Lemoncurd-Eis mit Buttermilch erfrischend im Sommer

4. August 2017

Nach dieser heißen Woche haben wir uns zum Start ins Wochenende ein Eis verdient, oder? Wie wäre es mit Lemoncurd-Eis mit Buttermilch? Das ist herrlich erfrischend und erinnert an das Buttermilch-Zitrone-Eis, das es am Freibadkiosk gibt. Ich habe die vergangenen zwei Wochen in einer Redaktion im Dachgeschoss gearbeitet und bin gefühlt beinahe geschmolzen, da ging kein Lüftchen und selbst morgen war keine Abkühlung in Sicht. Leider war die heimische Tiefkühltruhe zu weit entfernt und das Eis mit Lemon Curd hätte die Autofahrt dahin nicht überlebt. Aber abends ein Popsicle davon: Das kann was!

 Lemoncurd-Eis Buttermilch-Zitrone von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Bekanntermaßen stehe ich auf Zitronen, habe ihnen sogar ein eigenes Zitronen-Board auf Pinterest gewidmet. Viele meiner Rezepte, gerade die herzhaften, enthalten ein wenig Zitronensaft oder -schale. Da versteht es sich fast von selbst, dass Buttermilch-Zitrone eine meiner liebsten Eissorten ist. Herrlich erfrischend, herrlich fruchtig und genau das richtige für so heiße Tage, wie wir sie derzeit erleben. Jetzt brauche ich das nicht mehr kaufen, denn ich mache es mir einfach selbst: Mit Lemon Curd, Buttermilch und einem Klecks Sahne gelingt ein Lemoncurd-Eis, das dem Buttermilch-Zitronen-Eis schon sehr, sehr nahe kommt.

Sonst greife ich zu fruchtigen Sorten und mache etwa ein Erdbeer-Eis, doch dieses hier kann wirklich (auch) etwas! Ich habe euch das Rezept für eine meiner Lieblingseis-Sorten mal aufgeschrieben.

Zutaten für acht Lemoncurd-Eis mit Buttermilch:

350ml Buttermilch, 100ml Sahne und 100g Lemon Curd (selbstgemacht oder gekauft*).

 Lemoncurd-Eis Buttermilch-Zitrone von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen Lemoncurd-Eis Buttermilch-Zitrone von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Buttermilch und Sahne vermischen. Das Lemon Curd am Boden der Popsicle-Form verteilen (ich nutze übrigens diese*), anschließend die Flüssigkeit zugeben bis die Form fast gefüllt ist. Dann noch etwas Lemon Curd darauf geben, Holzstiel einstecken und über Nacht gefrieren lassen. Wer möchte, kann die Eis-Masse auch mit einem Schaschlick-Spieß verquirlen, dann verteilt sich das Lemon Curd besser. Spart bloß nicht am Lemoncurd, denn das gibt dem Lemoncurd-Eis mit Buttermilch seinen typischen Geschmack, wie wir es vom Buttermilch-Zitronen-Eis am Freibadkiosk kennen.

Mein Rezept für Lemon Curd, wie es auch im englischen Königshaus serviert wird, findet ihr auch schon auf dem Blog – ich habe gleich die doppelte Portion gemacht und damit noch ein Dessert gezaubert, das ich euch demnächst zeige

Merken

Merken

Merken

Lemoncurd-Eis mit Buttermilch

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schmeckt wie Buttermilch-Zitronen-Eis wie im Freibad, ist aber ganz einfach selbstgemacht: Rezept für sommerliche Erfrischung direkt aus der Popsicle-Form

einfach

Zutaten

6 Stück
350 mlButtermilch
100 mlSahne
100 gLemon Curd, selbstgemacht oder gekauft*

Zubereitung

  1. Buttermilch und Sahne vermischen.
  2. Lemon Curd am Boden der Popsicle-Form verteilen, anschließend die Flüssigkeit zugeben, bis die Form fast gefüllt ist.
  3. Dann noch etwas Lemon Curd darauf geben, Holzstäbchen einstecken und über Nacht gefrieren lassen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

4 Kommentare

  1. Das sieht sogar schon aus wie das Zitronen-Buttermilch-Eis früher an Oma’s Kiosk. <3
    Ich denke, dass wir das auf jeden Fall mal ausprobieren werden. Ein bisschen haben wir ja noch was vom Sommer. ;)

    lg Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.