Nussiger Kaffee-Guglhupf mit Schokolade

15. November 2018

Es soll ja Menschen geben, die keinen Kaffee mögen. Ich zähle mich dazu. Und doch zeige ich heute am Tag des Guglhupfes einen Kaffee-Guglhupf mit Nüssen und Schokolade. Dabei freue ich mich über die Gesellschaft von 43 anderen Foodbloggern, denn Tina hat eine Blogaktion organisiert. Deshalb hast du heute die Qual der Wahl, was Guglhupf-Rezepte angeht. Warum ich mich für einen Kaffee-Guglhupf entschieden habe, ist ganz einfach. Kaffee trinken ist für mich etwas ganz anderes, als etwas mit Kaffee zu essen. Denn in einem Rezept macht sich das Gebräu ganz hervorragend. Sorgt für einen ungewohnten, herben Geschmack und in diesem Fall auch für seinen sehr saftigen Kuchen. Erst neulich habe ich von einem Saucenrezept mit Kaffee gelesen – das ist schon zum Ausprobieren markiert, doch erstmal nähern wir uns dem Kaffee mit Kuchen. Und wer Kaffee auch trinken mag, kann sich zu dem Kaffee-Guglhupf auch ein Tässchen Kaffee machen.

Kaffee-Guglhupf mit Nüssen und Schokolade Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Ein Tässchen Kaffee (oder in meinem Fall heiße Schokolade) macht sich bestens, um einen Blick auf all die anderen leckeren Guglhupf-Rezepte zu werfen. Gugelhupf à la Mozartkugel, Bratapfel Milchreis Gugelhupf mit Zimtglasur oder Orangen-Gugelhupf mit Walnuss-Kruste gibt es da. Klingt auch gut, oder? Zum Glück lassen sich Gugls meist einfach vor- und dann zubereiten. Das heißt, dass wir die nächsten Wochen immer mal wieder einen Guglhupf zaubern können. Und wer noch mehr Inspiration für Backen mit Kaffee braucht: Ich habe da ein eigenes Pinterest-Board für Kaffee-Rezepte vorbereitet.

Was es mit dem Tag des Guglhupfes auf sich hat

Kennst du schon die Webseite der kuriosen Feiertage? Ein Blick lohnt sich, denn dort sind gleich mehrere Feierlichkeiten für einen Tag aufgeführt. So ist der heutige 15. November nicht nur der National Bundt Cake, sondern auch der „Ich liebe es zu schreiben“-Tag und der „Putz deinen Kühlschrank“-Tag. Was es nicht alles gibt. Die Entstehung des Tag des Guglhupfes ist demnach gut dokumentiert, es handelt sich nämlich um einen recht jungen Feiertag. Und wie beim Muttertag stecken wirtschaftliche Interessen dahinter: Eine Firma, die mit die schönsten Guglhupf-Formen produziert, hat 2014 anlässlich ihres 60-jährigen Jubiläums diesen Feiertag ausgerufen.

Ich bin mir sicher: Der Guglhupf schmeckt auch in einer anderen Form, die keine Unmengen kostet. Ich nutze zum Beispiel diese hier* (Amazon-Partnerlink mit einer kleinen Provision für mich ohne Mehrkosten für dich) aus Aluguss. Die hat nur einen Nachteil: Dank des Aluguss‘ lässt sich der Kuchen zwar bestens aus der Form lösen, für eine perfekte Glasur bräuchte es aber eine Silikonform.  Dafür trumpft meine Form mit einer schönen Optik – und scheint vielleicht auch deshalb derzeit nicht verfügbar zu sein. Alternativ geht sicher auch diese Guglhupfform*.

43 weitere leckere Rezepte für Guglhupf

LECKER&Co: Früchtebrot Gugelhupf || Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini || Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf || Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis Gugelhupf mit Zimtglasur || The Apricotlady: Pikanter Jausn Gugl || Küchenlatein: Whisky-Schokoladen-Gugelhupf || Süsse Zaubereien: Stroopwafel Gugelhupf || Giftige Blonde: Falscher Hase oder falscher Gugelhupf || Meine Torteria: Schoko-Kirsch-Gugelhupf || herzelieb: Marmorkuchen Gugelhupf ohne Hefe und ohne Backpulver || zimtkringel: Glühweingugelhupf || Turbohausfrau: Eierlikörgugelhupf || Linals Backhimmel: Cranberry Orangen Gugelhupf || Chili und Ciabatta: Orangen-Gugelhupf mit Walnuss-Kruste || Evchen kocht: Herzhafter Lauch-Speck-Gugelhup || Cookie und Co: Espresso-Schoko-Gugelhupf || Lindenthalerin: Gewürz-Gugelhupf mit Rioja || Jessis Schlemmerkitche: Spekulatius Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung || Anna Antonia: Pseudo-Gugl mit Haselnüssen || danielas foodblog: Mini Gugel mit weißer Schokolade || Obers trifft Sahne: Gugelhupfsemmelknödel || Ina Is(s)t: Honig Gugelhupf mit kandierten Gewürznüssen || 1x umrühren bitte aka kochtopf: Hefe-Gugelhupf mit getrockneten Kirschen und Schokolade || Keksstaub: Spekulatius Apfel Mini Gugl || kohlenpottgourmet: Safranguglhupf mit Walnüssen und Karamellguss || Aus meinem Kochtopf: Geschlagener Kuchen aus der Picardie le Gateau Battu Picard || Auch was: Esskastanien Schoko-Gugelhupf || krimiundkeks: Gugelhupf à la Mozartkugel || Cuisine Carolin: Marmorgugelhupf mit Erdnussbutter & Kirschen || Manus Küchengeflüster: Guglhupf mit Rumrosinen || CorumBlog 2.0: Mini-Gugelhupfe mit Rotwein und Schokolade || DynamiteCakes: Printen-Gugelhupf mit Mandeln (vegan) || Colors of Food: Mini Eierlikör-Gugelhupfe mit Amarenakirschen || Coffee 2 Stay: Winterliche Apfelhüpfe in acht Schritten || Mein wunderbares Chaos: Zum Tag des Gugelhupfs: meine Version mit Schokolade und Mango || Küchenkränzchen: Weihnachtlicher Orangen Gugelhupf || Schnin’s Kitchen: Kleine Gebrannte-Mandeln-Gugelhupfe || eat Tolerant: glutenfreie Schoko-Kokos-Gugelhupfe mit Karamellsauce || Salzig Süß Lecker: Orangen-Gewürzgugelhupf à la Marrakesch || Glücksgenuss: Veganer Schokoladengugl mit Baileys || moey’s kitchen: Monkey Bread mit Karamellsauce || Labsalliebe: Persian Love Bundt Cake || Keks & Koriander: Apfel-Nuss-Gugl mit Zimtguss || Kleid und Kuchen: Mohn-Marzipan-Eierlikörgugelhupf

Aus meinem Archiv kann ich außerdem diese Rezepte für Guglhupf empfehlen: Eierlikör-, Johannisbeer-Buttermilch- oder Rotweinschoko-Guglhupf. In der Miniversion außerdem Rhabarber-Marzipan, Johannisbeer-Mohn, Marmor oder Eierlikör.

Zutaten für einen Kaffee-Guglhupf mit Haselnuss und Schokolade

350g Mehl, 270g weiche Butter, 250ml heißer Kaffee, 150g gemahlene Haselnüsse, 100g Zucker, 60g Backkakao, fünf Eier, 4 TL Backpulver und eine Prise Salz. Zur Dekoration außerdem 150g Zartbitterschokolade, 3 EL zerkleinerte Espressobohnen, zwei Teelöffel Haselnuss-Krokant und einige Schoko-Mokkabohnen.

Der Kaffee-Guglhupf ist schnell gemacht, daher gleich den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Im ersten Schritt die Eier trennen, dabei das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen und beiseite stellen. 250g weiche Butter mit 100g Zucker und einer Prise Salz aufschlagen. Die fünf Eigelb unterrühren. Mehl mit Kakao und Backpulver sowie in einer anderen Schüssel den Kaffee mit zwei Esslöffeln der zerkleinerten Espressobohnen vermischen. Nun kommen die trockene Mehl-Kakao-Backpulver-Mischung und der Kaffee im Wechsel zu der Butter-Zucker-Ei-Masse. Zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Nun noch den Eischnee und die 150g gemahlenen Haselnüsse unterheben.

Dann in die Guglhupfform füllen. Ich habe diese gefettet und mit Mehl ausgestäubt, das hätte es aber nicht gebraucht. Entscheide das am besten je nachdem, wie gut sich Teig aus deiner Kuchenform löst. Den Teig glatt streichen und für 50 Minuten auf einer der unteren Schienen backen. Anschließend erst in der Form und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Danach lässt sich der Kaffee-Guglhupf hübsch verzieren. Dafür die Zartbitterschokolade in kleine Stücke brechen. Ich habe einen Riegel davon beiseite gelegt und zu Raspeln verarbeitet. Die restliche Schokolade dann im Wasserbad schmelzen, dabei die restliche Butter zufügen. So wird die Schokomasse gleichmäßig glänzend. Die flüssige Schokolade über den Guglhupf träufeln. Anschließend Mokkabohnen, die restlichen zerkleinerten Espressobohnen, Haselnuss-Krokant und Schokoraspel verteilen. Fertig ist der Kaffee-Guglhupf mit Haselnuss und Schokolade! Er schmeckt sehr saftig und dadurch auch noch am nächsten Tag.

Kaffee-Guglhupf mit Haselnuss und Schokolade

Kaffee im statt zum Kuchen: Rezept für einen einfachen Rührkuchen-Guglhupf, der mit Kaffee, Haselnuss und viel Schokolade überzeugt. Schön saftig!

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Kochzeit:
    50 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

16 Stück
350 gMehl
270 gweiche Butter
250 mlheißer Kaffee
150 ggemahlene Haselnüsse
100 gZucker
60 gBackkakao
5Eier
4 TLBackpulver
1Prise Salz
150 gZartbitterschokolade
3 ELzerkleinerte Espressobohnen
einige Schoko-Mokkabohnen

Zubereitung

  1. Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen, dabei das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen und beiseite stellen.
  3. 250g weiche Butter mit 100g Zucker und einer Prise Salz aufschlagen. Die fünf Eigelb unterrühren. Mehl mit Kakao und Backpulver sowie in einer anderen Schüssel den Kaffee mit zwei Esslöffeln der zerkleinerten Espressobohnen vermischen. Nun kommen die trockene Mehl-Kakao-Backpulver-Mischung und der Kaffee im Wechsel zu der Butter-Zucker-Ei-Masse. Zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
  4. Eischnee und die 150g gemahlenen Haselnüsse unterheben.
  5. Dann in die Guglhupfform füllen, glatt streichen und für 50 Minuten auf einer der unteren Schienen backen. Anschließend erst in der Form und dann solo auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. Für die Dekoration die 150g Zartbitterschokolade in kleine Stücke brechen. Ich habe einen Riegel davon zu Raspeln verarbeitet. Die restliche Schokolade dann im Wasserbad schmelzen, dabei die restliche Butter zufügen. Die flüssige Schokolade über den Guglhupf träufeln. Anschließend Mokkabohnen, die restlichen zerkleinerten Espressobohnen und Schokoraspel verteilen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

Kaffee-Guglhupf mit Nüssen und Schokolade Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen
Kaffee-Guglhupf mit Nüssen und Schokolade Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen
Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Von Konstanz aus schreibe ich auf ÜberSee-Mädchen.de über die schönen Dinge des Lebens - das sind für mich einfache Rezepte für leckeres Essen, schöne Bilder und Ideen für einen hübschen Alltag. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Grießklöschensuppe - und was ich kochen oder backen kann, schafft ihr auch! Seht euch ein wenig um, lasst euch inspirieren und genießt es.

52 Kommentare

  1. Liebe Isabelle,
    für mich kann’s gar nicht genug Kaffee sein – daher ist Dein Gugelhupf genau richtig für mich. Und ich schwöre auf die Aluformen, mit Silicon bin ich nach anfänglicher Begeisterung schon wieder durch.
    Herzlichst, Conny

    1. Oh warum das? Ich hatte zwischenzeitlich auch auf Alu umgesattelt, habe mir für die perfekte Glasur aber wieder ein, zwei Silikonformen gekauft. Bei manchen habe ich Glück, bei manchen bleibt der Kuchen lieber in der Form haften :D Viele Grüße vom Bodensee, Isabelle

        1. Hallo liebe Ute, geht meiner Mum auch so, sie ersetzt das dann mit Mandeln oder Walnüssen – finde ich beides bei diesem Kuchen auch lecker! Viel Erfolg beim Backen, lass es dir schmecken. Viele Grüße vom Bodensee, Isabelle

  2. Liebe Isabelle,

    bei der Kombi aus Haselnüssen, Schoki und Kaffee hattest du mich direkt. Das kann nur gut schmecken. Ich komm gern auf ein Stückchen bei dir vorbei.

    Ich habe gerade gesehen, dass mein Rezept noch nicht verlinkt ist, da ich Dussel meinen Link erst am Vorabend geteilt habe. Vielleicht magst du ihn ja noch mit aufnehmen :-) Würde mich freuen.

    Ich sende dir liebste Grüße aus Braunschweig,
    Mareike

    1. Hallo liebe Mareike, dann nimm gerne Platz bei mir und schau dich ein wenig um. Gut dass du dich meldest, deinen tollen Gugl möchte ich niemandem vorenthalten. Mit Mohn und Marzipan hast du zwei meiner liebesten Backzutaten vereint <3 Viele Grüße vom Bodensee, Isabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.