Hausfreunde Plätzchen: Die leckersten Doppeldecker mit Marzipan

29. November 2023

Zuletzt aktualisiert am 16.05.2024

Zum Rezept springen

Diese Plätzchen sind alles auf einmal: Doppeldecker mit Marzipan, Marmelade, Schokolade und Walnuss. Du ahnst vielleicht schon, dass das mit dem ein oder anderen Handgriff verbunden ist – doch das lohnt sich! Denn Hausfreunde Plätzchen sind wahnsinnig lecker, weil sie eben alles Gute vereinen. Kennengelernt habe ich die Hausfreunde, als ich für einen Artikel eine der fleißigsten Plätzchenbäckerinnen der Region kennenlernen durfte. Anita Brockhaus backte vor wenigen Jahren 17 Sorten mit einem Gesamtgewicht von 37,2 Kilogramm und beschenkte damit Freunde und Familie. Dabei gab es eine Sorte, die fast jeder liebt und doch kaum einer macht: die Hausfreunde. Mit diesem Rezept kannst du sie einfach selbst machen.

Hausfreunde Plätzchen Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Denn ich habe der Bäckerin über die Schulter geschaut und mir ganz genau zeigen lassen, wie die Hausfreunde Plätzchen gelingen. Eigentlich ist es ganz einfach: Mürbeteig ausrollen, ausstechen und backen. Marzipan ausrollen und ausstechen – dafür gibt es einen Trick! Fehlt nur noch etwas Marmelade, bevor es ans Zusammensetzen geht und die Plätzchen ins Schokobad dürfen. Dann noch eine Walnuss darauf und fertig sind die Stars auf dem Plätzchenteller.

Hausfreunde: Diese Plätzchen solltest du probieren

Trotz all der Argumente, die für Hausfreunde sprechen, habe ich lange lieber andere Plätzchen gebacken. Die einfacher sind. Schokoladiger. Ein unverzichtbarer Klassiker. Die ideale Resteverwertung für Eiweiß. Oder mich an meine Oma erinnern. Dabei haben diese Plätzchen mit Walnuss und Marzipan auch das Zeug dazu, auf die Favoritenliste zu kommen. Der gesamte Freundes- und Bekanntenkreis der fleißigen Plätzchenbäckerin kann ja nicht irren.

Am besten machst du dir schöne Weihnachtsmusik oder eine Weihnachtsserie an und zelebrierst das Plätzchenbacken im Advent so richtig. Und/oder du schnappst dir eine nette Begleitung, dann sind die Plätzchen im Handumdrehen gebacken. Wenn du dann noch ein paar Tipps befolgst, kann nichts mehr schief gehen.

Tipps für leckere Hausfreunde: Doppeldecker mit Marzipan Schoko Walnuss

1. Marzipan zu einer leckeren Füllung ausrollen

Wie sich aus einem Marzipanblock eine Plätzchen-Füllung ausstechen lässt, ist eigentlich ganz einfach. Dafür das Marzipan erstmal raspeln, damit es sich gleichmäßig verteilen lässt. Es hilft, wenn das Marzipan dafür kalt ist, klappt aber auch bei Raumtemperatur. Anschließend Frischhaltefolie auf der Arbeitsfläche ausbreiten und Marzipan ca. in DIN A4-Größe darauf verteilen. Puderzucker dazu sieben, dann mit einer weiteren Lage Frischhaltefolie bedecken. Nun gut ausrollen, bis sich Marzipan und Zucker gut vermischt haben. So lässt sich das Marzipan dann leicht ausstechen.

Falls es an der ein oder anderen Stelle zu trocken wird, einfach mit wenig (!) Wasser benetzen, dann wird das Marzipan wieder geschmeidig.

2. Plätzchen in ausreichend Schokolade baden

Die Doppeldecker mit Marzipan werden erst mit Aprikosenmarmelade zusammengeklebt und dann in Schokolade getaucht. Die erhitzt du einfach über einem Wasserbad – und hast am besten etwas mehr Schokolade parat. Denn je nachdem, wie du deine Plätzchen badest, braucht das mehr oder weniger Schokolade. Ich tunke die Plätzchen mit zwei Gabeln in die Schokolade, hebe sie hinaus und setze sie dann auf ein Abkühlgitter wie diese*.

Es gibt auch Rezepte für Hausfreunde, wo nur die obere Hälfte mit Schokolade bedeckt ist, aber mit mehr Schokolade werden die Plätzchen noch besser. Außerdem hält das die Schichten schön und lecker zusammen.

3. Lieber klein und fein backen

Hausfreunde Plätzchen haben es in sich: Zwei Schichten Teig, eine Schicht Marzipan, dazu noch Schokolade und Walnuss. Daher empfehle ich, etwas kleiner zu backen. Meine Ausstecher haben 3,5 Zentimetern Durchmesser*, auch die Plätzchenbäckerin Anita Brockhaus backt die Hausfreunde am liebsten mit vier Zentimetern Durchmesser.

Bereit? Dann fehlt nur noch das Hausfreunde Plätzchen Rezept. Und falls dich der Blick in eine sehr professionelle Weihnachtsbäckerei interessiert, findest du hier den Artikel.

Hausfreunde Plätzchen mit Marzipan

Dieses Plätzchen ist fruchtig, schokoladig & raffiniert: Hausfreunde sind Doppeldecker mit Marmelade, Marzipan, Walnuss. Bewährtes Rezept.

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    1 Stunden 30 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Backzeit:
    24 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 54 Minuten

Zutaten

60 Stücke
Plätzchenteig
175 g Mehl
75 g Stärke
65 g Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Ei
165 g Butter
Füllung und Deko
175 g Aprikosenkonfitüre
400 g Rohmarzipan
250 g Puderzucker zum Füllen
300 g Schokoladen-Glasur (Zartbitter)
125 g Walnusshälften

Utensilien

Zubereitung

  1. Mehl, Stärke, Zucker, Vanillezucker, Ei und die in Stücke geschnittene Butter mit einem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie einpacken und für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank legen.
  2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte etwa drei Millimeter dick ausrollen. Runde Plätzchen ausstechen und auf dem Backpapier verteilen.
  4. Plätzchen ein Blech nach dem anderen für zehn Minuten goldgelb backen. Anschließend abkühlen lassen.
  5. Für die Verzierung den Puderzucker sieben. Marzipan raspeln und beides gemeinsam auf einer Lage Frischhaltefolie verteilen. Anschließend eine weitere Lage Frischhaltefolie darüber geben, dann mit einem Nudelholz zu einer ebenmäßigen Masse ausrollen. Diese gleich groß wie die Plätzchen ausstechen.
  6. Nun stapeln: Erst Plätzchen, dann Aprikosenkonfitüre, dann Marzipanplätzchen, dann ein weiterer Teigkreis als oberer Abschluss.
  7. Kuvertüre über einem Wasserbad* erwärmen und die Plätzchen hineintauchen, anschließend je eine Walnusshälfte darauf setzen und abkühlen lassen.

Notizen

Mit Backpapier getrennt in eine Plätzchendose füllen und diese an einem kühlen Ort lagern.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Bleibt nur noch die Frage, warum diese Plätzchen auf den Namen Hausfreunde hören. Woher der Name kommt, steht aber offenbar nicht fest. Dafür das Herkunftsland: Die Niederländer sorgen für diesen besonderen Schatz der Weihnachtsbäckerei.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 33 Jahre alt und lebe in Konstanz am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner