Food/ Familienrezepte/ Feierabendküche/ Fleisch/ Hauptgerichte/ Ofengerichte/ Pasta/ Schwäbische Küche

Schwäbischer Nudelauflauf mit Wurst & saurer Sahne

Wie oft ich Nudelauflauf mache? Selten, muss ich zugeben. Aber wenn, dann mache ich Nudelauflauf am liebsten wie bei meiner Oma mit gerauchter Wurst und saurer Sahne. Schon vor über 50 Jahren wurde Nudelauflauf in unserer Familie genau so gemacht. Meine Mama hat die Tradition aus ihren Kindertagen weiter geführt und auch ich mochte das einfache Ofengericht sehr. Dabei darf eine Probier-Portion bis heute nicht fehlen, bevor die etwas warme Masse in den Backofen kommt. So so gut!

Dazu noch ein Salat, der bei Oma mit viel Essig und wenigen Zwiebelchen angemacht wurde, und fertig ist ein easy-peasy Gericht zum Feierabend. Denn zusammen gerührt ist der Nudelauflauf aus nur vier Zutaten sehr fix und dann braucht er nur noch etwa 30 Minuten im Backofen.

Nudelauflauf wie bei Oma mit gerauchter Wurst und saurer Sahne Familienrezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Der Nudelauflauf braucht nur vier Zutaten, die man meist ohnehin zuhause hat: Nudeln, gerauchte Wurst, saure Sahne und Eier. Dazu noch ein paar Gewürze und fertig ist ein super einfaches, leckeres Abendessen. Wer mag, kann auch noch etwas Käse dazu geben, dann wird es noch cremiger. Und so gerne ich momentan auf vegetarische Ernährung setze: Dieses Gericht funktioniert theoretisch auch ohne die gerauchte Wurst, braucht dann aber einen anderen Geschmacksbringer. Bei Oma durfte die gerauchte Wurst nicht fehlen, deshalb gibt es heute das authentische Rezept aus Kindertagen.

Zutaten für Nudelauflauf mit gerauchter Wurst & saurer Sahne

250g Nudeln (am besten kurze wie Maccaroni), 200g saure Sahne, 100g gerauchte Wurst, zwei Eier, zum Würzen außerdem Thymian, Salz und Pfeffer. Wer mag, nimmt auch etwas geriebenen Käse (ich empfehle dann Emmentaler).

Das Rezept ist für zwei Portionen und eine kleine Auflaufform gerechnet. Du kannst es nach Belieben verdoppeln oder für eine richtig große Lasagne-Form (und viele Mit-Esser) vielleicht sogar verdreifachen.

So machst du Nudelauflauf wie bei Oma

Ofen vorheizen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze. Nudeln in reichlich Salzwasser gar kochen, je nach Packungsanweisung dauert das meist acht Minuten. Währenddessen die gerauchte Wurst in kleine Würfel schneiden. Die saure Sahne mit den beiden Eiern vermischen und diese Creme mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen und mit der Wurst und der Sahne-Ei-Mischung verrühren. Für das Original-Kindheitsgefühl einige Löffel zur Seite stellen und direkt essen.

Die Nudelmischung dann in eine Auflaufform füllen und für mindestens 30 Minuten backen. Der Nudelauflauf sollte oben etwas Farbe bekommen, dann wird er auch ein bisschen knusprig. Wer mag, kann etwas geriebenen Käse in die Masse geben und dann auch drüber streuen.

Bei uns gab es dazu immer einen grünen Salat mit Essig-Öl-Dressing. Den mache ich in der Zwischenzeit, während der Nudelauflauf im Ofen fertig backt. Dafür Salat putzen und klein schneiden. Etwas Zwiebel klein schneiden und mit 2 EL Weißweinessig vermischen – so verlieren die Zwiebeln ihre Schärfe. Dann mit Salz, Pfeffer und Öl zu einem Dressing verarbeiten und über den Salat geben.

Du kannst nicht genug von Pasta bekommen? Verstehe ich gut. Meine Favoriten sind Jools‘ Pasta nach Jamie Oliver mit Brät, Staudensellerie und Möhren (die ist ruckzuck fertig und so gut), pikante Thunfisch-Pasta (momentan auf diesem Blog zu Recht besonders beliebt) und ganz schlicht mit Tomatensauce. Aber schau dich doch einfach selbst um, hier findest du alle Pasta-Rezepte.

Du magst weitere Inspiration von Oma? Königsberger Klopse sind für mich untrennbar mit ihr verbunden und auch den Schoko-Rotweinkuchen gab es (zum Glück) ständig.

Omas Nudelauflauf mit gerauchter Wurst & saurer Sahne

Von ÜberSee-Mädchen Serves: 2
Vorbereitungszeit: 15 Minuten Kochzeit: 30 Minuten Total Time: 45 Minuten

Aus vier Zutaten wird ein köstlicher Nudelauflauf wie bei Oma: Saure Sahne macht das Ofengericht herrlich cremig, gerauchte Wurst würzig. Ein über Jahrzehnte erprobtes Rezept.

Zutaten

  • 250g kurze Nudeln
  • 200g saure Sahne
  • 100g gerauchte Wurst
  • 2 Eier
  • etwas Thymian, Salz und Pfeffer
  • evtl. Käse

Zubereitung

1

Ofen vorheizen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze.

2

250g Nudeln in reichlich Salzwasser gar kochen.

3

100g gerauchte Wurst in kleine Würfel schneiden.

4

200g saure Sahne mit den beiden Eiern vermischen und diese Creme mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

5

Nudeln abgießen und mit der Wurst und der Sahne-Ei-Mischung verrühren.

6

In eine Auflaufform füllen und für mindestens 30 Minuten backen. Der Nudelauflauf sollte oben etwas Farbe bekommen, dann wird er auch ein bisschen knusprig.

Notes

Wer mag, kann etwas geriebenen Käse in die Masse geben und dann auch drüber streuen.

Nudelauflauf wie bei Oma mit gerauchter Wurst und saurer Sahne Familienrezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee
Nudelauflauf wie bei Oma mit nur vier Zutaten wie gerauchter Wurst und saurer Sahne ein Familienrezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar