Food/ Plätzchen

Gefüllte Mohnplätzchen mit Schokolade

Manche Plätzchenrezepte haben ein gewisses Frustrationspotential und ich muss zugeben: Dieses für gefüllte Mohnplätzchen mit Schokolade gehört dazu. Das liegt aber ganz und gar nicht am Geschmack, denn der entschädigt für alles. Nein, die Beschreibung im Ursprungsrezept hat bei mir nicht gepasst. Teig einfach mit der Spritztülle aufspritzen? Nette Idee, realistisch aber nicht möglich. Also doch kleine Kugeln formen, platt drücken und auf dem Blech mit Backpapier verteilen. Das hat unseren Zeitplan beim Plätzchenbacken ein wenig durcheinander gebracht und doch würden wir es immer wieder tun.

Gefüllte Mohnplätzchen mit Schokolade Doppeldecker Plätzchen Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Ich meine Mohn und Plätzchen sind eine Traumkombination, ich mochte im Vorjahr schon die Mohn-Orangen-Kacheln. Diese gefüllte Mohnplätzchen mit Schokolade schmecken mir fast noch ein wenig besser. Bei diesen Plätzchen kommen nämlich mürber Mohnteig, fruchtige Füllung und dunkle Schokolade zusammen, yummy. Und der Teig muss nicht im Kühlschrank warten, wir können also direkt starten. Für weitere Inspiration für das Plätzchenbacken empfehle ich mein Plätzchen-Rezeptarchiv und mein Pinterest-Inspirationsboard.

Weiterlesen…

Food/ Kuchen und mehr

Orangenkuchen mit Olivenöl – mit Verlosung

Habt ihr schon einmal mit Olivenöl gebacken? Wenn nicht, dann geht es euch wie mir. Ich habe mir allerdings in den vergangenen Tagen das große Familienkochen bei Netflix angesehen und dabei allerlei Rezepte kennen gelernt. Kennt ihr das Format? Dabei bilden drei Familienmitglieder ein Team und treten gegen ein anderes Team an – und je nach Vorgeschichte und Vorliebe kommen da die köstlichsten Rezepte zusammen – eine Sammlung der Rezepte findet ihr hier (auf Englisch). Eines davon war ein Kuchen mit Olivenöl, ich habe davon inspiriert einen Orangenkuchen mit Olivenöl gebacken. Schließlich habe ich noch ein Fläschchen von köstlichem Olivenöl zuhause und das sollte eine ganz besondere Verwendung finden.

 Orangenkuchen mit Olivenöl ein Rezept für Backen mit Olivenöl Rührkuchen von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Olivenöl gehört zum kleinen Kreis der Lebensmittel, die ich beinahe jeden Tag nutze. Bisher habe ich dafür häufig nach dem Olivenöl im Discounter gegriffen, das in Tests ganz gut abschnitt und uns auch gut geschmeckt hat. Bei der Slow-Food-Messe in Stuttgart im März habe ich dann das erste Mal so richtig erkannt, wie vielseitig Olivenöl ist – und wie geschmacksintensiv es sein kann. Dort reiht sich ein italienischer Anbieter an den anderen, jeweils mit diversen Flaschen und fluffigem Ciabatta-Brot zum Probieren ausgestattet. Zu Jahresbeginn habe ich mir also meine erste teurere Flasche mit Olivenöl mitgenommen. Anlass für ein Backen mit Olivenöl war nun ein Testpaket von Zait mit Olivenöl nicht aus Italien, sondern aus Spanien. Hinter Zait stecken mit Tina Ottmann und Thomas Fuhlrott zwei Menschen, die sich ganz einem guten Olivenöl verschrieben haben:

Weiterlesen…

Fisch/ Food/ Suppe/ Vorspeise

Cremige Fischsuppe mit Lachs und Lachsforelle

Seid ihr ein Suppenkasper? Bei mir gibt es nicht so häufig eine Suppe, doch wenn ich eine gekostet habe und sie mich überzeugt, dann greife ich immer wieder dazu. So ist es auch mit dieser cremigen Fischsuppe mit Lachs, getoppt mit etwas frischer Lachsforelle. Diese Suppe macht sich perfekt im Sommer als verhältnismäßig leichtes Hauptgericht, aber auch als raffinierte Vorspeise im Winter (und zu Weihnachten). Die Kombination von Fisch, Creme, Fond, Gemüse und Dill wollte ich schon lange probieren und sie schmeckt so gut, wie sie sich anhört. Dieses Rezept für cremige Fischsuppe mit Lachs ist auch super praktisch, denn die Zutaten sind zu jeder Jahreszeit gut zu bekommen. Außerdem halten sie sich auch einige Tage – bis auf die frische Lachsforelle, doch die  kann man notfalls weglassen. Ein Traum von einer Suppe, den ich besonders angesichts der nahenden Weihnachtstage nur empfehlen kann.

Lachssuppe mit Lachsforelle leichte cremige Suppe Vorspeise von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Mein Vater hat mich neulich nach einer Vorspeisen-Idee für sein Weihnachtsdinner gefragt und ich habe ihm diese Suppe empfohlen mit dem Hinweis, dass ich die aber noch nicht gebloggt habe. Das zweierlei Fischtatar hatten wir im vergangenen Jahr schon, daher fiel das leider raus. Er hat sich inzwischen etwas anderes überlegt, doch für euch ist es ja vielleicht noch nicht zu spät. Oder gibt es bei euch den klassischen Kartoffelsalat mit Würstchen zu Weihnachten?

Weiterlesen…

Food/ Getränke

Punsch mit Cranberry und Birne

Heute gibt es ein Getränk, das beinahe jeden Wintermoment noch ein bisschen besser macht: Punsch. Der wärmt Hände, Körper und Seele. Bei uns hat inzwischen die Eisbahn eröffnet, dort gibt es jetzt bis in den Januar mehr als Schlittschuhe, nämlich Langosch, Pommes – und eben Punsch und Glühwein. Ich dachte ja immer, dass Punsch ein Glühwein ohne Alkohol ist, doch beides bezeichnet das gleiche. Ich finde, Punsch klingt gemütlicher, deshalb nenne ich es so. Und Punsch schmeckt selbstgemacht so viel besser als gekauft, deshalb darf dieses Rezept in meiner Sammlung nicht fehlen. An unserer Eisbahn lasse ich mir gerne die fruchtigeren Varianten schmecken und brauche nicht viel Alkohol. Daher kommen bei diesem Rezept 250ml Roséwein auf 600ml Birnensaft. Außerdem sorgt bei dem Punsch mit Cranberry und Birne ein Stückchen Ingwer für eine angenehme Schärfe, Zimt sorgt zusätzlich für wohlige Wintergefühle.

Punsch mit Cranberry und Birne Wintergetränk mit Rosewein und Zimt Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Punsch macht die dunkeln und kalten Stunden ein wenig besser, oder? Dann wird es wieder gemütlich und warm, statt finster und kalt. Manchmal kann ich den Winter ja gut leiden und der erste Schneefall war ganz nett, doch gerade wünsche ich mir ein wenig Frühling oder Sommer. Und da die nicht verfügbar sind, machen wir mit Punsch mit Cranberry und Birne wenigstens das Beste daraus. Dazu ein Plätzchen oder nette Gesellschaft und alles wird gut. Deshalb bin ich heute auch das erste Mal auf dem richtigen Weihnachtsmarkt in Konstanz und lasse es mir gut gehen. Und die ersten Weihnachtsgeschenke wollen auch gekauft werden, dieses Jahr möchte ich nicht last-minute dran sein. Weitere winterliche Getränke, aber auch Essens- und Dekorationsideen findet ihr übrigens auf meinem Pinterestboard „Mood&Food | Winter & Christmas“.  Da tummeln sich zum Beispiel die wohl beste heiße Schokolade und selbstgemachter Sahnelikör. Weiterlesen…