Erdbeer-Eis am Stiel ohne Eismaschine und Zucker

21. Juni 2017

Gibt es bei solch sommerlichen Temperaturen etwas Schöneres als ein kühles, erfrischendes Eis? Ich finde kaum und statte unserer Eisdiele vor Ort daher regelmäßig einen Besuch ab. Dort gibt es dann so abgefahrene Sorten wie Queen Mary (Schokolade mit Himbeeren und Himbeergeist), für zu Hause darf es aber ein wenig einfacher sein: Erdbeer-Eis ohne Zucker aus der hübschen Form von Rosenstein&Söhne (Affiliate-Link). Das ist mindestens genauso lecker, doch ich kann es mir auf der Terrasse bequem machen. Dort bin ich derzeit auch am liebsten und suche ein wenig Abkühlung, denn ich bin ehrlich gesagt kein Fan von sehr hohen Temperaturen. Morgens und abends fühle ich mich gerade am wohlsten – und mit einem Erdbeer-Eis in der Hand.

Erdbeer-Eis in Popsicle-Form ohne extra Zucker von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Ich gebe zu: Dieses Rezept ist aus der Not geboren. Ähnlich wie beim Rhabarber (Link) habe ich bei diesem Obst ein wenig einen Sammelreflex und es sind fast immer ein paar Beeren im Haus, wenn sie Saison haben. In diesem Fall war ich aber einige Tage nicht zuhause und die Erdbeeren mussten weg, also habe ich sie flott püriert und Erdbeer-Eis daraus gemacht. Der Geschmack bleibt und für warme Sommertage ist auch gesorgt, ideal oder? Dieses Rezept kommt dafür ohne zusätzlichen Zucker aus und ist dank der Erdbeeren dennoch fruchtig-süß. Und die Schmand-Mischung macht es cremig.

Ich habe vor einiger Zeit schon einmal ein Rezept für Erdbeer-Eis gezeigt (hier das Rezept aus dem Archiv), allerdings kam dafür auch Quark  in die Form – diese Version mit Schmand schmeckt mir fast noch besser.

Zutaten für acht Popsicles voll Erdbeer-Eis:

350-400g Erdbeeren, ein Becher (200g) Schmand, 2 EL Creme fraiche und etwas Zitronensaft.

Erdbeer-Eis in Popsicle-Form ohne extra Zucker von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenErdbeer-Eis in Popsicle-Form ohne extra Zucker von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Die Erdbeeren pürieren – ich mag es sonst ein wenig stückig, doch für möglichst wenig Eiskristalle ist es gut, die Masse wirklich fein zu zerkleinern. Etwa einen Esslöffel Zitronensaft zugeben. Schmand und Creme fraiche miteinander verrühren. Dann geht es schon ans Füllen: Erst ein wenig Erdbeermasse, dann Creme und dann wieder Erdbeeren in die Popsicle-Form geben. Ich habe bei einer Hälfte meiner Eisformen fein geschichtet, bei der anderen mit einem Schaschlik-Spieß ein Muster gezogen. Sieht beides hübsch aus und schmecken tut es sowieso. Stäbchen hineinstecken und in den Gefrierschrank stellen.

Nach etwa vier Stunden ist die Masse durchgefroren. Und wenn das Erdbeeren-Eis nicht innerhalb weniger Stunden und Tage aufgefuttert ist, wartet zuverlässig eine Erfrischung im Tiefkühlschrank. Und selbst wenn nicht: Gemacht ist es ja schnell und einfach.

Merken

Merken

Erdbeer-Eis am Stiel


  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    35 Minuten

Zutaten

8 Portionen
350-400g Erdbeeren
ein Becher (200g) Schmand
2 ELCreme fraiche
etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren pürieren. Etwa einen Esslöffel Zitronensaft zugeben.
  2. Schmand und Creme fraiche miteinander verrühren.
  3. Erst ein wenig Erdbeermasse, dann Creme und dann wieder Erdbeeren in die Popsicle-Form geben.
  4. Stäbchen hineinstecken und in den Gefrierschrank stellen. Nach etwa vier Stunden ist die Masse durchgefroren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

3 Kommentare

    1. Also bin ich nicht die Einzige, der es fast zu warm wird – es ist aber auch brutal derzeit, besonders beim Arbeiten ohne Klimaanlage. Also die letzten Erdbeeren schnappen und Eis machen <3 Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.