Food/ Kochbuch/ Kuchen und mehr

Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen

Wenn das Set einfach zu schön ist und gar nicht auffällt, dass der Nebendarsteller im Bild noch fehlt. So ging es mir mit den Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen, denn eigentlich wollte ich neben meiner neuen gammeligen Obstkiste als Untergrund und dem schönen Retro-Geschirrtuch noch das Messer-Buch aus dem Callwey-Verlag ins rechte Licht rücken. Eigentlich wollte ich auch nicht in den Stress der Vorweihnachtszeit geraten und doch musste ich nun ganz schön viel schreiben, damit alle weihnachtlichen Beiträge noch vor dem Fest erscheinen. Und dieser gehört in gewisser Weise dazu, denn die Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen sind ein leckeres Dessert und das Buch ist ein schönes Geschenk.

Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen mit Mandelmürbeteig Messerkochbuch Rezension Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Es ist ein Rezensionsexemplar, das mit seinen silber geprägten Seiten auch optisch Einiges hermacht. Doch ich war beim Photographieren so im Obstkisten-Retrogeschirrtuch-Rausch, dass mir das fehlende Kochbuch erst bei der Bildbearbeitung eingefallen ist. Anders als die Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen könnt ihr das Buch ja auch nicht essen, deshalb haben auch diese Bilder ihre Berechtigung. Und die Tartelettes sind richtig lecker! Einfach und gut, fix gemacht und leicht vorzubereiten.

Tartelettes machen es einem aber auch leicht, sie zu mögen. Scheinbar nicht so mächtig wie eine große Tarte, bedeuten sie das ganz persönliche Kuchenglück – auch zum Mitnehmen. Die Vorgehensweise ist meist ganz einfach: Ein Mürbeteig, eine Creme und Frucht. So ist es auch hier, nur dass der Tarteteig zusätzlich etwas Mandeln und die Creme ordentlich Vanille abbekommen. Die Vanillecreme gleicht einem Pudding und schmeckt unheimlich fein. Und dieser Klassiker hat in meiner Küche tatsächlich noch gefehlt, denn bei den Aprikosen-Tartelettes haben Aprikosen die Füllung ausgemacht und bei den Blaubeer-Tartelettes kam Creme frâiche mit Mohn zum Zug. Also sind Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen quasi überfällig. Und doch sind sie ein Zufallsprodukt, eigentlich wollte ich Vanillecreme-Tartelettes mit Mango backen wie im Messer-Kochbuch vorgeschlagen. Doch die Mango hat kurzerhand einen auf Avocado gemacht und ist von innen braun geworden. Deshalb gibt es heute Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen, sie schmecken mindestens genauso gut.

Zum Buch Messer – Rezepte und Techniken

Bevor es um das Rezept geht, möchte ich aber noch ein paar Worte über das Kochbuch verlieren. Ich weiß gar nicht, ob Kochbuch der richtige Begriff ist, denn in erster Linie geht es um Messer, deren Anwendungsbereiche und Schnitttechnik. Und gerade Schnitttechnik finde ich so wichtig! Zwiebelschneiden ist das beste Beispiel dafür, denn ob beim Kochen mit Freunden oder in einer Fernsehsendung: Es gibt immer jemanden, der eine Zwiebel sehr kompliziert schneidet und sich damit unnötig Mühe macht. So ist es wahrscheinlich mit vielen Lebensmitteln und uns ist das selbst gar nicht bewusst, bis uns jemand eine bessere Schnitttechnik zeigt.

Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen mit Mandelmürbeteig Messerkochbuch Rezension Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee ÜberlingenVanillecreme-Tartelettes mit Birnen mit Mandelmürbeteig Messerkochbuch Rezension Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Birnen sind da relativ anspruchslos (wobei es auch dazu einen Beitrag gibt), bei einer Mango mit Kern wird es schon schwieriger. Der Königsweg: An der langen Seite möglichst nahe des mittigen Kerns schneiden, so dass die beiden Hälften mit möglichst wenig Fruchtfleisch-Verlust weiterverwendet werden können. Ich habe Mangos bisher einfach geschält und dann so lange feine Streifen geschnitten, bis ich dem Kern sehr nahe kam. Oder man macht es wie für die Deko zum Mango-Schmand-Kuchen und ritzt eine Hälfte innen ein, um sie dann umzustülpen – so gibt es ein schönes Kachelmuster, wenn man keine Streifen braucht. Kurz nachdem ich mir selbst aufgrund des Buches Gedanken über das richtige Schneiden von Lebensmitteln gemacht habe, ist mir dieses Video begegnet und das trifft es:

Unterteilt in die Kapitel Fisch, Fleisch, Gemüse und Backwaren/Käse/Obst bietet das Messer-Kochbuch eine gute Einführung in das Thema Messer. Dabei lernt man Techniken kennen wie filetieren, Fisch ausnehmen, Entenbrust parieren, Gemüse in Julienne schneiden oder Biskuitboden aufschneiden. Dabei gibt es vielseitige leckere Rezepte, ich möchte etwa noch Fish & Chips, ein Clubsandwich oder ein Ananas-Dessert probieren. Ich sage gleich dazu: Das Buch ist mit knapp 40 Euro nicht günstig, doch gerade für den kochbegeisterten Papa ein schönes, edles Weihnachtsgeschenk mit Fachwissen, Rezepten und richtig schönen, stimmungsvollen Bildern gezeigt in tollem Design. Auf der Callwey-Homepage könnt ihr ein wenig durch das Buch blättern. So, jetzt aber zurück zu den Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen!

Zutaten für vier Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen

Für den Teig 125g Mehl, 75g kalte Butter, 40g Puderzucker, 15g gemahlene Mandeln, ein Ei und eine Prise Salz. Für die Creme außerdem 250ml Milch, halbe Vanilleschote, zwei Eigelb, 40g Zucker und 20g Maisstärke. Außerdem für den Belag zwei bis drei Birnen, ich mag sie noch ein wenig fester.

Achtung: Die Creme muss drei Stunden kalt stehen, der Teig in zwei Schritten je eine Stunde, daher braucht dieses Rezept ein wenig Vorbereitung.

Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen mit Mandelmürbeteig Messerkochbuch Rezension Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee ÜberlingenVanillecreme-Tartelettes mit Birnen mit Mandelmürbeteig Messerkochbuch Rezension Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Für die Vanillecreme die Milch in einem Topf aufkochen. Das Mark der Vanilleschote auslösen und samt Schote dazu geben, dann 15 Minuten ziehen lassen. Die Schote anschließend herausnehmen. Die beiden Eigelbe mit Zucker und Maisstärke aufschlagen, dann unter Rühren zu der warmen Milch geben. Bei ständigem Rühren dickt die Milch-Vanille-Masse rasch ein wenig an. Wenn es so weit ist, abgedeckt für drei Stunden kalt stellen. Für den Teig das Mehl mit der kalten, gewürfelten Butter, Puderzucker, Mandeln und der Prise Salz durchkneten. Das Ei zugeben und kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, anschließend in die vier vorbereiteten, gebutterten Tarteletteformen geben und fest drücken. Überschüssigen Teig an den Rändern abnehmen. Den Teig im Inneren mit einer Gabel einstechen und die Tartelettes dann nochmal für eine Stunde kalt stellen. Wenn ihr diesen Schritt (wie ich) auslasst, wird der Teig zu weich, also nehmt euch die Zeit.

Nach dem erneuten Kühlen den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Teig mit Backpapier und darauf Bohnen belegen, dann für 13 Minuten blind backen. Abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Birnen waschen und in Scheiben schneiden. Ich habe die Früchte dafür geviertelt, das Kerngehäuse entfernt und dann Scheiben geschnitten. Die Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen fertig stellen: Die Creme auf den Tartelettes verteilen, anschließend mit ein wenig aufgefächerter Birne garnieren.

Vanillecreme-Tartelettes mit Birnen mit Mandelmürbeteig Messerkochbuch Rezension Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Vanillecreme-Tartelettes mit Birne

Ein SternZwei SterneDrei SterneVier SterneFünf Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: 4
Cooking Time: 30 Minuten + 3 Stunden Kühlen

Ingredients

  • Für den Teig 125g Mehl, 75g kalte Butter, 40g Puderzucker, 15g gemahlene Mandeln, ein Ei und eine Prise Salz.
  • Für die Creme 250ml Milch, halbe Vanilleschote, zwei Eigelb, 40g Zucker und 20g Maisstärke.
  • Für den Belag zwei bis drei Birnen.

Instructions

1

Für die Vanillecreme die Milch in einem Topf aufkochen. Das Mark der Vanilleschote auslösen und samt Schote dazu geben, dann 15 Minuten ziehen lassen. Die Schote anschließend herausnehmen.

2

Die beiden Eigelbe mit Zucker und Maisstärke aufschlagen, dann unter Rühren zu der warmen Milch geben. Bei ständigem Rühren dickt die Milch-Vanille-Masse rasch ein wenig an. Wenn es so weit ist, abgedeckt für drei Stunden kalt stellen.

3

Für den Teig das Mehl mit der kalten, gewürfelten Butter, Puderzucker, Mandeln und der Prise Salz durchkneten. Das Ei zugeben und kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

4

Den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, anschließend in die vier vorbereiteten, gebutterten Tarteletteformen geben und fest drücken. Überschüssigen Teig an den Rändern abnehmen, den Teig im Inneren mit einer Gabel einstechen und die Tartelettes dann nochmal für eine Stunde kalt stellen.

5

Nach dem erneuten Kühlen den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

6

Teig mit Backpapier und darauf Bohnen belegen, dann für 13 Minuten blind backen. Abkühlen lassen.

7

Die Birnen waschen und in Scheiben schneiden. Ich habe die Früchte dafür geviertelt, das Kerngehäuse entfernt und dann Scheiben geschnitten.

8

Die Creme auf den Tartelettes verteilen, anschließend mit ein wenig aufgefächerter Birne garnieren.

Notes

Die Creme muss drei Stunden kalt stehen, der Teig in zwei Schritten je eine Stunde, daher braucht dieses Rezept ein wenig Vorbereitung.

Werbung: Danke für das Rezensionsexemplar, 
das mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar