Zitronenquarkmousse mit Mohn zum Dessert

11. März 2018
Zum Rezept springen

Machst du ein Dessert?, haben sie gefragt. Du bist doch Foodblogger, haben sie gesagt. Dabei ist dem genauen Beobachter vielleicht schon aufgefallen, dass ich nicht besonders häufig Desserts mache. Klar, die Kategorie Dessert ist mit einigen Leckereien gefüllt, doch ich stehe sehr auf Vorspeisen und dann bleibt für Nachtisch meist wenig Platz, auch wenn es so schade um Schokolade & Co. ist. Ein Familienessen war also die Gelegenheit, ein neues Dessertrezept zu testen. Die Wahl fiel auch Zitronenquarkmousse mit Mohn. Denn ein frisches und nicht zu mächtiges Rezept kommt gerade als dritter Gang doch genau richtig, oder? Es kann ja nicht immer ein klassisches und leckeres, aber leider auch mächtiges Schokoladenmousse sein.

Zitronenquarkmousse mit Mohn Dessertrezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Genau genommen könnte ich das Dessert aber auch als Zitronenquark-Schokoladen-Mousse bezeichnen, denn ein wenig schokoladiger Glücklichmacher hat sich doch darin versteckt: Weiße Schokolade. Und Mohn ist ohnehin eine meiner Lieblingszutaten, daher bin ich für Rezepte wie dieses leicht zu begeistern. Dabei musste das Zitronenquarkmousse einige Monate auf meiner Liste stehen, bis ich das Rezept von Sarah vom Knusperstübchen ausprobiert habe. Auf Pinterest auf meinem Dessert-Board hat es mich bei der Suche nach Inspiration dann aber geradezu angesprungen. Und obwohl ich Sarahs Rezept ein wenig abgespeckt und auf etwas Sahne sowie Kekse verzichtet habe, hat es allen geschmeckt.

Zutaten für Zitronenquarkmousse mit Mohn:

250g Magerquark, 150g weiße Schokolade, 150ml Sahne, 50g Zucker, zwei Zitronen (Saft und Abrieb, also Bio), ein Ei, je ein EL Speisestärke und Vanillezucker. Außerdem zwei EL Mohn. Die Menge reicht für sechs kleine Dessertgläser.

Zitronenquarkmousse mit Mohn Dessertrezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenZitronenquarkmousse mit Mohn Dessertrezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Zitronenquarkmousse mit Mohn Dessertrezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenDas Zitronenquarkmousse besteht aus zwei Schichten: Einer Mousse aus Quark und Sahne mit Mohn sowie einer Zitronencreme, die einen extra frischen Geschmack gibt. Für die Zitronencreme die Schokolade mit dem Saft der Zitronen, der Zitronenschale sowie Zucker in einem Topf langsam erhitzen. Mit dieser Menge wird es ziemlich zitronig, je nach Geschmack könnt ihr die Menge der Zitronenschale ein wenig reduzieren. Beim Erhitzen ständig rühren. Parallel das Ei trennen und das Eigelb unter die warme Masse rühren. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und ebenfalls dazugeben, anschließend so lange erhitzen bis die Masse eindickt. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für das Quarkmousse die Sahne steif schlagen, den Quark zugeben und weiter aufschlagen. Die Zitronenmasse bis auf etwa 100ml unter die Creme geben, jetzt kommt auch der Mohn dazu. Eiweiß aufschlagen und unterheben.

Bevor das Zitronenquarkmousse in den Kühlschrank darf, wird es noch in einem Dessertglas hübsch angerichtet: Eine Schicht Mousse, eine Schicht Zitronencreme, eine Schicht Mousse, eine Schicht Zitronencreme. Das geht ganz einfach mit einem kleinen Löffel, noch hübscher wird es mit einer Spritztülle. Anschließend die Zitronenquarkmousse mit Mohn für zwei Stunden kalt stellen, bevor ihr sie Freunden oder Familie servieren könnt. Das komplette Dessert selbst aufzuessen ist natürlich auch erlaubt.

Zitronenquarkmousse mit Mohn

Ein einfaches, frisches und nicht zu mächtiges Dessert: Zitronenquarkmousse ist ein leckerer Nachtisch mit weißer Schokolade und Mohn. Das Rezept braucht nur 30 Minuten.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    2 Stunden
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    3 Stunden

Zutaten

6 Portionen
250 g Magerquark
150 g weiße Schokolade
150 ml Sahne
50 g Zucker
2 Bio-Zitronen
1 Ei
2 EL Mohn
1 EL Speisestärke
1 EL Vanillezucker

Zubereitung

  1. Für die Zitronencreme die Schokolade mit dem Saft der Zitronen, der Zitronenschale sowie Zucker in einem Topf langsam erhitzen. Beim Erhitzen ständig rühren.
  2. Parallel das Ei trennen und das Eigelb unter die warme Masse rühren.
  3. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und ebenfalls dazugeben, anschließend so lange erhitzen bis die Masse eindickt.
  4. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  5. Für das Quarkmousse die Sahne steif schlagen, den Quark zugeben und weiter aufschlagen.
  6. Die Zitronenmasse bis auf etwa 100ml unter die Creme geben, jetzt kommt auch der Mohn dazu.
  7. Eiweiß aufschlagen und unterheben.
  8. Zitronenquarkmousse in einem Dessertglas hübsch anrichten: Eine Schicht Mousse, eine Schicht Zitronencreme, eine Schicht Mousse, eine Schicht Zitronencreme.
  9. Für zwei Stunden kalt stellen.

Notizen

Mit dieser Menge an Zitrone wird es ziemlich zitronig, je nach Geschmack könnt ihr die Menge der Zitronenschale ein wenig reduzieren.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

2 Kommentare

    1. Schön, wieder von dir zu lesen, liebe Christine (also außerhalb deines Blogs) <3 Nur bei Oma, da müssen es meist drei Gänge sein :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.