Boeuf Stroganoff – das köstliche Originalrezept

19. März 2021

Wie gut ist eigentlich Boeuf Stroganoff?! Und warum hat mir das niemand vorher gesagt? Seit Jahren habe ich einen Zettel in diesem Kochbuch, der mich an den russischen Klassiker erinnert. Seit Jahren habe ich das Pfannengericht also präsent und doch musste es 2021 werden, bis ich original Boeuf Stroganoff erstmals selbst gekocht habe. Dabei wird es mit Sicherheit nicht bleiben: Diesen russischen Klassiker gibt es jetzt öfter. Denn die Kombination aus zartem Rindfleisch mit einer sahnigen Sauce mit Pilzen und Zwiebeln, obenauf ein Klecks Sauerrahm und Gewürzgurken ist unschlagbar gut. Wirklich unschlagbar. Deshalb empfehle ich dir, nicht (wie ich) Jahre auf diesen Genuss zu warten. Besonders wenn man bedenkt, wie schnell diese Köstlichkeit zubereitet ist: Nach 25 Minuten kannst du deine Portion Boeuf Stroganoff genießen.

Boeuf Stroganoff Originalrezept mit Reis Rindfleischstreifen Sahnesauce von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Das Gericht ist ein richtiges Lieblingsessen, wenn man eine säuerliche Note mag. Die ist für osteuropäische Gerichte oft typisch. Ich mag ja auch Sauerbraten richtig gerne und Sauerrahm macht für mich ein Gericht meist noch besser. Geschmack bringen bei diesem originalen Rezept aber auch Weißweinessig, der fast verkochen darf, und Weißwein, der etwas einreduziert. Dazu noch Crème double und fertig ist eine geniale Sauce. Und mit der Kombination von Rindfleisch, Pilzen und Zwiebeln macht man ohnehin nichts falsch. Dass wir uns nicht falsch verstehen: Boeuf Stroganoff nach russichem Rezept ist kein billiges Alltagsessen, dafür sind Rinderfiletspitzen zu teuer. Doch es ist ein kleiner besonderer Geschmacksmoment, für den es nur wenig Zeit braucht. Und das Rezept ist denkbar einfach. Kein Wunder, dass Menschen das schon seit Jahrzehnten kochen.

Die Geschichte hinter dem Gericht

Vom fürstlichen Festessen zur Soldatenspeise zum Gourmetklassiker. So lässt sich der Werdegang von Boeuf Stroganoff beschreiben. Der Ursprung geht wohl auf eine russische Fürstenfamilie Stroganoff zurück: Großfürst Stroganoff lud seine Freunde zu extravaganten Gelagen ein und sein Chefkoch Charles Briere servierte dabei auch Boeuf Stroganoff. Bei einem Wettbewerb unter den Köchen gehobener Familien in Sankt Petersburg soll er damit den ersten Platz erreicht haben. Belohnt wurde das 1891 auch mit einem Artikel in der Zeitschrift L’Art Culinaire, der das Gericht auch international bekannt machte. Boeuf Stroganoff ist also über 100 Jahre alt!

Es gibt jedoch auch Berichte, dass der russische Klassiker auf Gregor Stroganoff zurückgeht. Denn weil der keine Zähne mehr hatte und nur das weicheste Rindfleisch kauen konnte, verwendete ein Koch die Rindfleischspitzen. Für diese Erklärung spricht, dass ein ähnliches Rezept schon 1861 in einem russischen Kochbuch veröffentlicht wurde. Vielleicht hat also dieses Rezept den fürstlichen Chefkoch Charles Briere inspiriert.

„Allein die Tatsache, dass die klassische Zubereitung das teuerste Fleischstück verlangt, ist ein klarer Hinweis auf seine Herkunft.“

Boeuf Stroganoff wurde über die Jahre immer bekannter. Seinen Durchbruch hatte es nach dem Zweiten Weltkrieg, als Soldaten das Gericht kennenlernten und in ihre Heimat mitnahmen. Dabei entstanden dann verschiedene Varianten, zum Beispiel mit Pommes frites in den USA oder mit Ketchup statt Tomatenmark in Brasilien.

Es gibt ein Buch, das die Hintergründe solcher Rezeptklassiker erklärt: „Wie die Birne zur Helene kam“*. Vor gefühlten Ewigkeiten habe ich aus dem Rezensionsexemplar den Original Caesar Salad probiert. Erst neulich habe ich das Rezept nochmal überarbeitet und aufgehübscht – denn es ist wirklich gut und hat mehr Aufmerksamkeit verdient.

Fragen und Antworten zu dem russischen Klassiker

Wer und was ist Boeuf Stroganoff überhaupt?

Ein russischer Klassiker mit Rinderfilet, der auf einen Fürsten Stroganoff vor über 100 Jahren zurückgeht. Es gibt unterschiedliche Varianten von Boeuf Stroganoff, typisch ist eine säuerliche Sahnesauce mit Rinderfilet und Champignons.

Was isst man zu Boeuf Stroganoff?

Klassisch sind Reis oder auch Nudeln, US-Amerikaner servieren den Klassiker auch mit Pommes.

Welche Zutaten braucht man für Boeuf Stroganoff?

Die wichtigsten Zutaten sind Rinderfiletspitzen, Crème double, Weißwein sowie Weißweinessig und Champignons. Würzig wird es dank Schalotten, Paprika, Tomatenmark und Petersilie. Serviert wird Boeuf Stroganoff mit Reis oder Nudeln, außerdem einem Klecks Sauerrahm. Ob du dann klassisch Gewürzgurken oder doch rote Bete magst, ist dir überlassen.

Das Originalrezept für Boeuf Stroganoff

Du möchtest speisen wie ein russischer Großfürst? Dann habe ich hier das Originalrezept für dich.

Boeuf Stroganoff: Russischer Klassiker

Leckerer Klassiker aus Russland: Einfaches und schnelles Originalrezept für Boeuf Stroganoff mit sahniger Sauce, Champignons und Reis.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    25 Minuten

Zutaten

4 Portionen
450 gRinderfiletspitzen
200 gCrème double
115 gChampignons
30 gButter
2Schalotten
75 mlWeißwein
50 mlWeißweinessig
1 TLscharfes Paprikapulver
2 TLedelsüßes Paprikapulver
1 TLTomatenmark
1 ELglatte Petersilie
etwas Öl zum Anbraten
115 gGewürzgurken
125 mlsaure Sahne
240 gReis

Zubereitung

  1. Rinderfilet in Streifen schneiden. Champignons waschen, putzen und in Streifen schneiden. Schalotten fein hacken. Petersilie waschen, trocknen und klein schneiden. Gewürzgurken in Scheiben schneiden.
  2. Reis aufsetzen: Wasser zum Kochen bringen, salzen und Reis hinzufügen.
  3. Rindfleischstreifen mit Salz und Pfeffer würzen und in dem Paprikapulver wälzen.
  4. Eine große Pfanne erhitzen, Öl hineingeben und das Fleisch darin für zwei bis drei Minuten anbraten. Die Rindfleischstreifen sollten etwas Farbe bekommen, aber noch blutig sein. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dabei auch den Saft auffangen.
  5. Butter und Schalotten in die gleiche Pfanne geben, kurz anschwitzen lassen. Pilze zugeben und für eine weitere Minute anbraten. Tomatenmark dazu geben, dann für wenige Minuten braten. Dabei gut im Auge behalten und immer wieder umrühren.
  6. Weißweinessig zugeben und so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  7. Weißwein zugeben und auf die Hälfte reduzieren lassen.
  8. Crème double dazu geben und aufkochen. Salzen und pfeffern.
  9. Fleisch samt Saft in die Pfanne zurückgeben und kurz erwärmen – es muss nicht weiter kochen und garen!
  10. Reis auf Tellern verteilen, Boeuf Stroganoff darüber geben und jeden Teller mit einem Klecks Sauerrahm sowie Gewürzgurkenstreifen servieren. Mit Petersilie bestreuen. Wer mag, kann auch noch eine Prise Paprikapulver darüber geben.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Von Konstanz aus schreibe ich auf ÜberSee-Mädchen.de über die schönen Dinge des Lebens - das sind für mich einfache Rezepte für leckeres Essen, schöne Bilder und Ideen für einen hübschen Alltag. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Grießklöschensuppe - und was ich kochen oder backen kann, schafft ihr auch! Seht euch ein wenig um, lasst euch inspirieren und genießt es.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.