Dessert/ Food

Jubiläums-Food: Schoko-Soufflé

Der 100. Post und explodierende Leserzahlen – ich kann es kaum glauben, danke an euch und Vera, die mich [hier] vorgestellt hat. Ich feiere dieses Jubiläum mit unglaublich leckerem Schoko-Soufflé, das schnell und einfach zubereitet ist, sich lange hält und sich gut als kleines Extra zu Weihnachten eignet.

Die Zutaten:

  • zwei Eier und zwei (extra) Eigelb
  • 80g Zucker
  • 80g Mehl
  • 90g Kuvertüre, am besten mit 70% Kakaoanteil
  • 100g Butter
  • Butter und Mehl für das Förmchen
  • nach Belieben noch Himbeeren und Vanillesauce

Zuerst Eier, Eigelb und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen, die Butterwürfel hinzugeben und unter Rühren unterziehen, so dass sich eine Masse ergibt. Diese Masse anschließend zum Eier-Zucker-Gemisch geben und das gesiebte Mehl vorsichtig unterheben.

Vier Förmchen (notfalls gehen auch Tassen) mit Butter fetten und etwas Mehl ausstäuben, diese dann mit der Soufflémasse füllen und über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Tipp: Die Förmchen nicht zu voll füllen, denn beim späteren Backen geht die Masse noch etwas hoch. Das Gefrieren lässt sich übrigens problemlos auf einige Tage und Wochen ausdehnen, dadurch ist das Dessert gut vorzubereiten oder spontan noch aus dem Hut (= Gefrierschrank) zaubern.

Vor dem Servieren die Förmchen in den vorgeheizten Ofen mit 180°C Umluft stellen, das Backen dauert ca. 30 Minuten. Etwas problematisch: laut Rezept (das findet ihr [hier]) benötigen die Soufflés nur 13 Minuten zum Backen, hier macht Probieren den Meister.

Dazu besonders lecker: Himbeeren und Vanillesauce. Lasst es euch schmecken.

PS: Manch „alteingesessenem“ Leser mag dieses Rezept bekannt vorkommen, denn ich hatte es auf meinem alten Blog schon einmal gepostet. Jetzt wollte ich diese Köstlichkeit auch meinen neuen Lesern präsentieren.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Lucie
    1. Dezember 2012 um 14:59

    Happaaaa, das sieht köstlich aus! Ich glaub, das muss ich auch mal ausprobieren 🙂 Das Foto hab ich ganz einfach mit gimp bearbeitet: Mit dem kreisförmigen Auswahlwerkzeug den Bereich markieren, den du drehen willst, und dann die Auswahl um 180° rotieren. Fertig! Liebe Grüße 🙂

  • Antworten
    myimpressions4u
    20. Dezember 2012 um 19:16

    Oh Mann, schaut das gut aus!! 🙂
    Wird auf jeden Fall mal von mir getestet 😉

    LG Patricia

  • Ich freue mich über Feedback <3