Scandi-Bowl mit Lachs & Honig-Senf-Dill-Sauce

23. Juni 2022
Zum Rezept springen

Das Rezept für die Scandi-Bowl mit Lachs ist eines meiner absolut liebsten. Monatelang habe ich getüftelt, bis es so lecker geworden ist. Habe den Gurkensalat optimiert und das erste Mal selbst Gurken eingelegt – was überraschend schnell geht und ein wahrer Gamechanger ist. Habe für skandinavischen Rote-Bete-Salat Sahne aufgeschlagen und mich überraschen lassen, wie gut das schmeckt. Habe die Honig-Senf-Dill-Sauce so lange zusammengerührt, bis sie genau richtig süß-säuerlich schmeckt. Und da wären ja noch knusprige Ofenkartoffeln! Obenauf kommt außerdem ein saftiger Lachs, hm… Hach, diese Scandi-Bowl ist ein wahrer Traum. Und auch wenn das nach vielen komplizierten Schritten klingt, ist sie in 40 Minuten fertig!

Scandi-Bowl mit Lachs Senf-Honig-Dill-Sauce Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog

Geht nicht? Geht doch! Zumindest wenn die Gurken schon im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten. Denn Lachs und Kartoffeln dürfen miteinander im Ofen garen, während wir die Sauce und den Rote-Bete-Salat zubereiten.

Normalerweise kenne ich Bowls anders: Hawaiianische Poke-Bowl setzt auf rohen Lachs oder Thunfisch. Andere Bowls setzen auf orientalische Zutaten wie Falafel oder Hummus. Dabei hat Skandinavien auch viele leckere Zutaten zu bieten, die sich in einer Bowl vereinen können. Gurken und rote Bete waren für mich vom ersten Moment gesetzt. Beim Fisch habe ich kurz geschwankt: Lachs oder doch Matjes? Die Entscheidung fiel auf Lachs, damit die Scandi-Bowl ganzjährig machbar ist – und warm. Denn es soll ja ein schnelles einfaches Hauptgericht sein, nicht „nur“ ein Salat. Da lag Honig-Senf-Sauce als Topping dann auf der Hand.

Rezept für Scandi-Bowl mit Lachs und Honig-Senf-Dill-Sauce

Neulich habe ich einen Vorgeschmack auf diese Scandi-Bowl mit Lachs schon bei Instagram gezeigt und die Rückmeldungen waren eindeutig: Yummy! Eine kann das aus persönlicher Erfahrung bestätigen: meine Mum. Denn die durfte mal wieder kosten und war ganz begeistert von der Kombi. Den Rote-Bete-Salat durfte ich ihr sogar mitgeben – und vom Rest war nichts mehr übrig.

Alle köstlichen Bestandteile der Scandi-Bowl mit Lachs auf einen Blick:

  • Die Kartoffeln sind der erste Streich. Sie werden mit Salz, Pfeffer und Gewürzen sowie etwas Olivenöl eingerieben und dürfen dann 25 bis 30 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen. Nach zehn Minuten kommen der Lachs und einige Zwiebelschnitze dazu. Ich würze Kartoffeln am liebsten mit dem Bratkartoffel-Gewürz von JustSpices (Werbung) – mit meinem Code „justuebersee“ bekommst du das Aglio e Olio Gewürz gratis dazu.
  • Der Lachs darf mit den Kartoffeln im Ofen garen. Ich nutze am liebsten frischen Lachs und achte darauf, dass er gleichmäßig dick ist. Sonst ist das dünne Ende längst durch, während das hohe Mittelstück noch einige Wärme brauchen kann.
  • Die Senf-Honig-Dill-Sauce ist ein Klassiker beim Grillen und viel besser, wenn man sie selbst macht. Dafür braucht man tatsächlich nur Senf, Honig, Dill – und etwas Essig, Öl und Wasser. Wer es etwas süßer mag, kann halb Dijon-Senf und halb süßen Senf verwenden, das ist auch lecker.
  • Der Rote-Bete-Salat besteht aus vorgekochter Rote Bete, damit das Rezept alltagstauglich ist. Wer etwas mehr Zeit hat, kann die Rote Bete frisch kaufen und im Ofen garen, dann schmeckt sie noch besser.
  • Die Gurken sind schnell eingelegt und super lecker. Das Rezept dafür findest du hier. Und ich empfehle, davon immer ein Glas im Kühlschrank zu haben.
  • Die Kombination ist schlicht genial. Ich liebe dieses Rezept für Scandi-Bowl mit Lachs! Probier es aus und lass es dir schmecken.

Scandi-Bowl mit Lachs & Honig-Senf-Dill-Sauce

Skandinavische Leckereien in einer Bowl vereint: Rezept für Scandi-Bowl mit Lachs, Gurke, Rote-Bete-Salat & Senf-Honig-Dill-Sauce. So gut!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    40 Minuten

Zutaten

2 Portionen
Scandi-Bowl mit Lachs
400 g frischer Lachs
6 kleine Kartoffeln (ca. 250g)
etwas Salz, Pfeffer, Bratkartoffel-Gewürz* (Code: „justuebersee“)
1 rote Zwiebel
1 Portion schnell eingelegte Gurken
Senf-Honig-Dill-Sauce
2 EL Dijon-Senf (wer es süßer mag: halb Dijon, halb süßer Senf)
2 EL Honig
2 EL Dill (am besten frisch, klein geschnitten gemessen)
2.5 EL Wasser
2 EL Essig
4 EL Rapsöl
Rote-Bete-Salat
200 g Rote Bete
0.5 Apfel
50 g Mayo (ich nehme die*)
50 g Schlagsahne
2 Stiele Petersilie

Zubereitung

  1. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden. Dafür am besten halbieren, vierteln, dann achteln. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl vermischen. Als Gewürz nehme ich Bratkartoffelgewürz. Die Kartoffelspalten auf einem Blech mit Backpapier verteilen und für 25 bis 30 Minuten backen, bis sie gar und schön gebräunt sind.
  3. Rote Bete in Würfel schneiden. Apfel entkernen und in feine Scheiben schneiden, diese dann dreiteilen – so entstehen kleinere Scheiben. Sahne aufschlagen und mit Mayo, Salz und Pfeffer vermischen. Petersilie waschen, klein schneiden und dazu geben. Alles miteinander verrühren.
  4. Lachs waschen, abtupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel putzen und längs erst halbieren, dann vierteln – so bekommst du schöne Spalten.
  5. Wenn die Kartoffeln im Ofen noch 17 Minuten brauchen, Lachs und Zwiebeln ebenfalls aufs Backblech geben. Zwiebeln gerne zu den Kartoffeln, den Lachs daneben.
  6. Für die Senf-Honig-Dill-Sauce alle Zutaten miteinander vermischen: Senf mit Honig, Dill, Essig, Öl und Wasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn es dir zu scharf ist, am besten noch ein bisschen mehr Honig zugeben.

Notizen

Den Rote-Bete-Salat kann man gut am Vorabend vorbereiten – und mögliche Reste noch am nächsten Tag genießen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

PS: Das Geschirr ist übrigens mein wirkliches Alltags-Geschirr, das ich mir vergangenes Jahr gegönnt habe. Es ist von Butlers, die Schüsseln findest du beispielsweise hier*. Und du kannst die Bowl natürlich auch auf einem flachen Dinnerteller* oder tiefen Teller* servieren.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 31 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner