Erdbeer-Daiquiri zum Anstoßen auf den Sommer

6. Juni 2021

Endlich wird es wärmer, endlich gibt es wieder leckere Erdbeeren und endlich können wir abends wieder mit einem Cocktail anstoßen! Drei Umstände, die mich glücklich machen und den Sommer versüßen. Denn das letzte Mal, dass ich in meiner Lieblings-Cocktailbar war, ist viel zu lange her. Jahrelang war ich dort alle paar Wochen und habe entweder Klassiker wie einen Caipirinha bestellt – oder etwas Fruchtiges. Der Barkeeper hat dann gefragt, welche Art und wie viel Alkohol ich möchte. Wenige Minuten später hatte ich einen kalten, leckeren Drink vor mir. Am besten waren die fruchtigen Cocktails zur Erdbeer-Zeit, wenn ein paar hübsche Beeren darin versenkt waren. Denn so ein Erdbeer-Daiquiri kombiniert alles, was ich an einem Cocktail mag: Er ist frisch und fruchtig, aber auch süffig. Ein Glück, dass man sich einen Erdbeer-Daiquiri auch ganz einfach selbst zuhause machen kann.

Erdbeer-Daiquiri aus vier Zutaten Rezept mit Rum

Was es für einen Erdbeer-Daiquiri braucht, ist nicht viel: Der sommerliche Cocktail mit Erdbeeren gelingt mit vier Zutaten. Die einen nehmen noch Zuckersirup, die anderen schwören auf Erdbeersirup. Ich kann mir das beides gut vorstellen, bleibe für meine Variante aber bei den Basics. Denn Erdbeersirup will ich bald zwar mal wieder selbst machen (mein Lieblingsrezept), hatte ich aber nicht da. Und Zuckersirup braucht es für mich nicht, wenn es auch ein wenig normaler Zucker sein kann. Eine neue Flasche brauchte es dann aber doch in meiner Sammlung: Weißen Rum.

Weißer Rum ist das Herzstück des kubanischen Cocktails, der eigentlich aus drei Zutaten besteht. Aber vergesst mir die Erdbeeren nicht! Das macht den Daiquiri nicht nur herrlich fruchtig, sondern auch perfekt für den Sommer – und unsere Aufgetischt-Aktion im Juni. Denn jetzt beginnt die leckerste Zeit für Erdbeeren.

Erdbeeren + Sommer = Liebe

Es gibt so viele gute Gründe für Erdbeeren! Wie wäre es damit, dass Erdbeeren wahre Vitamin C-Bomben sind? Sie enthalten noch mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen, wer hätte das gedacht? Je reifer und je dunkler die Erdbeeren sind, desto mehr von dem Vitamin enthalten sie übrigens. Und ein Schlankmacher sind sie auch noch. Also quasi, so rein theoretisch, wenn wir sie nicht mit Sahne und mit Streuseln genießen. Das ist beim Spargel ja ähnlich. Erdbeeren bestehen zu 90 Prozent aus Wasser. Doch ob gesund gesnackt oder in ein leckeres Dessert gehüllt: Erdbeeren sind eine absolute Lieblingsfrucht. Mit Abstand.

Kein Wunder, dass wir in Deutschland durchschnittlich drei Kilogramm Erdbeeren pro Jahr verdrücken! Wobei ich auf deutlich mehr als sechs Schalen komme… Eine gute handvoll der roten Früchtchen steckt ja schon in diesem Erdbeer-Daiquiri. Und dann gibt es noch das Erdbeer-Tiramisu meiner Mama, einen richtig leckeren Erdbeer-Rhabarber-Aufstrich oder Erdbeer-Ricotta-Crostata. Alle Erdbeer-Rezepte findest du hier. Es wird also zweifellos lecker. Und neue Inspiration gibt es auch heute. Denn neben dem Erdbeer-Daiquiri gibt es noch vier weitere Erdbeer-Rezepte am Ende dieses Beitrags.

Ein Glück, dass wir die Saison nun bis August genießen können.

Einfacher Cocktail mit Erdbeeren: Rezept für Erdbeer-Daiquiri

Dieser Sommer-Cocktail verdient ein Glas mit Zuckerrand. Das erinnert mich an den Urlaub und ist so einfach gemacht. Dafür füllt man einfach etwas Zucker in eine flache Schale, befeuchtet den Glasrand mit Limettensaft und drückt das Glas dann in den Zucker. Beim nächsten Mal darf es für mich noch sogar noch etwas mehr Zuckerrand sein.

Tipp: Außerhalb der Erdbeersaison kannst du Erdbeer-Daiquiri sicher auch mit gefrorenen Erdbeeren genießen. Dafür einfach direkt pürieren, ohne dass die Beeren auftauen.

Erdbeer-Daiquiri einfach selbstgemacht

So schmeckt der Sommer! Einfaches Rezept für Erdbeer-Daiquiri mit weißem Rum. Ein fruchtiger Cocktail-Klassiker wie in der Lieblingsbar.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    15 Minuten

Zutaten

2 Portionen
150 gErdbeeren
100 mlweißer Rum*
2Limetten
1 ELZucker (+ mehr für einen Zuckerrand)
1handvoll Crushed Eis pro Glas

Utensilien


Zubereitung

  1. Erdbeeren waschen und den Stielansatz entfernen. Pürieren und durch ein feines Sieb* streichen, damit keine Kerne im Erdbeer-Daiquiri sind. Das dauert, macht den Cocktail aber besser.
  2. Limette auspressen.
  3. Erdbeer-Pürree mit Rum und Limettensaft vermischen. Zucker hinzugeben und gut umrühren.
  4. Pro Glas braucht es ungefähr eine handvoll Eis. Wenn du kein Crushed Eis kaufst, am besten einfach Eiswürfel zerkleinern. Das geht auch mit dem Pürierstab* oder in einer Plastiktüte mit einem Nudelholz. Crushed Eis in die Gläser füllen.
  5. Erdbeer-Daiquiri auf das Crushed Eis geben und genießen.

Notizen

Wer mag, kann mit etwas Minze dekorieren.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Aufgetischt: Fünf leckere Rezepte mit Erdbeeren

Erdbeeren sind herrlich vielseitig. Sie schmecken sogar herzhaft wie bei diesem Spargelsalat. Es lag auf der Hand, dass wir uns bei unserer Blogger-Runde „Aufgetischt – 1 Zutat 5 Rezepte“ im Juni der Erdbeere widmen werden. Schließlich beginnt jetzt die Saison und Julis Blogname „Naschen mit der Erdbeerqueen“ kommt ja nicht von ungefähr… Weil ich vermutet habe, dass die anderen Blogger besonders mit Erdbeeren backen werde, habe ich mir ein flüssiges Rezept überlegt. Also nimm dir einen Erdbeer-Daiquiri, während du bei den anderen vorbeischaust und dich lecker inspirieren lässt.

Allein die Bilder machen doch wieder Lust auf mehr oder?

Klassisch gebacken hat dann doch nur Juli: Einen Kuchen mit Mascarpone und Erdbeeren, der ganz fabelhaft aussieht. Bei Tobi & Caro von Foodwerk gibt es Griescreme mit Erdbeeren nach Omas Rezept – solche Rezepte sind ja mit die besten. Und last but not least gibt es zwei Desserts: Elena von „Heute gibt es“ hat Erdbeer-Tiramisu gezaubert (das liebe ich jetzt schon) und Ines von Münchnerküche hat ein leckeres Erdbeer-Quark-Dessert vorbereitet. Einmal bitte alles zu mir!

Weitere Beiträge mit:

Aufgetischt Erdbeeren Limette Rum Zucker
Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.