Espresso-Sterne: Leckerste Schoko-Plätzchen mit Kaffee-Geschmack

6. Dezember 2023

Zuletzt aktualisiert am 16.05.2024

Zum Rezept springen

Eigentlich liegt mir nichts ferner, als morgens erstmal eine Tasse Kaffee zu schlürfen. Immer wieder hieß es, die Leidenschaft für das bittere Getränk komme nach der Schule, im Studium, im Beruf – doch sie kam nicht. In einem Backwerk allerdings sorgen Kaffee und Espresso für eine leckere Note, besonders in Kombination mit Schokolade. Deshalb konnte ich nicht widerstehen, als ich das Rezept für Espresso-Sterne entdeckt habe: Kleine Schokoplätzchen werden mit einer cremigen Schokoladen-Ganache bestrichen und dann zum Doppeldecker.

Das sind einfache Plätzchen zum Ausstechen, die einen besonderen Geschmackskick mit sich bringen. Außerdem sind sie mit einem Happs im Mund – und man kann extra viele naschen, denn das Rezept ergibt im Handumdrehen 100 Stück.

Espresso-Sterne Plätzchenrezept mit Ganache von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Die Espresso-Sterne waren die letzte Sorte, die ich mir für die Weihnachtsbäckerei dieses Jahr vorgenommen habe und der krönende Abschluss. Denn das Rezept ist sehr einfach gemacht, ohne viel Arbeit wie bei den Hausfreunden (auch wenn die sich lohnt!) und dennoch schön schokoladig, anders als bei den erfrischenden Lemon-Curd-Plätzchen.

Espresso-Sterne: Kleine Plätzchen mit Schoko-Ganache

Die Auswahl des passenden Plätzchen-Rezepts ist nicht ganz leicht. Online und in Büchern habe ich unzählige Rezeptideen gefunden – und dieses Mal tatsächlich aufgeschrieben, damit ich nächstes Jahr nicht wieder lange grübeln muss. Denn neben einigen Klassikern möchte ich auch immer wieder etwas Neues probieren und teilen.

Dabei achte ich auf Abwechslung: Am besten hat mein Plätzchenteller ein paar klassische Sorten, etwas Erfrischendes, etwas Schokoladiges, etwas mit Marmelade. Dabei habe ich weder Zeit noch Lust, 20 verschiedene Sorten zu backen – und ziehe den Hut vor all denen, die zur Weihnachtszeit unzählige Plätzchen zaubern.

Das Rezept für Schokoplätzchen mit Espresso-Füllung

Die Espresso-Sterne habe ich in einem Backbuch entdeckt, das ich mir schon ewig gewünscht und nun zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Backen mit Espresson hat mich direkt angesprochen, dafür kaufe ich gerne Instant-Espressopulver* und überlege mir noch weitere Rezepte damit. Die Idee, eine Schoko-Ganache einfach zu einer Espresso-Ganache zu verwandeln, ist so einfach wie genial.

Was ist eigentlich Ganache?

Ganache ist eine Creme, die einfach durch das Vermischen von Schokosplittern mit warmer (nicht heißer!) Sahne entsteht. Die Schokolade wird gehackt und mit der Sahne übergossen. Anschließend so lange rühren, bis eine geschmeidige Creme entsteht. Das war’s, so einfach machst du eine schöne Schokoladencreme selbst! Wenn sie nach dem Abkühlen etwas fester geworden ist, einfach nochmal aufrühren und dann auf deinen Espresso-Sternen verteilen.

Auf meinem Blog findest du schon Schoko-Walnuss-Plätzchen mit Ganache und eine wahnsinnig leckere Tarte mit weißer Schoko-Ganache. An einem weiteren Tarte-Rezept tüftel ich schon eine Weile und kann sie hoffentlich bald zeigen.

Das beste Mischungsverhältnis für deine Ganache hängt dabei davon ab, welche Schokolade du verwendest: Bei Zartbitterschokolade benötigst du weniger Sahne als bei Vollmilch-Schokolade oder weißer Schokolade. Für Espresso-Ganache löst du einfach Instant-Espressopulver in der Sahne auf und schon schmeckt deine Schokocreme auch etwas herb. Super lecker, besonders in Kombination mit Schokoplätzchen.

So backst du dir deine Espresso-Sterne einfach selbst:

Schokoladige Espresso-Sterne

So schmeckt Espresso in der Weihnachtsbäckerei besonders gut: Espresso-Sterne sind einfache Schoko-Plätzchen zum Ausstechen. Bewährtes Rezept

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    45 Minuten
  • Ruhezeit:
    2 Stunden
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    3 Stunden 5 Minuten

Zutaten

100 Stücke
Teig
280 g Weizenmehl
60 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
170 g kalte Butter
130 g Puderzucker
1 TL Salzflocken
1 Ei
1 Eigelb
Füllung
200 g Zartbitterschokolade
130 ml Sahne
4 TL Instant-Espressopulver

Zubereitung

  1. Mehl, Kakao, Backpulver und gewürfelte Butter feinkrümelig vermischen, dann Puderzucker und Salz einarbeiten.
  2. Ei und Eigelb verquirlen und für zwei bis drei Minuten unterkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen zu einer dicken Scheibe formen und für zwei Stunden kaltstellen.
  3. Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.
  4. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zwei bis drei Millimeter dick ausrollen und Sterne ausstechen. So lange die Reste zusammenkneten, ausrollen und ausstechen, bis kein Teig mehr übrig ist.
  5. Auf einem mit Backpapier belegten Blech für fünf bis sieben Minuten backen, dann abkühlen lassen.
  6. Für die Füllung die Schokolade hacken und in eine hitzebeständige Schüssel geben.
  7. Sahne mit Espressopulver erwärmen, anschließend über die Schokolade gießen und verrühren, bis eine geschmeidige Creme entsteht. Etwa 30 Minuten abkühlen lassen.
  8. Nun ist die Ganache streichfähig und lässt sich auf den Schokosternen verteilen: Keks, Füllung und dann ein Keks drauf, fertig. 

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Tipps und Tricks für das Rezept für Espresso-Sterne

  • Zeit planen: Die Ganache kannst du vorbereiten, während der Schokoteig im Kühlschrank entspannt, denn sie muss vor Verwendung ja ebenfalls etwas abkühlen.
  • Füllung verteilen: Am besten füllst du die Espresso-Ganache in eine sternförmigen Plätzchen, indem du sie in einen Spritzbeutel füllst oder in einen Gefrierbeutel und von diesem eine Ecke abschneidest. Du kannst auf jeden Fall einen größeren Klecks in die Mitte geben, gerne auch die Füllung in die Zacken verteilen.
  • Großzügig sein: Nimm gerne etwas mehr von der Ganache für das einzelne Plätzchen, denn die Menge ist ziemlich großzügig gerechnet. Nachträglich noch mehr Füllung in einen Doppeldecker zu geben geht nur, wenn du schnell bist, denn die Ganache wird schnell etwas härter und klebt die Schokoplätzchen dann gut zusammen.

Falls du die Plätzchen vorbereiten möchtest, geht das auch: Der Teig hält sich mehrere Stunden, wenn nicht sogar Tage, im Kühlschrank und kann dann ausgerollt werden, wenn du Zeit dafür hast. Du kannst die Sterne auch schon mal backen und lagern und die Ganache erst später zwischen den Schokoplätzchen verteilen. Die Ganache würde ich allerdings erst kurz vor Verwendung zubereiten, damit sie nicht zu hart wird.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 33 Jahre alt und lebe in Konstanz am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner