Erfrischendes Tiramisu mit Lemon Curd

22. Dezember 2020

Dieses Rezept ist überfällig, weil oberlecker! Tiramisu mit Lemon Curd ist eines meiner liebsten Desserts, denn die englische Zitronencreme macht den italienischen Klassiker herrlich erfrischend. Tiramisu ist für sich schon ein beliebter Dessertklassiker: Cremige Mascarpone trifft Löffelbisquit, Kaffee und Amaretto. Ich lasse mir das ja auch mit Erdbeeren gerne schmecken und kenne niemanden, der ernsthaft kein Tiramisu mag. Lemoncurd-Tiramisu funktioniert ganz ähnlich, nur dass der Kaffee wegfällt und die Creme mit Lemon Curd zitronig wird. Außerdem streuen wir am Schluss noch ein paar Mandeln statt Kakao darüber. Klingt gut, oder? Dieses Dessert ist auch ruckzuck gemacht und das perfekte Mitbringsel für ein Abendessen mit Familie oder Freunden.

Tiramisu mit Lemon Curd einfach selbstgemacht Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Desserts kommen im Alltag leider viel zu kurz, nur selten kommt mir ein Gläschen mit süßer Creme oder schokoladigem Mousse auf den Tisch. Dabei habe ich schon einige Schätzchen im Archiv, einige davon zeige ich später im Beitrag. Dass Nachtisch so selten auf den Tisch kommt, wollte ich schon längst mal wieder ändern. Und mit der Essenseinladung eines Freundes kam neulich die perfekte Gelegenheit – als es trotz Corona-Pandemie noch erlaubt war, wohlbemerkt. Da ich mit mehreren, köstlichen Gängen gerechnet habe, wollte ich etwas Erfrischendes und doch Cremiges zum Abschluss mitbringen: Tiramisu mit Lemon Curd ist perfekt dafür. Schnell gemacht und gut vorzubereiten ist es auch noch – perfekt oder? Ich empfehle wärmstens einen (oder mehr!) Löffel dieses zitronigen Tiramisu. Lass es dir schmecken.

So wird Tiramisu mit Lemon Curd zitronig erfrischend

Du kannst Lemon Curd einfach selbst machen, das kostet nur wenig Zeit und ein wachsames Auge. Die meiste Arbeit übernimmt quasi der Kochtopf, in dem eine Butter-Zucker-Ei-Mischung mit Zitrone köchelt – so mag ich das. Deshalb habe ich mal wieder Lemon Curd selbstgemacht und konnte ein kleines Gläschen davon als Gastgeschenk abfüllen. Wenn du Lemon Curd kaufen möchtest, findest du es bei der Marmelade im Supermarkt oder hier online*.Gekühlt hält sich das (angebrochene oder selbstgemachte) Lemon Curd für wenige Wochen.

Das einfache Rezept ist für vier Portionen gerechnet, die ich in Dessertgläsern wie diesen* angerichtet habe. Die Füllmenge war etwa 300ml. Auch wenn die Mengen in der Zutatenliste gering wirkt und ich sie fast erhöht hätte: Damit bekommst du wirklich vier Gläschen Tiramisu mit Lemon Curd.

Nach einer Stunde ist das Tiramisu mit Lemon Curd verzehrfertig, es hält sich problemlos noch einige Stunden mehr. Es ist das perfekte Dessert zum Vorbereiten und Mitnehmen, solang es gekühlt wird –

Herrlich erfrischend & cremig: Tiramisu mit Lemon curd

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Der italienische Dessertklassiker wird mit englischer Creme zitronig erfrischend: Rezept für Tiramisu mit Lemon Curd. Ein einfacher Nachtisch, der gut vorzubereiten ist.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

4 Portionen
200 gMascarpone
100 gSahne
12Löffelbisquit (entspricht 100g)
80 gZucker
75 gLemon Curd selbstgemacht oder gekauft*
2Eier
50 mlAmaretto
30 ggehackte Mandeln

Zubereitung

  1. Eier mit Zucker aufschlagen, bis die Creme hell wird. Das kann einige Minuten dauern.
  2. Mit Lemon Curd und Mascarpone vermischen.
  3. Sahne steif schlagen und sachte unterheben.
  4. Löffelbisquits in kleinere Stücke brechen, sodass sie gut ins Dessertglas* passen.
  5. Erst etwas Löffelbisquit in die Gläser geben, dann pro Glas mit 2 TL Amaretto tränken und 2 EL der Creme darüber geben. Dann nochmal schichten: Erst Löffelbisquit, dann Amaretto, dann Lemoncurd-Creme.
  6. Mit etwas gehackten Mandeln toppen und für eine Stunde kühl stellen, dann genießen.

Notizen



Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Du hast Lust auf mehr Dessert? Einige leckere Ideen

Ich habe Lemon Curd schon einmal für ein Dessert verwendet: Diese Lemoncurd-Creme mit Nektarinen kam so gut an, dass meine Mutter immer noch davon schwärmt. Auch das Zitronenquarkmousse mit Mohn ist so so gut, dass ich es weiterhin regelmäßig zubereite. Schokoladig wird es mit Mousse au chocolat, Schoko-Souffle mit flüssigem Kern oder Schokopudding. Ebenfalls empfehlen kann ich portugiesische Blätterteigtörtchen, die an Urlaub erinnern als man noch so einfach verreisen könnte. Du hast wenig Zeit? Wie wäre es, last but not least, mit einem Crumble? Das ist so vielseitig und so schnell gemacht. Und wer könnte bei Streusel und Frucht Nein sagen.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Von Konstanz aus schreibe ich auf ÜberSee-Mädchen.de über die schönen Dinge des Lebens - das sind für mich einfache Rezepte für leckeres Essen, schöne Bilder und Ideen für einen hübschen Alltag. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Grießklöschensuppe - und was ich kochen oder backen kann, schafft ihr auch! Seht euch ein wenig um, lasst euch inspirieren und genießt es.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.