Würzige Spaghetti aglio e olio mit Garnelen – lecker Feierabend-Genuss

8. März 2022

Zuletzt aktualisiert am 16.05.2024

Zum Rezept springen

Spaghetti aglio e olio sind ein leckerer Klassiker, aber hast du diesen schon einmal mit Garnelen ausprobiert? Damit wird das Pastarezept noch besser! Aglio e olio bedeutet übersetzt schlicht „Knoblauch und Öl“ und steht für ein denkbar einfaches Abendessen: Einfach Nudeln in würzigem Öl baden und fertig. Das braucht nur super wenige Zutaten und super wenig Zeit, daher ist dieses Rezept perfekt für den Feierabend. Oder für jeden anderen Moment, wenn man nicht zum Einkaufen kam und/oder wenig Zeit hat. Klar, die Garnelen solltest du zuhause haben. Doch die warten bei mir regelmäßig im Tiefkühler auf ihren Einsatz und die restlichen Zutaten hat man immer da, oder? Es sind nur fünf: Spaghetti, Olivenöl, Knoblauch, Chili und Petersilie.

Spaghetti aglio e olio mit Garnelen Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Am Abend genügt dann die Kochzeit der Nudeln, um ein leckeres Essen zu zaubern. Denn die Garnelen garen einfach in dem würzigen Öl. Nach 15 Minuten steht ein dampfender Teller mit Spaghetti aglio e olio mit Garnelen vor dir. Dabei bedienen wir uns einmal mehr auch einer magischen Zutat, die es gratis dazu gibt: Nudelwasser. Wie toll, wenn ein Wohlfühlessen auch noch einfach gelingt.

Rezept für Spaghetti aglio e olio mit Garnelen

Wichtig ist bei so wenigen Zutaten, dass sie gut sind. Gerade bei Olivenöl gibt es große Unterschiede und je besser dein Olivenöl schmeckt, desto besser schmecken auch die Spaghetti aglio e olio mit Garnelen. Wichtig ist, dass die Aromen etwas im leckeren Öl vor sich hin köcheln dürfen, sodass sie sich richtig entfalten können. Wie das duftet!

Bei den Gewürzen selbst kannst du auch abkürzen: „Aglio e olio“-Gewürz kann man fertig kaufen oder wenn du keine Chilischote da hast, schmeckt es mit Chiliflocken ähnlich gut. Bei den Garnelen würde ich tatsächlich ungekochte verwenden, ob tiefgekühlt und dann aufgetaut oder komplett roh aus dem Supermarkt. Falls du schon gegarte Garnelen verwenden möchtest, überspringe das Anbraten und schwenke sie erst mit den Nudeln in der Sauce. Nur ganz kurz, damit sie warm werden. Sonst werden sie schnell hart und zäh.

Natürlich ist die Menge der Garnelen Geschmackssache: Mit 180 Gramm, wie im Rezept für Spaghetti aglio e olio mit Garnelen festgehalten, bekommt jeder ein paar Garnelen. Du kannst dir aber auch noch mehr von den Meeresfrüchten gönnen.

Spaghetti aglio e olio mit Garnelen

Super einfach und super lecker: Spaghetti aglio e olio ist in 15 Minuten gekocht und braucht nur sechs Zutaten! Bewährtes Lieblingsrezept

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    3 Minuten
  • Kochzeit:
    12 Minuten
  • Gesamtzeit:
    15 Minuten

Zutaten

2 Portionen
250 g Spaghetti
180 g Garnelen
60 ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
0.5 Bund Petersilie

Utensilien

Zubereitung

  1. Pastawasser aufsetzen. Sobald es kocht, das Wasser gut salzen und die Spaghetti darin al dente kochen.
  2. Garnelen abwaschen, abtupfen und in einer großen Pfanne in etwas Öl anbraten. Nach zwei Minuten umdrehen, sodass beide Seiten schön rosa werden.
  3. Einen Großteil des restlichen Olivenöls zugeben, außerdem die Gewürze. Etwas köcheln lassen. Etwas von dem Nudelwasser dazu geben, damit eine sämige Sauce entsteht. Geschnittene Petersilie darüber streuen.
  4. Die Nudeln sind al dente? Perfekt, dann hebe sie einfach mit einem Nudellöffel* direkt tropfend in die Pfanne. Alles gut miteinander verrühren, abschmecken und servieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Ebenso Geschmackssache ist übrigens die Menge von Knoblauch und Chili: Zwei Knoblauchzehen sollten es schon sein, finde ich, damit die Nudeln wirklich nach aglio schmecken. Du kannst jedoch auch mehr verwenden. Und je nach Schärfe der Chili und deiner persönlichen Vorliebe genügt womöglich schon eine halbe. Wer mag, kann diesen Pastaklassiker auch mit Parmesan bestreut servieren, doch für mich braucht es das gar nicht.

Du stehst auf Pasta? Ich auch!

Wie wäre es mit diesen Spaghetti mit Garnelen, aber in Weißwein-Sauce? Die schmecken wie beim Italiener. Ich kann auch das Rezept für Pasta in einer zwiebeligen Tomatensauce mit Salsiccia (ein absoluter Favorit) empfehlen oder Gorgonzola-Spinat-Sauce. Pasta ist aber auch herrlich vielseitig, du kannst sie auch türkisch mit Hackfleisch und Joghurtsauce genießen oder mit spanischer Chorizo.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 33 Jahre alt und lebe in Konstanz am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner