Food/ Kastenkuchen/ Kochbuch/ Kuchen und mehr/ Länderküche/ Lieblinge/ Rührkuchen/ Schokoladiges

Walnuss-Schoko-Kuchen ohne Mehl

Es ist höchste Zeit für Kuchen! Nicht nur, damit es eine Abwechslung von den herzhaften Rezepten auf diesem Blog gibt, sondern auch als Nervenfutter. Jeder geht ja ein wenig anders mit der sozialen Distanz um, die derzeit wegen des Coronavirus angesagt ist. Ich bleibe zuhause, mummel mich ein und schreibe. Schreibe Artikel aus dem Homeoffice, wenn ich arbeite, oder schreibe Artikel für den Blog, wenn ich Urlaub habe. Wollen wir darüber sprechen, dass ich eigentlich bei einem tollen Seminar in Augsburg gewesen wäre, dort ein Wochenende verbracht hätte und dann nach Barcelona geflogen wäre? Nein, wollen wir nicht. Corona lehrt uns, Pläne zu streichen und einen Gang zurück zu schalten. Ob wir wollen oder nicht. Ich will viel kochen und backen in dieser Zeit, viel fotografieren, viel machen. Ich habe sogar mit Sport angefangen. Mal schauen, wie lange die Motivation bleibt. Doch auch ohne Sport würde ich mir ein Stück dieses Kuchens gönnen: Walnuss-Schoko-Kuchen ohne Mehl und mit Whisky. Dieser Kastenkuchen ist schlicht ein Traum, denn er ist super saftig und lecker.

Walnuss-Schoko-Kuchen ohne Mehl und mit Whisky nach skandinavischem Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Konstanz

Das Rezept für diesen leckeren Kuchen habe ich Signe Johansen zu verdanken. Oder meinem Bruder, je nach Perspektive. Denn mein Bruder hat mir schon vor einer Weile das Buch Scandilicious Baking* geschenkt mit – der Titel verrät es schon – skandinavischen Rezepten. Wie er auf ausgerechnet dieses Buch gekommen ist? Er hat nach einem Kochbuch für Blogger gesucht, er kennt mich eben gut. Achtung: Das Buch ist gebunden derzeit nur für Mondpreise zu haben, aber die Kindle-Version ist dafür unschlagbar günstig. (*Werbung: Affiliate-Link mit einer kleinen Provision für mich ohne Mehrkosten für dich)

Tatsächlich enthält das Buch eine schöne Mischung mit vielen süßen und wenigen herzhaften Köstlichkeiten. Ich wusste gar nicht so recht, wo ich anfangen soll, und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl. Dabei wusste ich nicht einmal, was mich mit diesem Kuchenrezept erwartet, denn es gab kein Bild. Normalerweise mag ich das gar nicht bei einem Kochbuch, doch hier entschädigen die anderen, sehr ansprechenden Bilder und die vielen vielversprechenden Rezepte. Habe ich erwähnt, wie saftig der Walnuss-Schoko-Kuchen ist? Ursprünglich funktioniert das Rezept mit Haselnüssen, doch mir waren Walnüsse lieber.

PS: Dass in diesem Kuchen kein Mehl enthalten ist, hat übrigens nichts mit Corona zu tun. Denn hier ist meistens noch alles erhältlich, sogar frische Hefe.

Zutaten für einen Kastenkuchen mit Walnüssen und Schoko ohne Mehl

200g Walnüsse, 200g Zucker, vier Eier, 100g geschmolzene Butter, 50g Backkakao, 50ml Whisky, 2 TL Backpulver, 1 TL Vanilleextrakt und Salz.

Es braucht eine Kastenkuchen-Form mit 25 Zentimetern Länge, zum Beispiel diese*. Eine Antihaft-Version in beiden Größen, also 25 und 30 Zentimetern, gibt es hier*.

Walnuss-Schoko-Kuchen ohne Mehl einfach selbst backen

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kuchenform fetten. Die Eier für etwa fünf Minuten mit dem Zucker verrühren, bis die Masse schön fluffig geworden ist. Dann nach und nach die geschmolzene Butter, den Whisky und Backkakao hinzugeben, am besten abwechselnd. Währenddessen weiter rühren. Die Walnüsse hacken und mahlen – ein paar Stücke sind ok, aber nicht zu viele. Anschließend die Walnüsse, das Backpulver, Vanilleextrakt und eine Prise Salz unterrühren, aber nur bis sich die Masse grob verbunden hat.

Diesen Teig in die Kastenkuchenform füllen und für 35 bis 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen – wenn nach einem Piks in den Kuchen noch Teig an einem Holz- oder Metallstab klebt, noch etwas länger backen. Anschließend abkühlen lassen, dann den Walnuss-Schoko-Kuchen ohne Mehl mit Whisky genießen. Wer mag, kann noch Whisky-Sahne anrühren oder für eine Glasur Zitronensaft mit Puderzucker mischen, doch das braucht es für mich gar nicht.

Lust auf noch mehr Kuchen? Kann ich gut verstehen. Hier findet sich meine komplette Rezeptsammlung für Kuchen, darunter Alltime-Favoriten wie Rotweinkuchen nach Familienrezept meiner Oma oder Schoko-Bananenkuchen. Kuchenrezepte ohne Mehl gibt es dort auch, zum Beispiel Limette-Kokos, Schoko oder Schoko-Mohn mit Himbeer.

Walnuss-Schoko-Kuchen ohne Mehl mit Whisky

Moderate

Nuss, Schokolade und ein Hauch Whisky in einem Kuchen vereint. Ein skandinavisches Kastenkuchen-Rezept ohne Mehl.


  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Zubereitungszeit:
    35 Minuten
  • Gesamtzeit:
    55 Minuten

Zutaten

8 Stück
200 gWalnüsse
200 gZucker
4Eier
100 ggeschmolzene Butter
50 gBackkakao
50 mlWhisky
2 TLBackpulver
1 TLVanilleextrakt
etwas Salz

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kuchenform fetten.
  2. Vier Eier für etwa fünf Minuten mit 200g Zucker verrühren, bis die Masse schön fluffig geworden ist.
  3. Nach und nach die 100g geschmolzene Butter, 50ml Whisky und 50g Backkakao hinzugeben, am besten abwechselnd. Währenddessen weiter rühren.
  4. Die 200g Walnüsse hacken und mahlen.
  5. Anschließend die Walnüsse, 2 TL Backpulver, 1 TL Vanilleextrakt und eine Prise Salz unterrühren, aber nur bis sich die Masse grob verbunden hat.
  6. Diesen Teig in die Kastenkuchenform füllen und für 35 bis 40 Minuten backen.
  7. Abkühlen lassen und genießen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Walnuss-Schoko-Kuchen ohne Mehl und mit Whisky nach skandinavischem Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Konstanz

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar