Antipasti-Bowl mit Ofengemüse, Pasta & Burrata

29. April 2021

Was macht Pasta zu einer Antipasti-Bowl? Indem man einfach all die leckeren Zutaten einer richtig guten Pasta in eine Bowl packt und darauf eine Kugel Burrata platziert. Die Pasta ist deshalb so lecker, weil sie schön würziges Ofengemüse und rotes Pesto vereint. Das ist quasi wie ein Antipasti-Teller mit gebackenem Gemüse, aber mit Pasta! Wie genial ist das? Dazu kommt noch der sahnige Frischkäse, der ein Bruder von Mozzarella ist, und fertig ist ein köstliches Abendessen. Pasta geht bekanntlich immer, bei diesem Rezept übernimmt zudem noch der Backofen die meiste Arbeit. Und wärmen tut er auch noch – sowohl leibhaftig als auch innerlich, denn diese Antipasti-Bowl schmeckt nach Sommer. Und den kann ich kaum noch erwarten! Was für ein Glück, dass wir es zumindest kulinarisch in der Hand haben.

Antipasti-Bowl mit Zucchini Paprika Tomaten Oliven Burrata Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Ich habe Burrata im vergangenen Jahr für mich entdeckt, nachdem ich es immer häufiger online gesehen habe und selbst einmal diesen Mozzarella mit cremigem Kern ausprobieren wollte. Büffel Bill sei Dank habe ich nun regelmäßig das Vergnügen. Die Jungs kommen aus der Region, deshalb kann ich nach Feierabend bequem ein Päckchen in Singen einsammeln (wie hier erwähnt gibt es aber auch einen Online-Shop, unbezahlte Werbung weil lecker). Eine Burrata pro Person ist etwas mächtig, beim nächsten Mal würde ich mir eine teilen – auch wenn es schwer fällt angesichts des sahnigen Käses, der sich so lecker mit der Antipasti-Bowl vermischt.

So gelingt Antipasti-Bowl mit Ofengemüse, Pesto & Burrata

Je weniger Sonner, desto weniger schmecken auch die Tomaten. Deshalb nutze ich im Winter oder Frühjahr möglichst die kleinen Rispentomaten, die noch am ehesten etwas Geschmack abbekommen. Die Antipasti-Bowl soll ja nach Sommer schmecken.

Du magst keine Zucchini? Dann lass sie einfach weg oder ersetz sie durch anderes Gemüse wie Auberginen. Du magst lieber grünes Pesto? Dann nimmt das, die Pasta-Bowl wird genauso gut schmecken! Bei Pasta ist der Fantasie ja ohnehin keine Grenze gesetzt. Wenn du die Zeit im Ofen abkürzen möchtest, kannst du auch bereits eingelegtes Antipasti-Gemüse nutzen.

Ach und du magst diese schönen Nudeln? Das sind etwas rauere Orecchiette wie diese*, die Bowl macht sich am besten mit kleineren Nudeln.

Antipasti-Bowl mit Ofengemüse & Burrata

Ofengemüse ist lecker, Pesto ist lecker und Pasta sowieso: Gemeinsam mit Burrata wird daraus eine geniale Antipasti-Bowl, die nach Sommer schmeckt. Einfaches Rezept

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    35 Minuten

Zutaten

2 Stück
250 gPasta (am besten Orecchiette)
150 gTomaten
2Paprika
1Zucchini
1Burrata
1handvoll getrocknete Tomaten
1handvoll Oliven
2 ELrotes Pesto
1Knoblauchzehe
3Stiele Basilikum
1 TLBalsamico-Creme
4 ELOlivenöl

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Paprika und Zucchini waschen. Paprika entkernen und in Streifen, die Zucchini in Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen und ebenfalls klein schneiden.
  3. Paprika und Zucchini mit 3 EL Olivenöl und Knoblauch vermischen. Salzen, pfeffern und auf einem Backblech verteilen. Für 15 Minuten backen.
  4. Die Pasta aufsetzen. Kochendes Wasser gut salzen und die Orecchiette darin für etwa zehn Minuten garen.
  5. Basilikumblätter abzupfen. Tomaten halbieren und mit Basilikum, Salz, Pfeffer und dem restlichen Olivenöl vermischen.
  6. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Oliven ggf. entsteinen und halbieren.
  7. Pasta abgießen und dann direkt mit dem Pesto vermischen. Auf zwei Teller verteilen. Dann das Ofengemüse, die gewürzten Tomaten, die getrockneten Tomaten und Oliven darüber geben. Mit Burrata (bzw. einer halben) Burrata toppen und genießen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.