Asiatische Küche/ Feierabendküche/ Food/ Hauptgerichte/ Länderküche/ Pasta/ Vegetarisch

Asia-Nudeln mit Gemüse, Teriyaki-Sauce & Soja-Ei

Ich weiß endlich, wie man diese leckeren Ei-Fetzen in den Asia-Nudeln macht! Und ich teile mein Wissen gerne, denn es sollte viel mehr so leckere gebratene Nudeln geben. Das geht ganz ohne Geschmacksverstärker und auch ohne den Gang zum nächstgelegenen Asiaten. Besonders zu Schulzeiten bin ich regelmäßig in der Mittagspause zum nahegelegenen Asia-Restaurant gelaufen und habe mir dort für wenig Geld viel Essen mitgenommen. Schon damals habe ich mir mehr Gemüse in meinen Asia-Nudeln gewünscht. Doch für drei, vier Euro kann man vielleicht auch nicht viele bunte, guten Zutaten erwarten. Umso besser, dass ich jetzt weiß, wie es geht. Mit diesem Rezept gelingen die Asia-Nudeln ganz einfach zuhause.

Asia-Nudeln mit viel Gemüse Soja-Ei und Geschmack dank Teriyaki-Sauce selbst machen Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Asiatische gebratene Nudeln in würziger Sauce mit knusprig-weichem Ei und viel Gemüse. Das klingt gut, oder? Klingt es auch kompliziert? Das wäre doof, ist es nämlich gar nicht. Dieses Feierabendgericht ist schnell und vor allem einfach gemacht: Nudeln, ein bisschen Gemüse und dieses richtig leckere Ei. Dabei hilft eine Zutat, die dann doch nicht selbst gemacht ist: Teriyaki-Sauce wie diese* (unbeauftragte Werbung, Affiliate-Link). Die ist herrlich würzig und gibt den Asia-Nudeln ihren typischen Geschmack – zusammen mit Chili, Zitronensaft und knackigen karamellisierten Erdnüssen.

Das Rezept stammt aus einer Mutti-Zeitschrift von 2017 – da hat sich mein Archiv-System doch bewährt! Bei diesem Tassenkuchen-Rezept habe ich es beschrieben. In diesem Fall hatte ich nach einem Rezept mit Paprika gesucht und mich schnell auf diese Asia-Nudeln als Favorit festgelegt. Zu schade, dass die Zeitschrift Mutti nicht mehr produziert wird. Denn ich mochte sie sehr. Einen Eindruck all der leckeren Mutti-Rezepte findest du noch bei Instagram.

So gelingen Asia-Nudeln wie im Restaurant

Asia-Nudeln mit viel Gemüse in Teriyaki-Sauce

Nudeln wie beim Asiaten, nur besser! Einfaches Rezept für vegetarische Asia-Nudeln mit viel Gemüse und Soja-Ei in Teriyaki-Sauce.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Zubereitungszeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

2 Portionen
150 gMie-Nudeln
1Zucchini
1rote Paprika
1Karotte
50 gErdnüsse
1Knoblauchzehe
1Zitrone
2Eier
5 ELTeriyaki-Sauce*
1 ELSojasauce*
0.5Chili-Schote
0.5 ELZucker
2 ELÖl

Zubereitung

  1. 50g Erdnüsse in eine kleine Pfanne geben und auf mittlerer Hitze rösten. Den halben EL Zucker darüber geben und karamellisieren lassen.
  2. 150g Mie-Nudeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser bedecken.
  3. 5 EL Teriyaki-Sauce mit dem Saft einer Zitrone und einer halben klein geschnittenen Chili vermischen.
  4. Die beiden Eier verquirlen und mit 1 EL Sojasauce in einer weiteren Schüssel vermischen.
  5. Eine Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Eine Karotte schälen, Enden abschneiden und in Streifen schneiden. Eine Paprika waschen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden.
  6. Eine große Pfanne mit 1 EL Öl aufsetzen, das Gemüse darin anbraten. Eine Knoblauchzehe schälen und klein schneiden, ebenfalls zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die Eimasse in einer anderen Pfanne mit etwas Öl anbraten. Stocken lassen und von der Hitze nehmen, sobald es nicht mehr so glibberig ist. Dann das Soja-Ei zerpflücken.
  8. Die Nudeln abgießen und zum Gemüse geben.
  9. Die Teriyaki-Mischung unterheben, das Soja-Ei ebenfalls zugeben. Mit den karamellisierten Erdnüssen anrichten.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Lust auf weitere Gerichte aus Fernost? Hier sind meine asiatischen Rezepte gesammelt. Zuletzt gab es beispielsweise eine schnelle Teriyaki-Pfanne, die ich mir seitdem regelmäßig mache. Und ich könnte mir wirklich mal wieder eine Poké Bowl oder eine schnelle Pho machen….

Asia-Nudeln mit viel Gemüse Soja-Ei und Geschmack dank Teriyaki-Sauce selbst machen Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar