Linseneintopf: So gelingt der köstliche Klassiker

4. März 2021

Ob es auf den Namen Linsentopf oder Linseneintopf hört: Dieses Gericht ist eines meiner liebsten in den kalten Monaten. Entspannt etwas Gemüse klein schneiden, mit Linsen in einer Brühe kochen und mit Würstchen genießen. So mag ich das! Linseneintopf ist einfach urgemütlich und dabei so schnell und einfach selbst gekocht. Das Prinzip ist ähnlich wie bei Linsen mit Spätzle, nur dass es etwas mehr Brühe sein darf. Und statt dass der Linsentopf auf Spätzle verteilt und dann mit Wiener Würstchen verspeist wird, kommen die Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln in den Linseneintopf. Spätzle braucht es nicht, aber mit Wiener Würstchen schmeckt es noch besser. Und für mich darf es auch etwas Bauernbratwurst sein, die sorgt für einen richtig herzhaften Geschmack. Wahres comfort food, das sich auch gut vorbereiten und/oder einfrieren lässt.

Linsentopf Linseneintopf einfaches Rezept für Hausmannskost von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Landen Linsen bei dir auch viel zu selten auf dem Teller? So geht es mir zumindest, dabei mag ich Linsen sehr gerne. Sie sind lecker, günstig und extrem vielseitig. Das liegt nicht nur an den verschiedensten Sorten, ob rote Linsen in einer türkischen Linsensuppe oder eben die braunen Tellerlinsen für Linsen mit Spätzle. Vegetarische bzw. vegane Linsenbolognese wollte ich auch schon lange mal probieren… Und Linsensalat mag ich so oder so, ob mit Balsamico oder mit Forelle. Doch erstmal stand Linseneintopf auf der Liste und den gibt es jetzt öfter. Eine heiß geliebte Hausmannskost.

Hausmannskost selbst kochen: Linseneintopf wie bei Oma

Linsen werden zwar nicht schlecht (ein Vorteil für die Vorratshaltung!), aber mit dem Alter verlängert sich ihre Kochzeit. Daher kann es sein, dass du deinen Linseneintopf etwas länger kochen musst, wenn deine Linsen schon länger auf ihren Einsatz warten. Theoretisch kann man die Kochzeit auch durch Einweichen verkürzen: Wenn du die Linsen für zwölf Stunden in Wasser einweichst, brauchen sie später nicht so lange in der Zubereitung. Es geht jedoch auch ohne Einweichen und ohne lange Wartezeit: Dieser Linsentopf steht nach 40 Minuten Kochzeit auf dem Tisch. Ich finde das ideal für den Feierabend. Natürlich gibt es schnellere Feierabendgerichte, doch der Linseneintopf gibt genug Zeit, um zwischendurch zum Beispiel noch etwas aufzuräumen.

Davor muss man nur etwas Gemüse schneiden. Und das ist schon richtig portioniert: Du brauchst nur ein Bund Suppengrün. Das ist perfekt, weil dann nichts übrig bleibt, selbst wenn du nur wenige Portionen kochen möchtest. Nach dem Gemüse schneiden erledigt sich der Rest quasi von alleine. Fertig ist das Wohlfühl-Abendessen.

Aber Achtung: Dieses Rezept ist für zwei ziemlich große Portionen gerechnet. Im besten Fall hast du daher noch etwas für die nächste Mittagspause übrig.

Klassischer Linseneintopf mit Suppengrün

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Klassischer Linseneintopf wie bei Oma: Einfaches Rezept für den leckeren Klassiker mit Suppengrün-Gemüse und Kartoffeln. Schmeckt auch vegetarisch

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Kochzeit:
    40 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden

Zutaten

2 Portionen
1Bund Suppengrün, also Karotten Knollensellerie und Lauch
150 gfestkochende Kartoffeln
150 gbraune Tellerlinsen
1 lGemüsebrühe
1Zwiebel
1 ELÖl
2 ELWeißweinessig
1Paar Wiener Würstchen
2gerauchte Bauernbratwürste (wie Pfefferbeißer)

Zubereitung

  1. Suppengrün in kleine Würfel schneiden. Dafür die Knollensellerie und die Möhren vorab schälen, Enden abschneiden und dann klein schneiden. Enden des Lauch abschneiden, dann längs vierteln, in Scheiben schneiden und in einem Sieb waschen. Petersilie waschen, klein schneiden und beiseite legen.
  2. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Einen mittel-großen Topf erwärmen, Öl darin erhitzen und die Zwiebel andünsten. Das Gemüse zugeben und andünsten, bis es nach ein oder zwei Minuten duftet. Dann die Linsen dazugeben und ein bis zwei Minuten anbraten. Nun mit der Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen lassen und anschließend 30 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt köcheln lassen.
  4. Währenddessen die Kartoffel(n) schälen und klein würfeln. Nach 30 Minuten zu dem Linseneintopf geben und für weitere zehn Minuten köcheln lassen, bis Kartoffeln gar und die Linsen etwas weicher sind.
  5. Würstchen in Scheiben schneiden und in den letzten zwei Minuten in dem Linseneintopf warm werden lassen.
  6. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Linseneintopf servieren und mit etwas Petersilie toppen. Dann genießen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

Linseneintopf lässt sich übrigens sehr leicht vegetarisch zubereiten: Dafür einfach am Schluss die Würstchen weglassen. Herzhaft deftig ist das Gericht dennoch, keine Sorge. Und lecker allemal.

*Affiliate-Link. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.