Kochbücher

Es gibt so viele Kochbücher, die leckere Rezepte versprechen. Das ÜberSee-Mädchen sammelt fleißig Kochbücher und damit auch Rezeptideen, ob einfache Feierabendküche, internationale Köstlichkeiten oder verführerische Kuchen. Diese Zusammenstellung zeigt die liebsten und in ihren Augen besten Kochbücher. Ein Dank gilt dabei auch den Verlagen, die den Blog mit Rezensionsexemplaren füttern. Diese Kochbücher-Seite bietet jeweils eine Übersicht, welche Rezepte bereits probiert und für gut befunden wurden, und einen Link, falls sich das Rezept auch auf diesem Blog findet. Außerdem gibt es ein paar persönlichen Worte, warum gerade dieses Kochbuch toll und empfehlenswert ist. Das Bild und der Button führen direkt zu Amazon, wo die Bücher gekauft werden können – es sind Affiliate-Links, also Werbung, für die das ÜberSee-Mädchen eine kleine Provision erhält. Für den Käufer ändert sich dadurch nichts, außer dass er ein Herzensprojekt und eine Inspirationsquelle (also diesen Blog) unterstützt.

Nicht alle Kochbücher der Sammlung sind in dieser Übersicht enthalten – denn manchmal überzeugt ein Kochbuch leider nicht ganz oder es fehlte einfach die Zeit, um es umfassend auszuprobieren. Alle Kochbuch-Rezepte finden sich hier in dieser Sammlung – die einzelnen Rezepte schmecken garantiert.

Nicole Stich: Reisehunger

Aus keinem anderen Kochbuch habe ich so viele Rezepte ausprobiert und jedes davon hat geschmeckt und ist gelungen. Daher ist dieses Kochbuch eine absolute Empfehlung für all jene, die in die Kochtöpfe anderer Länder blicken (und kosten!) möchten. Eine tolle Vielfalt von USA bis Asien.

Muhammara, Caponata, Aprikosentarte, portugiesischer Kartoffelsalat mit Bohnen, Falafel mit Tahini-Creme


Jamie Oliver: Jamie’s Kochschule

Ein toller Einstieg in die Welt des Kochens und des britischen Starkochs Jamie Oliver. Beginn meiner Kochleidenschaft, viele Rezepte sind bereits gekostet und inzwischen Teil meines Standardrepertoire.

Portugiesische Blätterteigtörtchen, Lachs aus dem Ofen mit Bohnen und Pesto, Pasta mit Erbsen & Parmesan, gepimpter Tomatensalat, indisches Hähnchen-Curry


Jamie Oliver: Jamie’s 30-Minuten-Menüs

Wenig Zeit aber viel Hunger auf leckere Dinge? Dann kommen Jamies 30-Minuten-Menüs genau richtig, denn er zaubert in einer halben Stunde ein Drei-Gänge-Menü. Selbst wenn es mal 40 Minuten dauert oder nur zwei der Gänge sind: Tolle, vielseitige Rezepte!

Jools‘ Pasta, Spinat-Feta-Pastete mit Salaten, Ofen-Hähnchen mit Kartoffeln & Spinat


Tim Raue: Rezepte aus der Brasserie Colette

Tim Raue ist einer der wenigen Deutschen, der international Geschmack prägt. Mit seinen Restaurants Brasserie Colette bringt er französischen Flair in deutsche Städte wie Konstanz und mit dem zugehörigen Kochbuch verrät er nun Tipps und Tricks der Sterneküche. Rezepte mit einem tollen Kniff, der aus Einfachem etwas Besonderes macht. Eher für ambitionierte Köche.

Gebeizter Lachs mit Kapern-Vinaigrette


Cynthia Barcomi: Barcomi’s Backstube

Eine tolle Einführung ins Backen, die mit ein wenig Theorie auch das Zusammenwirken der Zutaten erklärt. Was macht einen Hefeteig, was einen Cookie aus? Cynthia Barcomi gibt auch Tipps, wie man zu eigenen Kreationen kommt.

Grundrezept Cookies mit Pekanuss-Schoko-Cookies, Buttermilch-Muffins mit Zimt-Zucker-Haube, Grundrezept Vanilleextrakt, Toastbrot selbstgemacht


Istanbul Kultrezepte

Türkische Küche bietet so viel mehr als nur Döner. Dieses Kochbuch bietet einen Eindruck davon – einige Rezepte wie das Pfannengericht Saç fehlen zwar, doch die Rezepte sind eine tolle und leckere Einführung.

Zucchini-Puffer mit Feta, türkischer Salat, Lamm mit Auberginenmus


Ben Kindler kocht badisch

Klassische süddeutsche Gerichte modern interpretiert: Ben Kindler schafft den Spagat zwischen alt-bewährt und neu bestens. In seinem Kochbuch sind einige Lieblingsrezepte versammelt, die einfach nachzukochen sind. Dabei verrät er auch tolle Tipps, wie dass Rote Bete aus dem Ofen viel besser schmeckt.

Kirschplotzer mit selbstgemachter Vanillesauce, Rote Bete aus dem Ofen


Echte Küche für echte Kerle

Ich bin qua Definition kein echter Kerl, doch diese Rezepte sind etwas Besonderes für jederman (und jederfrau). Das Kochbuch gibt es häufig für wenig Geld zu haben, die Rezepte darin machen lange glücklich. Denn erklärt werden viele Grundlagen, falls man schon immer mal auch Zutaten selbst machen wollte. Selbst hergestellte Grundzutaten werden dann auch in den Rezepten verwendet. Einfach und gut.

Kartoffelsalat mit Senfcreme


Patrick Gebhardt: Plant Power

Keine verbissenen veganen Rezepte, sondern leckere alltagstaugliche Ideen, weniger Tierisches zu essen. Die Rezepte enthalten teils Fleisch, aber viele pflanzlichen Alternativen. Ergibt ein einfaches, gutes Kochbuch mit Rezepten für jede Jahreszeit (sortiert von Frühling bis Winter) und jeden Anlass von Frühstück bis Abendessen.

Tea cake (so lecker zum Frühstück oder Kaffee!), italienischer Bohneneintopf, saftige Schoko-Brownies


Oliver Brachat: Meine feine Chocolaterie

Ich habe selten so viele schöne Bilder gesehen, die unglaubliche Lust auf eine einzelne Zutat machen. Dieses Kochbuch bietet eine Vielzahl schokoladiger Rezepte und bei jedem Durchblättern finden sich mehrere Ideen, die man gleich ausprobieren möchte. Ob kleine Leckereien, große Torten oder feine Desserts: Die kleine Chocolaterie gibt ganz viel Inspiration, die zartschmelzende Köstlichkeit in verschiedenster Form zu probieren. Noch habe ich zu wenig daraus probiert, mehr Schokolade gibt es hier im Archiv.

Schoko-Flammkuchen