Pasta mit Tomatensauce aus dem Ofen & Burrata – mega lecker!

13. August 2022
Zum Rezept springen

Sobald die ersten Sommertage die Wohnung aufheizen, hat der Backofen es schwer. Gerade während der ersten Zeit scheint nichts ferner, als in den eigenen vier Wänden noch für zusätzliche Hitze zu sorgen. Doch der Sommer ist eben auch die Zeit, in der die Tomaten am schönsten und leckersten sind. Ich liebe es ja, über den Wochenmarkt zu schlendern und dann einfach von allen Sorten etwas einzupacken. Und für diese Ofentomatensauce lohnt es sich, den Ofen trotz aller Hitze anzuschalten. Die besonders leckere Tomatensauce aus dem Ofen braucht auch nur 30 Minuten, versprochen. Dann sind die Tomaten in Olivenöl und Knoblauch geschmort noch viel leckerer. Dazu dann noch Pasta, Kräuter, Rucola und Burrata oder Mozzarella: ein Gedicht!

Diese Pasta mit Ofentomatensauce macht noch besser, was eh jeder liebt: Nudeln mit Tomatensauce. Das ist für mich ein absolutes Wohlfühlessen: Natürlich schlemme ich mich im Urlaub durch die Länderküche und liebe es, Neues auszuprobieren. Doch sobald ich zuhause bin, greife ich erstmal nach einigen Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch… Das ist immer im Haus und immer lecker. Tomatensauce ist aber nicht gleich Tomatensauce. Pasta mit Tomatensauce aus dem Ofen punktet mit viel Geschmack bei wenig Aufwand.

Aus Ofentomaten wird eine leckere Pastasauce: Das Rezept

Natürlich zählen die inneren Werte, auch bei Rezepten – aber diese Pasta mit Tomatensauce aus dem Ofen sieht außerdem auch so gut aus, oder? Ich bin ganz verliebt in das Ergebnis. Ähnliche Rezepte haben mich immer wieder bei Instagram angelacht, also habe ich etwas getüftelt.

Petersilie, Basilikum und Rucola sorgen für leckere Würze und Chili bringt etwas Schärfe. Bei der Kombination kann man nichts falsch machen. Die Tomaten werden einfach mit etwas Olivenöl und Knoblauch im Ofen gegart, später wird die Sauce mit Petersilie, Basilikum und Chili vermischt. Dazu noch frisch gekochte Pasta, fertig.

Ein paar Tipps zur Tomatensauce aus dem Ofen:

  • Tomaten: Rispentomaten platzen im Ofen schön etwas auf und werden eher zu einer Sauce als Cocktailtomaten. Tomaten ohne Rispe daher am besten halbieren, je nach Größe auch vierteln.
  • Olivenöl: Je würziger, desto besser! Bei wenigen Zutaten ist entscheidend, dass sie geschmackvoll sind. Da lohnt es sich, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.
  • Knoblauch: Du kannst den Knoblauch schälen, musst aber nicht. Er gibt auch so ordentlich Geschmack ab.
  • Käse: Burrata ist eine Sonderform des Mozzarellas mit sahnigem Kern. Inzwischen gibt es das auch normal im Supermarkt zu kaufen. Falls du es nicht bekommst, geht natürlich auch Mozzarella. Auch mit Parmesan oder Feta schmeckt die Ofentomatensauce.
  • Pasta: Ich kann mich für schöne Pastasorten begeistern und finde, damit schmeckt es noch besser… Kurze Nudeln passen zu diesem Gericht besser als lange.

Pasta mit Tomatensauce aus dem Ofen

Tomaten in Olivenöl und Knoblauch geschmort machen dieses Tomatensaucen Rezept genial: schnell, einfach und lecker aus dem Ofen mit Rucola.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Kochzeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    45 Minuten

Zutaten

2 Portionen
700 g bunte kleine Tomaten, am besten Rispentomaten
4 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
0.5 TL Chili
3 Stiele Basilikum
3 Stiele Petersilie
1 Burrata (ersatzweise Mozzarella)
1 handvoll Rucola
200 g kurze Pasta

Utensilien

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Tomaten waschen und ggf. halbieren oder vierteln. In der Auflaufform verteilen, dann mit Olivenöl beträufeln und den Knoblauch dazu geben – das geht mit Haut oder ohne. Dann für 30 Minuten backen, bis die Tomaten etwas aufgeplatzt sind. Mehr Zeit schadet nicht.
  3. Währenddessen die Kräuter waschen und Blätter abzupfen. Rucola waschen.
  4. Je nach Pastasorte ca. zehn Minuten vor Ende der Backofen-Zeit die Nudeln al dente kochen.
  5. Ofentomatensauce aus dem Ofen nehmen. Tomaten von den Rispen trennen, Knoblauch entfernen. Nun kommt alles zusammen: Ofentomaten mit Chili, Salz und Pfeffer würzen, dann die Kräuter und die Pasta dazu geben. Auf Tellern servieren, dann mit etwas Rucola und nochmal einem Schuss Olivenöl toppen. Die Burrata entweder direkt in der Auflaufform oder auf den Tellern zerpflücken. Lass es dir schmecken.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Wenn der Ofen schon an ist, kann ich dir auch einige Kuchenrezepte empfehlen. Doch Kuchen geht natürlich auch ohne Backen… Und hier findest du weitere Sommerrezepte wie Tomaten-Brot-Salat (Panzanella), Tomate Mozzarella Deluxe und vieles mehr.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 31 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner