Stollenkonfekt: Lecker Stollen als Plätzchen

8. Dezember 2020

Viele Jahre kannte ich Stollen nur als das recht trockene Fertigprodukt aus dem Supermarkt. Entsprechend gering war mein Verlangen nach dem süßen Gebäck, an dem man zur Weihnachtszeit nicht vorbei kommt. Dann las ich in Facebook-Gruppen immer wieder, wie langwierig die hauseigene Produktion eines solchen Stollens sein kann – wochenlanges kühles Lagern inklusive, wenn man nicht die Quarkversion macht. Damit war die Motivation, das selbst auszuprobieren, immer noch recht gering. Bis ich mal einen richtig leckeren Bäckerstollen gegessen habe. Eben erst haben wir eine Stollenlieferung aus Dresden erhalten und es sind nur noch ein paar Krümel übrig. Und seit zwei Jahren weiß ich, dass Stollen auch einfach zuhause gelingen kann – Quark sei Dank. Denn Quark macht einen Stollen schön saftig. Heute geht es um die Plätzchenversion dieser Köstlichkeit. Denn Stollenkonfekt ist die ideale köstliche Plätzchenversion des bekannten Klassikers und gelingt jedem auch zuhause.

Stollenkonfekt für Quarkstollen im Miniformat Plätzchen Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Was ist eigentlich ein Konfekt? Ich kenne den Begriff vor allem wegen des Eiskonfekts, das häufig im Kino angeboten wird. Das Prinzip beim Stollenkonfekt ist ähnlich: mit einem Haps ist es im Mund. Und lecker ist es auch. Und so typisch wie Eis im Sommer ist, ist Stollen im Winter. Doch ich habe auch mal nachgeschlagen: Konfekt ist eine allgemeine Bezeichnung für feine Zucker- und Backwaren – passt, oder? Umso besser, wenn die Plätzchenversion des Stollen so einfach gemacht ist und so gut schmeckt. Denn Stollenplätzchen enthalten all die leckeren Dinge, die auch einen guten Stollen so köstlich machen: Saftige Rosinen, Orangen in Form von Orangeat, Zitronenschale, Zimt und Mandeln. So mag ich das in der Plätzchenzeit, denn es kann nicht nur mehrteilige Plätzchen wie die jüngst gezeigten Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen geben. Wenn du wenig Zeit (oder große Lust auf kleine Stollen!) hast, lege ich dir dieses Stollenkonfekt ans Herz.

Stollen im Kleinformat: Rezept für Stollenkonfekt

Die Vorteile des Stollenkonfekt liegen auf der Hand. Diese Plätzchen brauchen keine Kühlzeit, sondern der Teig kann direkt weiterverarbeitet werden. Und dann muss ihn einfach zusammenkneten und erst zu zwei Stängen, dann zu Kugeln formen. Kein Ausstechen, keine Füllung vorbereiten, kein Glasieren etc. Wobei: Wenn du magst, kannst du das Stollenkonfekt sicher auch mit Marzipan füllen. Das werde ich beim nächsten Backen versuchen und das Orangeat durch Marzipan ersetzen, denn das mag ich noch lieber. Doch dieses Grundlagenrezept überzeugt bereits mit dem typischen Geschmack der Adventszeit: Es duftet nach Orangen, nach Zimt und Zitrone. Probier es aus, du bist nur wenige Zutaten und Handgriffe von einer süßen Adventszeit entfernt.

Stollen im Plätzchenformat

Stollenkonfekt kombiniert den weihnachtlichen Geschmack mit Stollen mit der Form von Plätzchen und ist simpel gemacht: Einfaches Rezept für einen Teig, der rund 40 kleine Quarkstollen ergibt.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    25 Minuten
  • Kochzeit:
    12 Minuten
  • Gesamtzeit:
    37 Minuten

Zutaten

40 Stück
250 gWeizenmehl
125 gMagerquark
100 gweiche Butter
100 gRosinen
75 gZucker
50 ggetrocknete Aprikosen
50 ggemahlene Mandeln
50 gOrangeat
1Ei
1Bio-Zitrone bzw. deren Schale
2 TLBackpulver
1 TLVanilleextrakt, selbstgemacht oder gekauft*
etwas Zimt
etwas Sternanis
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Aprikosen hacken. Orangeat ebenfalls klein schneiden. Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  3. Zucker, Vanille, Zimt und Sternanis, die Schale der Zitrone, das Ei, Butter und Quark zu dem Mehl geben. Alles erst langsam vermischen und dann auf höchster Stufe zu einem Teig verkneten.
  4. Die restlichen trockenen Zutaten dazugeben, also Rosinen, die gehackten Aprikosen und die gemahlenen Mandeln.
  5. Arbeitsfläche leicht bemehlen und die Masse darauf gut verkneten. Der Teig ist recht feucht, dadurch ist das Stollenkonfekt später schön saftig.
  6. Den Teig zu Kugeln formen. Dafür erst zwei Stränge mit etwa 20 Zentimetern Länge formen und diese dann in Scheiben schneiden, die etwa einen Zentimeter dick sind. Diese Stücke in der Hand rund rollen und mit Abstand auf das Backblech setzen. Dieses sollte mit Backpapier bedeckt sein.
  7. Das Stollenkonfekt für etwa 12 bis 15 Minuten backen. Auf ein Kuchengitter geben und noch heiß mit Puderzucker bestreuen. Abkühlen lassen und am besten luftdicht aufbewahren, ich nutze dafür eine Blechdose wie diese* oder sehr schlicht diese*.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Dieses Rezept stammt ursprünglich von Sigrid und ihrem tollen Blog Madam Rote Rübe, den ich mir immer wieder gerne ansehe. Danke für die Inspiration!

Du hast noch Platz auf deinem Plätzchenteller?

Dann habe ich viele köstliche Ideen für dich! Meine Favoriten der vergangenen Jahre sind zum Beispiel nussige Karamellstangen und Marzipankissen. In meinem Archiv findest du sicher noch weitere leckere Ideen, da wären zum Beispiel Schoko-Doppeldecker mit Ganache, das Spritzgebäck-Rezept meiner Oma oder Orangenkugeln ohne Ausstechen… Die Liste der Plätzchen, die ich noch backen möchte, ist aber mindestens ebenso lang. Was ist dein Lieblingsplätzchen? Gib mir gerne einen Tipp!

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Von Konstanz aus schreibe ich auf ÜberSee-Mädchen.de über die schönen Dinge des Lebens - das sind für mich einfache Rezepte für leckeres Essen, schöne Bilder und Ideen für einen hübschen Alltag. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Grießklöschensuppe - und was ich kochen oder backen kann, schafft ihr auch! Seht euch ein wenig um, lasst euch inspirieren und genießt es.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.