen&Trinken habe ich seit Jahresbeginn im Abo (dank meines Bruders <3), die deli habe ich von der ersten bis zur nun leider letzten Ausgabe gekauft (so traurig, dass sie eingestellt wird!), die Mutti ist eine hippe Allzweckwaffe und auch die Mein Landrezept eine bewährte Rezeptquelle. Von Gelegenheitskäufen wie Foodboom, einfach hausgemacht & Co. einmal abgesehen. Bist du auch so ein Fan von Zeitschriften? Ich überlege ja schon ewig, einen Beitrag zu meinen liebsten Zeitschriften zu schreiben, vielleicht mache ich das noch…

Mein Beitrag zum Blogevent Laber Rhabarber

Doch heute soll es ja um diese süßen Kleinigkeiten gehen. Auf die Idee, Hefe- und Mürbeteig zu vermischen, wäre ich vermutlich selbst nicht gekommen, doch so kommen die leckersten Dinge zusammen. Marzipan geht immer und Rhabarber macht es herrlich sauer-fruchtig. Wir haben übrigens nur noch drei Wochen, um Rhabarber zu genießen! Am 24. Juni ist Johannistag und dann endet die Saison von Rhabarber und Spargel – nur gut, dass ich bis dahin noch ein paar Rezepte geplant habe.

Das ist auch Tina von Lecker&Co und ihrem Blogevent „Laber Rhabarber“ zu verdanken, denn gleich nach ihrem Aufruf habe ich mir einige Rhabarber-Rezepte überlegt. Und das nicht nur, weil bei Tina so tolle Preise locken, sondern weil ich ihre Events sehr schätze und es liebe, mich anschließend durch all die leckeren Rezepte zu klicken. Wer nicht bis zum Ende des Blogevents warten möchte: Ich habe ein Pinterest-Board nur zu Rhabarber erstellt und dort bereits über 100 Rezepte gesammelt. Heute folgt dann auch mein erster Streich für diese Rhabarbersaison mit Hefeschnecken mit Rhabarber und Marzipan.

Weiterlesen…