Banoffee Dessert im Glas: Karamell trifft unwiderstehlich Banane

8. Februar 2023

Zuletzt aktualisiert am 16.05.2024

Zum Rezept springen

Was als Kuchen schmeckt, kann als Dessert im Glas nicht verkehrt sein! Das dachten sich wohl Briten, als sie vor 50 Jahren erst den Banoffee Pie entwickelten und dann das erste Banoffee Dessert im Glas probierten. Banoffee bezeichnet die Kombination von Banane und Toffee – und die ist unwiderstehlich! Fruchtige Banane trifft auf süßes Karamell, knusprigen Keks und fluffige Sahne. Mehr braucht es nicht für dieses leckere Dessert im Glas. Okay, zwei Zutaten mehr stehen dann doch auf der Liste: Butter, um die Kekse zu einem leckeren Boden zu vereinen, Zitrone für die Bananen und etwas Vanille, um der Sahnecreme mehr Geschmack zu geben.

Diese sieben Zutaten genügen, um etwas richtig Leckeres zu zaubern. Und das innerhalb weniger Minuten und ganz ohne Anstrengung, egal ob für zwei, sechs oder 20 Menschen.

Banoffee Dessert im Glas Rezept mit Karamell Banane Sahne Keks

Dessert im Glas liebe ich ja sehr dafür, dass jeder sein Gläschen und damit sein persönliches Nasch-Glück bekommt. Diese Gläser* sind perfekt für solche Gelegenheiten: Sie haben die perfekte Größe für ein Dessert, egal ob schokoladig oder fruchtig oder cremig. Die Portion ist dann genau richtig als Abschluss eines Menüs – besonders mit so einem mächtigen Inhalt wie beim Banoffee Dessert, denn das hat es ganz schön in sich. Und das auf leckerste Weise! Ein weiterer Vorteil dieser Gläser*: Man bekommt für einen guten Preis zwölf Stück auf einmal geliefert, die man dann immer wieder nutzen kann.

Das Zaubermittel für das leckere Banoffee Dessert im Glas ist Karamell. Also Karamellcreme. Die kann man entweder selbst machen oder als Dulche de leche kaufen. Du findest es auch als gezuckerte Kondensmilch Karamell* im Regal eines größeren Supermarktes, meist bei den russischen Produkten. Der Rest ist dann ganz einfach: Keksboden vermischen, Sahne aufschlagen, Bananen in Scheiben schneiden und anrichten.

Was ist Dulce de leche eigentlich? Etwas Köstliches für Banoffee Dessert

Normales Karamell entsteht durch das Schmelzen von Zucker, gerne mit Sahne vermischt zu einer cremigen Sauce. Dulce de leche ist Milchkaramell, das durch das Einkochen von gezuckerter Kondensmilch* entsteht. Es dauert mehrere Stunden, bis aus der cremigen Masse ein dickflüssiges Karamell wird – eine schöne Geschenkidee aus der Küche übrigens. Wer mag, kann mit etwas zusätzlichem Backkakao auch eine Schoko-Version zubereiten.

Oder man greift direkt zur karamellisierten Version* aus dem Supermarkt. Die habe ich beispielsweise schon für Schoko-Cookies mit Karamellkern verwendet. Inzwischen habe ich ständig eine Dose im Vorrat für spontane Dessert-Gelüste.

Einfaches Dessert im Glas selbst zubereiten: Die Zutaten

Abgesehen von der Karamellcreme braucht das Banoffee Dessert im Glas nur noch einen keksigen Boden, Bananen und eine leckere Creme.

  • Keksboden: Du kannst deine Lieblingskekse verwenden, ich empfehle Butterkekse* oder Lotus-Kekse* – die geben einen extra karamelligen Geschmack und sind inzwischen auch im Supermarkt erhältlich. Da kosten sie auch nicht so viel wie online… Manche vermischen die zerkrümelten Kekse mit Butter, um sie zu einem geschmeidigen Keksboden zu machen, und das würde ich auch empfehlen. Ob du den Boden kurz kalt stellst, bevor du die restlichen Zutaten darauf verteilst, ist Geschmackssache. Für mich braucht es das nicht.
  • Bananen: Der eine mag Bananen, die noch fast grün sind, und der andere lieber Früchte, die fast schon braun sind. Beim Banoffee Dessert im Glas würde ich etwas festere Bananen empfehlen, damit die Creme nicht zu einem Bananenbrei wird.
    Tipp: Mit etwas Zitronensaft beträufelt werden die Bananen nicht braun.
  • Creme: Viele Rezepte verwenden für Banoffee Dessert nur Sahne, doch mit etwas Vanille schmeckt es noch viel besser.

Diese Kombination ist sündhaft lecker und im Handumdrehen zubereitet. Deshalb habe ich mir das Dessert mit Karamell, Banane und Keks zu Silvester gegönnt – und danach noch ein, zwei Mal wieder, weil es so lecker ist.

Banoffee Dessert mit Karamell Banane Creme

Karamell, Banane und Sahnecreme auf Keksboden: Banoffee Dessert im Glas ist im Handumdrehen gemacht und unwiderstehlich lecker. Einfaches Rezept

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

4 Portionen
250 g Schlagsahne
200 g Dulche de leche*
120 g Butterkekse* oder noch besser Lotus-Kekse*
40 g Butter
3 kleine Bananen
0.5 Zitrone bzw. deren Saft
1 TL Vanilleextrakt (selbstgemacht oder gekauft*)

Utensilien

Zubereitung

  1. Die Butter schmelzen. Kekse zu feinen Krümeln verarbeiten, das geht am besten im Mixer oder in einer Gefriertüte mit einem Nudelholz. Butter und Kekskrümel vermischen und zwei Drittel davon auf dem Boden der Dessertgläser verteilen.
  2. Sahne steif schlagen, dabei am Ende die Vanille unterrühren.
  3. Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun wird.
  4. Karamellcreme auf dem Boden verteilen, dann Bananenscheiben darauf geben und mit Schlagsahne bedecken. Anschließend noch einige Krümel darauf geben und erneut Karamell, Banane und Sahne schichten. Gerne noch mit etwas geraspelter Schokolade und einer Bananenscheibe verzieren, dann bis zum Servieren (für mindestens eine Stunde) kalt stellen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Ich schichte das Banoffee Dessert gerne doppelt, damit man sich durch zwei Schichten köstlicher Zutaten löffeln kann. Du kannst natürlich auch weniger hoch stapeln, das schmeckt auch. Hauptsache, du probierst dich am Banoffee Dessert im Glas und lässt im besten Fall auch ein paar Gäste daran teilhaben. Es ist der perfekte Nachtisch für Anlässe wie Geburtstage, Ostern, Weihnachten oder andere Familienfeiern.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 33 Jahre alt und lebe in Konstanz am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner