Dessert/ Food/ Kochbuch

Schokopudding selbstgemacht mit Zartbitterschokolade

Pudding aus der Tüte ist einfach, selbstgemachter Schokopudding aber fast genauso unkompliziert gemacht und dafür so viel besser. Ich habe neulich gelesen, dass es die Fertigmischung für Pudding bereits seit Jahrzehnten gibt. Und doch hat meine Oma früher Pudding selbst gemacht, da bin ich mir sicher. Eine Puddingform habe ich nämlich geerbt und doch hat mein heutiger Schokopudding eine neue Form bekommen: Ich habe ihn in Gläser gefüllt. Inspiriert dazu hat mich Birgit Fazis alias EmmaBee. Ihr Buch gab mir den finalen Anstoß, Schokopudding überhaupt mal selbst zu machen. Während Birgit den Schokoladenpudding mit Beeren und essbaren Blüten serviert, darf es bei mir mit Zartbitterschokolade und einem Topping aus Sauerkirschmarmelade sein. Und jetzt wo ich weiß, wie einfach Schokopudding selbstgemacht ist, gibt es das öfter.

Schokopudding selbstgemacht mit Zartbitterschokolade und Fruchttopping Rezept mit Rezension von -Meine kleine Küche am See- von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Das Topping verbirgt übrigens nicht nur die Puddinghaut, sondern gibt dem Dessert auch einen fruchtig-süßen Geschmack. So mag ich das. Und für Puddinghaut, vor der manch einer sich geradezu ekelt, ist für das nächste Mal auch schon eine Lösung gefunden: Entweder so schnell essen, dass sie gar nicht erst entsteht oder den Schokopudding mit einer Folie bedecken.

Über das Buch Meine kleine Küche am See

Das Rezept für Schokopudding kam im Zuge eines Rezensionsexemplars zu mir, vor einigen Wochen hatte ich nämlich das Buch von Birgit Fazis aus dem Thorbecke-Verlag im Briefkasten. „Meine kleine Küche am See“* (Affiliate-Link mit einer kleinen Provision für mich ohne Mehrkosten für dich) heißt das gute Stück und der Titel hat mich direkt angesprochen, schließlich habe ich hier ja auch meine kleine Küche am (Boden-) See. Birgit, die als EmmaBee auch bloggt, lebt am Ammersee und lässt mit einigen Bildern im Buch erahnen, wie schön es dort ist. Erst einmal vorweg: Das Buch ist so hübsch gestaltet! Layout und Bilder sind bereits auf den ersten Blick so ansprechend, die Rezepte sind es dann beim zweiten Blick auch. Aufgeteilt sind sie in die vier Jahreszeiten von Frühling bis Winter und ich würde sie als einfache Alltagsküche bezeichnen. Emma zeigt Rezepte von Vorspeise bis Dessert, sie sind vegetarisch und wirken gesund sowie ausgewogen.

Rezension "Meine kleine Küche am See" von Emma Fazis von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee ÜberlingenSchokopudding selbstgemacht mit Zartbitterschokolade und Fruchttopping Rezept mit Rezension von -Meine kleine Küche am See- von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Die Einfachheit der Rezepte ist dann auch mein kleiner Kritikpunkt: teils hätte ich mir die Option zum Selbermachen gewünscht, zum Beispiel beim Ofen-Baguette mit Kräutern und Rösttomaten selbst. Im Alltag werden sicher die meisten auf ein Baguette vom Bäcker zurückgreifen, doch bei einem Kochbuch freue ich mich zu erfahren, wie es mir gelingt, wenn ich mal ein wenig mehr Zeit habe. So oder so finde ich aber genügend Rezepte, die ich umgehend ausprobieren möchte: Radieschen-Feta-Butter, Pizza vom Grill oder Spaghetti mit Brotbröseln.

Zutaten für vier Gläser mit Schokopudding

500ml Milch, 100g Zartbitterschokolade, 35g Stärke, 4 EL Sauerkirschmarmelade, 2 EL Backkakao und eine Prise Salz.

Schokoladenpudding selbstgemacht ohne Tüte Dessert im Glas Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenSchokoladenpudding selbstgemacht ohne Tüte Dessert im Glas Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

350ml der Milch in einem Topf langsam erhitzen. Die Milch dabei gut im Auge behalten, beim Überkochen gibt es hässliche Flecken. Sobald die Milch erwärmt ist, die Zartbitterschokolade in Stücken dazu geben und unter Rühren schmelzen lassen. Die restliche Milch mit der Stärke und dem Kakao vermischen, mit einer Prise Salz würzen. Die warme Milch mit Schokolade zum Kochen bringen und die Kakao-Stärke-Mischung hineinrühren. So lange rühren, bis der Pudding langsam eindickt – das dauert ungefähr eine Minute.

Und schon ist der Schokopudding selbstgemacht und servierfertig: Vom Herd nehmen und in Gläser oder Schälchen füllen. In jedes der vier Gläser etwa einen Esslöffel mit Sauerkirschmarmelade obenauf geben.

Für mich ist Schokopudding ein so tolles, klassisches Dessert ähnlich Mousse au chocolat. Wer es fruchtiger, frischer mag, wird in meinem Archiv sicher fündig, da tummeln sich beispielsweise Himbeerdessert und Lemoncurd-Creme.

Schokopudding mit Zartbitter und Fruchttopping

Ein SternZwei SterneDrei SterneVier SterneFünf Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: 4
Cooking Time: 15 Minuten

Ingredients

  • 500ml Milch
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 35g Stärke
  • 4 EL Sauerkirschmarmelade
  • 2 EL Backkakao
  • eine Prise Salz

Instructions

1

350ml der Milch in einem Topf langsam erhitzen.

2

Sobald die Milch erwärmt ist, die Zartbitterschokolade in Stücken dazu geben und unter Rühren schmelzen lassen.

3

Die restliche Milch mit der Stärke und dem Kakao vermischen, mit einer Prise Salz würzen.

4

Die warme Milch mit Schokolade zum Kochen bringen und die Kakao-Stärke-Mischung hineinrühren. So lange rühren, bis der Pudding langsam eindickt - das dauert ungefähr eine Minute.

5

Vom Herd nehmen und in Gläser oder Schälchen füllen. In jedes der vier Gläser etwa einen Esslöffel mit Sauerkirschmarmelade obenauf geben.

Werbung: Danke für das Rezensionsexemplar, 
das mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde.

Schokopudding selbstgemacht mit Milch Schokolade und Stärke Rezept mit Rezension von -Meine kleine Küche am See- von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenSchokopudding selbstgemacht mit Milch Schokolade und Stärke Rezept mit Rezension von -Meine kleine Küche am See von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar