Super leckere Lauchsuppe aus 6 Zutaten

7. November 2021
Zum Rezept springen

Du hast Lust auf eine leckere Suppe, um es dir im Herbst so richtig gemütlich zu machen? Oder du hast noch zwei Stangen Lauch zuhause und weißt nicht, was du damit anfangen sollst? Dann ist diese Lauchsuppe perfekt! Sie ist cremig, sie hat knusprige Kartoffeln obenauf, sie braucht nur wenige Zutaten und sie ist schnell & einfach gemacht. Hätte ich gewusst, wie einfach gekocht und lecker so eine Lauchsuppe ist, dann hätte ich sie mir schon viel früher gekocht. Und öfter! Bisher habe ich cremige Lauchsuppe besonders bei meiner Mama gegessen – in der bekannten Version mit Hackfleisch und Schmelzkäse. Dieser Schmelzkäse ist mir aber ein Graus, deshalb habe ich mir eine andere Variante überlegt: Mit ein paar Kartoffeln und etwas Sahne wird die Suppe herrlich cremig. Dazu nur noch Brühe – fertig ist die Lauchsuppe. Für extra viel Geschmack sorgen auch Zitrone und etwas Chili. Ich war ehrlich überrascht, wie lecker diese Lauchsuppe ist – ob als Vorspeise oder schnelles Hauptgericht.

Lauchsuppe vegetarisch cremig aus 6 Zutaten Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Konstanz

Den Lauch hatte ich mir morgens auf dem Markt geholt, die grünen Stangen tummeln sich auch reichlich im Supermarkt. Deshalb haben wir uns diese Zutat bei der Aufgetischt-Runde im November vorgenommen: Jeden Monat widmen wir uns einer saisonalen Zutat und zaubern verschiedene Gerichte daraus. Das ist manchmal besonders spannend, wenn eine Zutat süß und herzhaft interpretiert werden kann. In 1,5 Jahren sind da schon einige Köstlichkeiten zusammen gekommen. Dieses Mal war die Richtung aber klar: Lauch steht für eine gemütliche, bodenständige Küche. Die Rezepte der anderen findest du am Schluss dieses Beitrags. Je nach Region hören die Stangen auch auf den Namen Porree, doch hier im Süden sagen wir nur Lauch dazu.

Drei Vorteile von Lauch auf einen Blick:

  1. Super vielseitig: Lauch versteht sich bestens mit seinen Buddys vom Suppengrün, also Knollensellerie und Karotten. Das macht sich beispielsweise bestens bei meinen Linsen mit Spätzle oder beim Linseneintopf. Apropos: Linsen und Lauch sind ebenfalls ein Dreamteam. Wenn du mit Lauch kochen möchtest, freundet er sich auch schnell mit Hackfleisch oder Lachs an – oder vegetarisch mit Kartoffeln.
  2. Super günstig: Während bei manchen Zutaten der Geldbeutel etwas bluten muss (Vanille! Oder Nüsse! Oder Bio-Fleisch!), ist Lauch schon für wenige Cent zu haben. Auch direkt vom Bauern.
  3. Super gut verfügbar: Anders als bei vielem Obst oder Gemüse musst du bei Lauch nicht wirklich auf eine Saison achten, denn man kann ihn ganzjährig ernten – in Deutschland! Es gibt aber verschiedene Sorten, Sommer- und Winterlauch. Der Winterlauch soll intensiver schmecken. Wobei mir da noch kein Unterschied aufgefallen ist, dir?

Einfaches Rezept für Lauchsuppe mit Creme & Knusper

Es gibt gefühlt tausend Rezepte für Lauchsuppe. Wenn man von Varianten mit Schmelzkäse absieht, bleiben immer noch ein paar hundert. Was ist also die beste Lauchsuppe? Meine, ist ja klar. Denn das Grundrezept ist super einfach. Dank Kartoffel-Knusper hat man dennoch verschiedene Konsistenzen. Außerdem sorgen Zitrone und Chili für geschmackliche Tiefe, sodass man eine wirklich runde Suppe vor sich hat. Die ist nicht nur vegetarisch, sondern lässt sich leicht veganisieren: Dafür nutzt du einfach Öl statt Butter und etwas vegane Sahne.

Das Rezept ist für zwei Portionen gerechnet. Wenn du nicht so viel Hunger hast oder die Lauchsuppe als Vorspeise machst, kann etwas übrig bleiben.

Lauchsuppe mit Knusper-Kartoffel

Einfaches Rezept für vegetarische Lauchsuppe mit Kartoffeln ohne Schmelzkäse. Braucht nur sechs Zutaten und keine 30 Minuten Zeit.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

2 Portionen
2 Stangen Lauch
750 ml Gemüsebrühe
150 g weichkochende Kartoffeln
100 ml Sahne
20 g Butter
0.5 Zitrone
etwas Muskat
etwas Chili

Utensilien

  • 1 guten Pürierstab (ich habe diesen*)
  • 1 mittelgroßer Topf
  • 1 kleine Pfanne

Zubereitung

  1. Lauch putzen, längs halbieren und dann in Halbringe schneiden. Diese gut waschen, falls noch etwas Ackerboden zwischen den Schichten ist. Eine kleine Handvoll der Lauchhalbringe beiseite legen. Kartoffel schälen und grob klein schneiden. Etwa eine halbe Kartoffel in Würfel schneiden und beiseite legen.
  2. Einen mittelgroßen Topf mit etwa 10g Butter erhitzen. Erst Kartoffeln, dann den Lauch zugeben. Etwas andünsten lassen, bis der Lauch etwas zusammengefallen ist. Mit Brühe ablöschen, Sahne zugeben und für 15 Minuten köcheln lassen. Dann sind die Kartoffeln schön gar.
  3. Währenddessen in einer kleinen Pfanne die restliche Butter schmelzen. Kartoffelwürfel darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Kartoffeln schon knusprig sind, diese in eine Schale füllen. Pfanne nochmal erwärmen und den Lauch darin andünsten. So hast du später einen schönen Crunch in deiner Suppe.
  4. Lauchsuppe mit Saft der Zitrone, Salz, Pfeffer und einer Prise Chili abschmecken. Pürieren. Dann in zwei Schüsseln füllen und mit Kartoffelwürfeln sowie Lauch toppen. Wenn du magst, kannst du mit etwas Sahne noch einen kleinen Kringel zaubern.

Notizen

Ich löffle diese Suppe pur, aber du kannst sie dir auch mit etwas Brot schmecken lassen.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

*Affiliate-Link

Aufgetischt: 1 Zutat Lauch und 4 Rezepte

Lauch macht sich bestens in einer vegetarischen, möglicherweise sogar veganen Lauchsuppe. Doch damit nicht genug, denn bekanntlich sind die Stangen sehr vielseitig und freunden sich mit verschiedensten Zutaten an. Wenn ich mir die Rezepte der anderen Blogger unserer Aufgetischt-Runde so ansehe, sind Lauch und Pasta eindeutig ein Traumpaar. Bei Ines von Münchnerküche gibt es eine zitronige Lauch-Sahnesauce, bei Caro & Tobi von Foodwerk eine Spätzlepfanne mit Lauch und bei Elena von Heute gibt es eine mit Lauch und Lachs gefüllte Pasta. Ich finde ja, dass alles spitze klingt!

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

3 Kommentare

  1. Eine herrlich wärmende Lauchsuppe ist einfach grossartig in diesen kalten Tagen. Die Fotos sind wirklich toll geworden und laden zum nachkochen ein.
    Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
    Caro & Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.