Food-Quickie: Fladenbrot mit Zucchini und Feta

8. August 2014

Es gibt Rezepte, die so selbstverständlich schienen, dass man sie kaum extra festhalten möchte. Doch was wenn das Essen so einfach aber eben auch so lecker ist? Dann gibt es einen Food-Quickie wie in diesem Fall rund um Fladenbrot mit Zucchini und Feta. Fladenbrot packe ich ganz gerne in den Einkaufskorb und esse es dann mit einer Quark-Kräuter-Mischung wie [dieser]. Zum Hauptgericht wird das Fladenbrot mit einer leckeren Füllung wie dieser aus warmen Zucchini-Scheiben mit ein wenig Paprika. Ich greife auch in der Döner-Bude zur vegetarischen Variante, denn sie ist perfekt für den Sommer und liegt nicht schwer im Magen… Das nächste Mal dann ein Gemüsedöner mit Kartoffeln á la Mustafas Döner in Berlin?

Food Fladenbrot-3-horz

Zutaten:

Fladenbrot (fertig z.B. bei Aldi), ein Päckchen Feta-Käse (am besten den guten, der etwas mehr kostet), eine Zucchini, eine Paprika, eine halbe Gurke und etwas Joghurt, Petersilie, Schnittlauch, Salz und Pfeffer. Wer mag: Zwiebeln und Chili.

Die Zubereitung geht ganz fix: Zucchini in Scheiben und Paprika in Streifen schneiden. Eine Pfanne mit etwas Öl aufsetzen und Zucchini sowie Paprika anbraten. Die Fladenbrote mit einigen Tropfen Wasser anfeuchten und auftoasten, damit sie schön knusprig sind. Feta in Würfel, die Gurke erst vierteln und dann in Scheiben schneiden. Für die Sauce zwei Esslöffel Joghurt mit gehackter Petersilie, etwas klein geschnittenem Schnittlauch und Salz sowie Pfeffer mischen. Wer mag, gibt noch Zwiebelringe und Chilischeiben dazu. Joghurt-Sauce mit Feta, Gurke vermengen und auf die untere Hälfte des Fladenbrots geben, anschließend die gedünstete Zucchini-Paprika darauf geben. Und rasch genießen.

Food Fladenbrot-6-horz

PS: Ich bin aus dem Urlaub zurück und noch ganz geflasht von den vielen Eindrücken Italiens. Schon bald werde ich euch berichten und freue mich schon darauf, dafür noch einmal in den Bildern und Erinnerungen zu schwelgen…

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Von Konstanz aus schreibe ich auf ÜberSee-Mädchen.de über die schönen Dinge des Lebens - das sind für mich einfache Rezepte für leckeres Essen, schöne Bilder und Ideen für einen hübschen Alltag. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Grießklöschensuppe - und was ich kochen oder backen kann, schafft ihr auch! Seht euch ein wenig um, lasst euch inspirieren und genießt es.

3 Kommentare

  1. Es klingt einfach aber trotzdem suuuper lecker, perfekt für warme Sommertage. Ich war auch gerade in Italien (Rom) und muss mal nach ein paar gesunden Rezepten Ausschau halten, um Pasta und Pizza was entgegensetzen zu können nach 4 Tagen Völlerei :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.