Liebster Erdbeerkuchen: Saftiger Rührkuchen mit gerösteten Beeren

5. Juni 2024
Zum Rezept springen

Wie lecker werden eigentlich Erdbeeren, wenn man sie im Ofen röstet?! Dann werden sie herrlich aromatisch und rücken auch noch leckeren Saft heraus, der einen Kuchen noch saftiger und den Kuchenguss noch schöner macht. Das zeigt dieser einfache Erdbeerkuchen mit Wow-Effekt, den du unbedingt probieren solltest. Denn er macht alle Kuchenliebhaber glücklich. Häufig gibt es ja die einen, die viel Frucht mögen, und die anderen, die lieber Teig und Rührkuchen schätzen. Bei diesem einfachen Rührkuchen mit gerösteten Erdbeeren muss man sich nicht entscheiden, er ist das beste aus beiden Welten.

Ich habe auf Instagram nur kurz ein Bild geteilt von diesem Kuchen, den ich für meine Mum und Pfingsten gebacken habe. Selten erhielt ich so viele Reaktionen, ich wurde sogar noch Tage später darauf angesprochen. Deshalb habe ich direkt nochmal den Backofen angeschmissen, damit du diesen Erdbeer-Rührkuchen mit Mascarpone während der Saison noch ganz oft probieren kannst.

Erdbeerkuchen geröstet Rührkuchen einfach schnell Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Den Backofen brauchen wir bei diesem Rezept doppelt: Erst werden darin die Erdbeeren geröstet, später wird darin der Kuchen gebacken. Dazwischen braucht es etwas Zeit, damit die gerösteten Erdbeeren abkühlen können – diesen Teil kannst du gut schon am Vorabend vorbereiten. Der Rest ist dann im Handumdrehen gemacht, denn die Erdbeerstückchen werden nur noch unter einen Rührteig gehoben. Mascarpone sorgt dafür, dass der Teig besonders saftig wird, und schnelles selbstgemachtes Erdbeersirup (dank der gerösteten Erdbeeren) dafür, dass der Rührkuchen saftig bleibt. Die restlichen Zutaten sind absolute Basics: Mehl, Zucker, Butter, Ei, Backpulver und ein Hauch Vanille.

Gugelhupf mit gerösteten Erdbeeren: Lieblings-Erdbeerkuchen

Das Rezept für diesen Gugelhupf mit gerösteten Erdbeeren haben wir quasi meiner neuen Backform zu verdanken. Denn ich habe im USA-Urlaub eine Nordic-Ware-Form entdeckt, ohne die ich nicht heim fliegen wollte. Sie hört auf den Namen Original Bundt Cake Pan* und ist wunderschön. Außerdem ist sie in ihrem Heimatland günstiger als in Deutschland: Ich habe keine 25 Dollar bezahlt, in Deutschland sind es rund 10 Euro mehr. Doch auch für knapp 40 Euro empfehle ich sie, denn sie ist schön und schwer und mit einer tollen Antihaft-Beschichtung.

Egal ob du eine Original Gugelhupf-Form hast oder jede andere: Nordic Ware hat jede Menge Rezepte dafür. Als hätte ich durch den Tag des Gugelhupfes noch nicht genug Ideen, klar, aber das Stöbern bei Nordic Ware hat sich sehr gelohnt. Natürlich muss man die Rezepte etwas abwandeln, manche sind auch nur in amerikanischen Maßeinheiten geschrieben. Für mich der wichtigste Punkt: Ich reduziere die Zuckermenge immer deutlich, wenn ich Rezepte aus den USA probiere. Der geröstete Erdbeerkuchen macht auf jeden Fall Lust auf mehr, denn es ist ein wirklich leckerer Rührkuchen.

Erdbeerkuchen mit Rührteig: Warum du ihn probieren musst

  • Einfach: Erdbeeren rösten, Rührteig zusammenrühren, Erdbeeren rein und backen. So einfach ist dieser Erdbeerkuchen gemacht, das bekommt wirklich jeder hin. Dabei sieht der Kuchen am Ende nach viel mehr aus und schmeckt köstlich.
  • Schnell: Egal ob du die Erdbeeren vorbereitest oder nicht, am Ende ist der Erdbeerkuchen innerhalb von zwei Stunden gebacken. 80 Minuten davon verbringt er im Ofen – 30 Minuten brauchen die Erdbeeren und 50 Minuten der Rührkuchen. Damit der Guss schön hält, sollte man den Kuchen vor dem Verzieren und Servieren allerdings abkühlen lassen.
  • Saftig: Der Mascarpone sorgt dafür, dass aus einem einfachen Rührkuchen ein besonders saftiger wird. Dazu kommen natürlich noch die Erdbeeren, die auch Saft mitbringen. Allerdings sollten sie gut abtropfen, sonst wird der Teig zu flüssig. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, tränken wir ihn noch mit einem schnellen Erdbeersirup.
  • Fruchtig: Geröstete Erdbeeren schmecken großartig. Du solltest allerdings wirklich nur die angegebene Menge verwenden, sonst wird der Kuchen glitschig – ich habe das für dich getestet. Außerhalb der Saison kannst du diesen Teig auch mit anderem Obst ausprobieren.
  • Hübsch: Die Optik deines Erdbeer-Gugelhupfes hängt natürlich auch von deiner Kuchenform ab. Dass der gebräunte Rührteig dann von knallrosa Zuckerguss gekrönt wird, sieht auf jeden Fall klasse aus. Verziere den Kuchen gerne noch mit frischen Erdbeeren und ein paar Zuckerstreuseln. Aber Achtung: Sobald sich der Guss setzt, verliert er etwas seine hübsche Farbe, daher am besten frisch servieren.
  • Praktisch: Dieser Erdbeerkuchen lässt sich in der Form einfach transportieren, macht jede Menge Menschen satt und hält sich auch ein, zwei Tage im Kühlschrank.

Erdbeerkuchen mit gerösteten Beeren & Mascarpone

Geröstete Erdbeeren heben diesen schnellen Rührkuchen auf ein ganz anderes Level. Einfaches Rezept für Erdbeerkuchen mit Mascarpone.

einfach
  • Backzeit:
    1 Stunden 20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

0 cm Springform
Erdbeerkuchen
900 g frische Erdbeeren (+ ein paar mehr zur Deko)
320 g Mehl
200 g Zucker
170 g Butter
160 g Mascarpone
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt selbstgemacht oder gekauft*
15 g Weinstein-Backpulver
Guss
125 g Puderzucker
50 ml Erdbeersaft (vom Rösten)
1 handvoll rosa-weiße Streusel (optional zur Deko)

Utensilien

Zubereitung

  1. Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Erdbeeren waschen, Stiele entfernen und halbieren, größere vierteln. In eine Auflaufform füllen. 1 EL des Zuckers darüber verteilen, etwas Salz dazu geben und verrühren. Für 30 bis 40 Minuten backen, dabei nach 15 Minuten einmal umrühren. Die Erdbeeren sollten so weich sein, dass sie sich mit einer Gabel fast zerdrücken lassen und kaum noch Widerstand haben.
  3. Sieb auf einer Rührschüssel platzieren. Erdbeeren hineingeben, sodass der Saft in der Rührschüssel ist und die Erdbeeren in dem Sieb abtropfen. So abkühlen lassen. Erdbeeren einmal durchrühren, damit sich die Flüssigkeit löst.
  4. Butter mit Zucker cremig rühren – allerdings 2 EL Zucker beiseite stellen. Das Cremigrühren dauert etwa vier Minuten. Dann ein Ei nach dem anderen zugeben, es sollte komplett mit dem Teig vermischt sein, bevor das nächste kommt. Vanilleextrakt unterrühren.
  5. Mehl mit Backpulver und einer Prise Salz vermischen. In einer anderen Schüssel den Mascarpone mit 1 EL des Erdbeersafts cremig rühren. Die abgetropften gerösteten Erdbeeren auf einem Schneidebrett mit einem Messer noch etwas zerkleinern.
  6. Nun Mehlmischung und Mascarpone im Wechsel zum Rührteig geben: Erst Mehl, dann Mascarpone, dann Mehl, dann Mascarpone und abschließend nochmal Mehl. Sobald es gut verbunden ist, die gehackten Erdbeeren unterrühren – ohne möglicherweise austretenden weiteren Saft, sonst wird es zu flüssig und glitschig.
  7. Gugelhupf-Form buttern und bemehlen, dann den Teig hineinfüllen. Die Form ein, zwei Mal auf die Arbeitsplatte fallen lassen, damit sich Luftblasen lösen.
  8. Erdbeerkuchen für 50 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze backen. Stäbchenprobe machen! Wenn deine Erdbeeren noch etwas saftiger waren, kann es auch 60 Minuten dauern, bis kein Teig mehr am Stäbchen haftet.
  9. Die ersten 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter stürzen.
  10. 50 ml Erdbeersaft abmessen und mit 2 EL Zucker aufkochen, bis ein Sirup entsteht. Den Kuchen damit tränken. Dann komplett abkühlen lassen.
  11. Puderzucker mit 3 EL Erdbeersaft glatt rühren, sodass ein schön rosa Zuckerguss entsteht. Über dem Kuchen verteilen, mit den restlichen frischen Erdbeeren und eventuell Streuseln dekorieren und genießen.

Notizen

Du solltest dem Drang widerstehen, mehr Erdbeeren zu verwenden – dann wird der Teig zu flüssig und backt nicht richtig durch.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Schon während die Erdbeeren im Ofen rösten, riecht man, wie lecker dieser schnelle und einfache Erdbeerkuchen später schmecken wird. Den Saft, der dabei austritt, verwenden wir ja teilweise im Rezept. Doch ein wenig davon bleibt übrig, den kannst du dann wie Erdbeersirup mit Sprudel genießen.

Tipp: Du kannst auch einfach ein paar mehr Erdbeeren rösten und sie dir beispielsweise zu Milchreis schmecken lassen.

Die Original Bundt Cake Pan* fasst zwölf Cups, was etwa drei Litern entspricht. Mit diesem Rezept ist noch etwas Platz in der Form, doch das stört gar nicht. Es werden auch so jede Menge Menschen satt, wie meine Kollegen im Büro bestätigen können. Deren Fazit war übrigens eindeutig: sehr lecker. Und eine Freundin wollte direkt das Rezept dafür.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 33 Jahre alt und lebe in Konstanz am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner