Fleisch/ Food/ Hauptgericht/ Kochbuch/ Low Carb

Hähnchen Tikka Masala vom Blech

Eines der Dinge, die ich am Bloggen so mag, sind die tollen Rezensionsexemplare, die zum Frühjahr und zum Herbst eintrudeln. Das bringt mich so langsam zwar ein wenig in Platznöte, doch für ein Koch- oder Backbuch findet sich immer ein Plätzchen. Besonders, wenn es einen neuen Bereich abdeckt: Gerichte, für die es nur ein Backblech braucht, zum Beispiel. Dem Blechkochbuch aus dem Callwey-Verlag sei Dank gab es neulich Hähnchen Tikka Masala vom Blech, kombiniert mit lecker Blumenkohl und einem erfrischenden Joghurt. Das ergibt ein exotisches Abendessen ohne Kohlenhydrate und mit wenig Aufwand. Klingt gut, schmeckt gut.

Hähnchen Tikka Masala vom Blech mit Blumenkohl Blechkochbuch Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Was mir beim Blechkochbuch aufgefallen ist: Ich habe kein hübsches Backblech. Diesen Umstand habe ich schon behoben und mir dieses dekorative Dreierset (* Amazon-Affiliate-Link) gekauft. In den Backofen passt das zwar nur auf dem Rost, doch auf Bildern wird es sich künftig ganz vorzüglich machen. Schließlich habe ich vor, noch einige weitere Rezepte aus diesem Blechkochbuch zu probieren.

Über das Blechkochbuch

Auf meiner Liste stehen zum Beispiel Banh mi mit Fleischbällchen und Hoisin Auberginen oder Kabeljau in Papierhülle mit Tomaten, Oliven und Spinat. Ach, die weiße Pizza mit Kartoffeln und Tomaten nicht zu vergessen. Pasta sucht man im Blechkochbuch vergebens, doch das fehlt kein bisschen. Dafür gibt es viele Low-Carb-Gerichte in den Kapiteln Fleisch, Fisch und Gemüse. Natürlich ist auch die ein oder andere Kartoffel dabei, es soll ja auch kein reines Low-Carb-Kochbuch sein.

Bei den Gemüserezepten gefällt mir gut, dass es wirklich durchdachte, vollwertige Gerichte sind. Und auch Fleisch und Fisch kommen abwechslungsreich auf den Tisch. Pluspunkt: Es gibt eine kleine Einführung mit Tipps für die Backblech-Küche. Da stehen dann Dinge wie dass der Backblech-Rand etwa 2,5 Zentimeter hoch sein sollte wegen der Flüssigkeiten. Einziger Minuspunkt: Die Zutaten sind pro Bestandteil eines Gerichts aufgezählt, dadurch muss man sie fürs Einkaufen erst zusammen rechnen. Außerdem fehlt die Angabe, ob der Ofen mit Ober-/Unterhitze oder Umluft betrieben werden soll – ich habe mich einfach mal für Ober-/Unterhitze entschieden.

Zutaten für Hähnchen Tikka Masala vom Blech mit Blumenkohl & Joghurtsauce

Zwei Hähnchenschenkel (mit oder ohne Knochen), ein Kopf Blumenkohl, eine große rote Zwiebel und 5 EL Olivenöl, außerdem 500g griechischer Joghurt. Zum Würzen 20g frischer Ingwer, der Saft einer halben Zitrone, drei Knoblauchzehen, 1 EL Tomatenmark, 2 TL Paprikapulver, 1,5 TL Garam Masala, 1,5 TL Kreuzkümmel und 0,5 TL Cayennepfeffer, etwas Salz und Pfeffer.

Nicht irritieren lassen: Die Zutatenliste liest sich lang, doch das ergibt ein wirklich leckeres, aromatisches Blechgericht. Ich habe das Rezept für Hähnchen Tikka Masala vom Blech für zwei Personen abgewandelt, die gleiche Menge Marinade und Blumenkohl passt laut Buch auch für bis zu sechs Hähnchenschenkel und vier Personen.

Hähnchen Tikka Masala vom Blech mit Blumenkohl Blechkochbuch Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen Hähnchen Tikka Masala vom Blech mit Blumenkohl Blechkochbuch Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Die Hähnchenschenkel werden mariniert und sollten für mindestens zwei und höchstens sechs Stunden im Kühlschrank durchziehen. Dafür in einer großen Plastikschüssel 250g Joghurt mit Zitronensaft, dem geriebenen Ingwer, zwei gehackte Knoblauchzehen, Tomatenmark, dem Garam Masala, 1 TL Kreuzkümmel, je 0,5 TL Paprika und Cayennepfeffer und einem Teelöffel Salz vermischen. Die Hähnchenschenkel darin marinieren und anschließend im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Alufolie belegen. Das Hähnchen aus der Marinade nehmen und auf dem Blech verteilen. Je nachdem, ob ihr Hähnchenschenkel mit oder ohne Knochen habt, hat das Auswirkungen auf die Backzeit: Ohne kommt es für zehn, mit für 20 Minuten in den Ofen. Währenddessen den Blumenkohl putzen und in Röschen verteilen, diese anschließend mit der klein geschnittenen Zwiebel und 4 EL Olivenöl vermengen. Gleichmäßig um das Hähnchen verteilen und mit Salz, Pfeffer würzen. Hähnchen und Blumenkohl kommen dann für 20 Minuten in den Ofen, bis der Blumenkohl bräunt, anschließend wird das Gemüse gewendet. Dann noch einmal für zehn bis 15 Minuten braten, bis das Hähnchenfleisch durch und der Blumenkohl gabelzart ist.

Hähnchen Tikka Masala vom Blech mit Blumenkohl Blechkochbuch Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen Hähnchen Tikka Masala vom Blech mit Blumenkohl Blechkochbuch Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Für die Joghurtsauce den restlichen Joghurt mit einer gehackten Knoblauchzehe, einem Esslöffel Olivenöl, 1,5 TL Paprikapulver und 1/2 TL Kreuzkümmel vermischen. Mit dem Hähnchen Tikka Masala vom Blech und dem Blumenkohl servieren.

Was ich beim Blick ins Archiv mit Schrecken erkannt habe: Bisher stammt kaum eines meiner Gerichte aus dem Ofen. Spontan fallen mir Kartoffelgratin, Schnitzelauflauf, Ofenhähnchen á la Jamie Oliver oder Tomaten-Auberginen-Auflauf ein. Dieser Fundus wird jetzt beständig wachsen, so viel ist sicher.

Hähnchen Tikka Masala vom Blech

Print Recipe
Serves: 2 Cooking Time: 60 Minuten, davon 50 im Ofen

Ingredients

  • Zwei Hähnchenschenkel (mit oder ohne Knochen)
  • ein Kopf Blumenkohl
  • eine große rote Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • 500g griechischer Joghurt
  • Zum Würzen 20g frischer Ingwer, der Saft einer halben Zitrone, drei Knoblauchzehen, 1 EL Tomatenmark, 2 TL Paprikapulver, 1,5 TL Garam Masala, 1,5 TL Kreuzkümmel und 0,5 TL Cayennepfeffer, etwas Salz und Pfeffer.

Instructions

1

Die Hähnchenschenkel werden mariniert und sollten für mindestens zwei und höchstens sechs Stunden im Kühlschrank durchziehen. Dafür in einer großen Plastikschüssel 250g Joghurt mit Zitronensaft, dem geriebenen Ingwer, zwei gehackte Knoblauchzehen, Tomatenmark, dem Garam Masala, 1 TL Kreuzkümmel, je 0,5 TL Paprika und Cayennepfeffer und einem Teelöffel Salz vermischen. Die Hähnchenschenkel darin marinieren und anschließend im Kühlschrank ruhen lassen.

2

Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Alufolie belegen. Das Hähnchen aus der Marinade nehmen und auf dem Blech verteilen. Ohne Knochen kommt das Hähnchen für zehn, mit für 20 Minuten in den Ofen.

3

Währenddessen den Blumenkohl putzen und in Röschen verteilen, diese anschließend mit der klein geschnittenen Zwiebel und 4 EL Olivenöl vermengen. Gleichmäßig um das Hähnchen verteilen und mit Salz, Pfeffer würzen. Hähnchen und Blumenkohl kommen dann für 20 Minuten in den Ofen, bis der Blumenkohl bräunt, anschließend wird das Gemüse gewendet. Dann noch einmal für zehn bis 15 Minuten braten, bis das Hähnchenfleisch durch und der Blumenkohl gabelzart ist.

4

Für die Joghurtsauce den restlichen Joghurt mit einer gehackten Knoblauchzehe, einem Esslöffel Olivenöl, 1,5 TL Paprikapulver und 1/2 TL Kreuzkümmel vermischen. Mit dem Hähnchen Tikka Masala vom Blech und dem Blumenkohl servieren.

Werbung: Danke für das Rezensionsexemplar, 
das mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Tanjas Bunte Welt
    29. November 2017 um 19:18

    Oh wie köstlich sieht das denn bitte aus und genau mein Geschmack. Also Koch und Backbücher finden immer irgendwo ein Plätzchen 😉
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Isabelle
      30. November 2017 um 08:02

      Danke, es schmeckt auch richtig gut <3 Und ja, man muss nur immer ein wenig umordnen und dann ist für jedes Buch noch Platz - ich mag das auch viel zu sehr, darin zu stöbern. Viele Grüße nach Österreich, liebe Tanja.

    Ich freue mich über Feedback <3