Spargel mit Vinaigrette, Ei und Garnelen – leicht & lecker

2. Mai 2021

Spargel wäre ein super-gesundes Gemüse, wenn man die knackigen weißen Stangen nicht ständig in Sauce Hollandaise ertränken würde. Versteh mich nicht falsch – ich liebe das auch! Aber Spargel kann mehr und ist herrlich vielseitig: Man kann ihn als Suppe, Salat, in Tartes und Aufläufen, als Beilage oder Hauptgericht genießen. Denn man will die Saison von April bis 24. Juni schließlich auskosten, ohne ständig das gleiche zu kochen und zu essen. Deutsche gelten ja als Spargel-verrückt, weil sie sich so auf das feine Gemüse stürzen und dabei besonders die weißen Stangen bevorzugen. Zu diesen Verrückten muss ich mich dann wohl dazu zählen: Wer ist noch ein Spargel-Fan? Für leckere Abwechslung in der Spargelzeit sorgt dieses Rezept: Ich genieße Spargel gerne mit einer Vinaigrette mit Ei und Garnelen.

Spargel mit Vinaigrette Ei Garnelen Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Nur weil es keine Sauce hollandaise gibt, ist übrigens kein Verzicht angesagt: Dieses Rezept punktet mit gekochtem Ei, Garnelen und ein paar Würfeln Avocado. Avocado hebe ich wegen der mir wegen der problematischen Umweltbilanz für besondere Anlässe auf, aber bei Spargel mit Vinaigrette macht sich das grüne Gold bestens. Meine Mum hat dieses Rezept in die Familie gebracht und mir vor wenigen Jahren erstmals Spargel mit Vinaigrette serviert. Richtig, Vinaigrette ist meist ein Dressing für Salat und ich überlasse es dir, ob du dieses Spargelrezept als Vorspeise oder leichteres Hauptgericht genießen magst.

Als Vorspeise passt das Rezept für vier, als Hauptgericht eher für zwei. Und ob du dazu noch ein paar Kartoffeln kochen magst oder beispielsweise Baguette servierst, ist Geschmackssache. Ich habe daraus ein Abendessen ohne Kohlenhydrate gemacht und war pappsatt nach der Leckerei.

Spargel mal anders: Leichter Spargel mit Vinaigrette

Spargel mit Vinaigrette ist super easy gemacht innerhalb von 25 Minuten. Während der Spargel und Eier kochen, rührst du fix die Vinaigrette an und wartest dann quasi nur noch darauf, all die leckeren Zutaten miteinander zu kombinieren. Am liebsten mag ich den Spargelsalat direkt warm, er schmeckt aber auch etwas abgekühlt. Die Vinaigrette lässt sich theoretisch auch gut vorbereiten. Praktisch lohnt sich das aber nicht, weil sie ohnehin so schnell zubereitet ist.

Falls du Spargelsalat magst, ist vielleicht auch diese Version mit einem fruchtigen Erdbeer-Dressing etwas für dich? Eines meiner beliebtesten Rezepte aktuell ist ein ganz klassisches Spargelrezept: Spargel mit Pfannkuchen, Schinken und Sauce hollandaise. So esse ich Spargel ständig, wenn die Stangen dann endlich wieder Saison haben. Aber das Tolle an dem Gemüse ist ja, dass es in jeder Hinsicht eine tolle Figur macht. Und das Tolle am Bloggen ist, dass ich jedes Jahr einige leckere Rezepte ausprobiere und die Sammlung so ständig wächst – wie wäre es zum Beispiel mit Spargel-Carbonara? Oder Spargel-Saltimbocca? Oder der ganz klassischen Spargelcremesuppe?

Wie starten erstmal in die diesjährige Saison mit einem Rezept für leichteren Spargel mit Vinaigrette. Und am Schluss des Beitrags findest du auch vier tolle Rezepte von vier tollen Bloggern mit den köstlichen Stangen.

Spargel mit Vinaigrette, Ei und Garnelen

Spargel mal leichter essen: Spargel mit Vinaigrette mit Ei, Garnelen und Avocado ist nicht nur schnell gemacht, sondern mega lecker! Einfaches bewährtes Rezept für Vorspeise oder Hauptgericht

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    12 Minuten
  • Gesamtzeit:
    27 Minuten

Zutaten

2 Portionen
500 gweißer Spargel
2Eier
2Frühlingszwiebeln
4 ELWeißweinessig
6 ELOlivenöl
1 TLSenf mittelscharf*
0.5handvoll Schnittlauch
0.5handvoll glatte Petersilie
0.5Avocado
100 gRiesengarnelen (gekocht)
etwas Salz, Pfeffer, Weißwein und Zucker

Zubereitung

  1. Spargel schälen und den trockenen Teil am unteren Ende abschneiden (etwa 0,5 Zentimeter).
  2. Kochendes Wasser aufsetzen, mit Salz, etwas Zucker und Weißwein würzen. Spargel hineingeben und für etwa zwölf Minuten garen. Auch die Eier hinzugeben und im gleichen Wasser gar kochen.
  3. Vinaigrette vorbereiten: Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Schnittlauch und Petersilie waschen und klein hacken. Garnelen kurz abwaschen und abtrocknen lassen.
  4. Avocado halbieren und eine Hälfe in Würfel schneiden. Aus der anderen Hälfte kannst du beispielsweise Avocado-Aufstrich oder einen Mango-Avocado-Salat machen.
  5. Essig mit Senf und Öl vermischen und gut rühren, bis die Zutaten sich verbinden. Kräuter, Frühlingszwiebeln, Avocado und die Garnelen darunter mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Zwei Minuten vor Ende der Kochzeit die Eier hinausnehmen: Zehn Minuten reichen. Abschrecken, pellen und in Würfel schneiden, dann zur Vinaigrette geben.
  7. Spargel abgießen, kurz abtropfen lassen und dann direkt auf Tellern anrichten. Mit der leckeren Vinaigrette toppen und genießen!

Notizen

Du kannst den Spargel mit Ei-Vinaigrette ohne Weiteres low carb genießen oder dir beispielsweise ein Baguette oder Kartoffeln dazu schmecken lassen.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Aufgetischt: Fünf leckere Rezepte mit Spargel

Wie verrückt ist es eigentlich, dass wir nun schon Mai haben? Mai! Das heißt, ein Drittel des Jahres ist schon wieder vorbei. In diesem Monat stehen auch die ersten Urlaubstage des Jahres auf dem Plan und auch wenn ich nicht wie geplant wegfahren kann, werde ich diese richtig auskosten. Und das ist wörtlich gemeint, ich werde viel kochen und backen. Und Inspiration zum Kochen bekomme ich bei der aktuellen Runde unserer Blogaktion Aufgetischt, bei der ich mit vier anderen Bloggern am ersten Sonntag eines Monats eine Zutat ins Scheinwerferlicht rücke. Wie könnte es anders sein: Im Mai dreht sich bei uns alles um Spargel. Wie vielseitig (und lecker) das Frühlingsgemüse ist, zeigt nicht nur mein Spargel mit Vinaigrette, sondern zeigen auch die Rezepte der anderen vier:

Cremiges Spargelragout zu Pasta gibt es bei Foodwerk, eine Spargel-Galette mit Erdbeeren (Knaller-Kombi!) bei Juli von Naschen mit der Erdbeerqueen, eine wunderhübsche Spargel-Quiche bei Ines von Münchnerküche und eine Spargel-Frittata bei Elena. Dabei ist es Zufall, dass die anderen sich für grünen Spargel entschieden haben – hoffe ich. Der schmeckt etwas nussiger und auch sehr fein.

Auf eine leckere Spargel-Saison! Bis 24. Juni haben wir Zeit, uns durch all diese Rezepte zu schlemmen. Und ich freue mich schon darauf.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.