Schwarzweiß-Photographie [Facebook-Challenge]

21. November 2014

Schwarzweiße Bilder zieren sicher nicht nur meine Timeline bei Facebook, sondern kursieren schon seit Wochen durch die Facebook-Accounts. Eine gute Gelegenheit, die eigene Schwarzweiß-Photographie zu betrachten oder vorhandene Schätze in ein neues Licht zu setzen.

Meine Bilder entstanden übrigens in den Vatikanischen Museen in Rom, am See, zuhause, im Museum der angewandten Künste in Budapest sowie in Stuttgart nahe des Hauptbahnhofs.

Schwarzweiß Photographie Challenge ÜberSee-Mädchen

Analoge und Schwarzweiß-Photographie gehören einer vergangenen Zeit an, doch während analoge Aufnahmen kompliziert scheinen, ist Schwarzweiß-Photographie auf den ersten Blick ganz einfach: Entweder man ändert den Kamera-Modus oder nimmt den Bildern mit Bildbearbeitung die Farbe. Doch Schwarzweiß-Photographie ist mehr als das, sie eröffnet einen neuen Blick auf das Motiv, auf Formen und das Wesentliche. Nicht umsonst heißt es:

“When you photograph people in color, you photograph their clothes. But when you photograph people in black and white, you photograph their souls!“
Ted Grant

Einige der großartigsten Bilder wurden in Schwarzweiß aufgenommen, man denke nur an Henri Cartier-Bresson oder Eugène Atget (wer deren Photographien nicht kennt: googlet mal, es lohnt sich). Natürlich wurde die Schwarzweiß-Photographie erst in den vergangenen Jahrzehnten endgültig von farbigen Bildern abgelöst, doch die alten Meister hatten ein besonderes Auge für das Wesentliche, für das Besondere einer Aufnahme. Und die Schwarzweiß-Challenge motiviert mich, für meine Bilder noch mehr den Blick für’s Detail zu schärfen.

PS: Wer das Prinzip noch nicht kennt: Bei der Facebook-Challenge gilt es in fünf Tagen fünf Schwarz-Weiß-Photographien zu posten und dabei denjenigen zu verlinken, von dem man selbst nominiert wurde, sowie jeden Tag einen seiner Facebook-Freunde, den man damit nominiert..

Weitere Beiträge mit:

Schwarzweiß
Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.