Feierabendküche/ Frühstück/ Snacks/ Vegetarisch/ Winterrezepte

Falafel-Sandwich mit Salat & Joghurtsauce

Der Winter ist ja etwas undankbar, was die Auswahl am Marktstand angeht. Viel Gemüse wächst nunmal momentan nicht. Umso besser, dass Wurzelgemüse auch im Winter für etwas Frische auf dem Teller sorgt. Deshalb mache ich mir immer wieder diesen Wurzelgemüse-Salat nach Ottolenghi. Doch für mich allein ist so eine Portion ziemlich üppig, also habe ich mir die perfekte Resteverwertung überlegt: Man packe den würzig-erfrischenden Salat mit knusprigen Falafel-Bällchen in ein Sandwich und toppe es mit Feta und ein wenig Joghurtsauce. Fertig ist ein genialer gesunder Snack, der das Beste aus der aktuellen Saison macht. Und der sicher auch im Frühjahr und Sommer noch genial schmeckt! Es ist ein Rezept und Gericht für mindestens drei Gelegenheiten: Falafel-Sandwich ist ein leckeres Mittagessen im Homeoffice, ein leckerer Snack zwischendurch oder ein leckeres leichtes Abendessen.

Falafel-Sandwich mit Wurzelgemüse-Salat Feta Joghurtsauce Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Das Falafel-Sandwich schmeckt so köstlich, weil alle Zutaten der gleichen Landesküche entspringen. Der bekannte Koch Yotam Ottolenghi bringt uns viele arabische Köstlichkeiten nahe. Meine Mum hat sich zu Weihnachten beispielsweise über sein Kochbuch Simple* gefreut. Schon 2012 erschien Ottolenghs Buch zur Küche Jersualems* geschrieben, daraus stammt das Rezept für den leckeren Knollensalat. Den hat neulich eine Kollegin ausprobiert, weil sie Kohlrabi übrig hatte, und für sehr gut empfunden – über so eine Rückmeldung freue ich mich immer am meisten. Dieses Sandwich kombiniert also diesen frischen Knollensalat aus Würzelgemüse mit den knackigen Falafeln, die es in der arabischen Welt gefühlt ständig überall zu essen gibt. Nicole Stich hat sie mit ihrem Buch Reisehunger* in meiner Küche etabliert. Das ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher, aus dem ich schon einige Rezepte probiert habe. Und damit lag ich noch nie daneben.

Vielleicht ahnst du es: Zwei leckere Rezepte vereint ergeben ein richtig leckeres Falafel-Sandwich. Es braucht nur etwas Vorbereitungszeit, damit der knackige Salat durchziehen kann.

Rezept für Falafel-Sandwich mit Wurzelgemüse-Salat

Für den Salat verweise ich einfach auf dieses Rezept, denn da ist alles Schritt für Schritt erklärt. Du brauchst nur frische Rote Bete, Karotten, eine kleine Kohlrabi und etwas frischen Knollensellerie. Dazu gibt es ein Dressing aus Minze, Petersilie, Zitrone, Olivenöl und Weißweinessig.

Die Falafel habe ich etwas abgewandelt, weil ich keine Semmelbrösel zuhause hatte. Wenn du welche vorrätig hast, kannst du die Falafel damit noch panieren. So werden sie extra crunchy. Am einfachsten gelingt die Masse in einem Blitzhacker, ich habe diesen* im Set mit diesem Handrührer* gekauft und bin sehr zufrieden damit. Du kannst die Kichererbsen-Bällchen auch mit einem Pürierstab zubereiten. Wer keine zusätzlichen Küchengeräte nutzt, kann die Kichererbsen mit einer Gabel zerdrücken und die restlichen Zutaten sehr klein schneiden. Dann werden die Falafel etwas gröber, aber sicher auch lecker.

Falafel-Sandwich mit Salat, Feta & Joghurtsauce

einfach

So ein Falafel-Sandwich kombiniert das Beste aus der arabischen Küche: Knusprige Falafel, knackig erfrischender Wurzelgemüse-Salat und eine cremige Joghurtsauce. Ein einfaches, aber köstliches Rezept zum Mittag- oder Abendessen oder als Snack.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    25 Minuten

Zutaten

2 Stück
2 Kebap-Brote
1 Portion Wurzelgemüse-Salat nach diesem Rezept
240 g Kichererbsen (eine Dose, Abtropfgewicht)
1 kleine rote Zwiebel
1 Bund Petersilie
0.5 rote Chilischote
2 Knoblauchzehen
2 EL Zitronensaft
etwas Rapsöl
100 g griechischer Joghurt
2 TL Zitronensaft
50 g Feta

Zubereitung

  1. Eine Knoblauchzehe und kleine Zwiebel schälen, Chili waschen und entkernen. Alles grob schneiden und im Blitzhacker* zerkleinern. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter klein schneiden. Die Kichererbsen abgießen und mit den Gewürzen, Salz, Pfeffer und Zitronensaft vermischen. Zerkleinern, bis eine sämige Masse entsteht. 
  2. Die Kichererbsenmasse zu Bällchen formen und in einer heißen Pfanne mit etwas Rapsöl anbraten. Der Boden der Pfanne sollte mit Öl bedeckt sein, damit sie schön knusprig werden. Du kannst die Falafel etwas flach drücken, dann garen sie gleichmäßiger. Auf jeder Seite für drei bis vier Minuten anbraten, dann auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  3. Restliche Knoblauchzehe klein schneiden und mit dem griechischen Joghurt vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Fladenbrot in einem Toaster aufbacken, so dass es schön fluffig aber etwas knusprig wird. Ich befeuchte die Außenseiten des Brots dafür gerne ein bisschen vor dem Aufbacken.
  5. Jedes Fladenbrot erst mit etwas Sauce, dann mit etwas von dem Salat, drei bis vier Falafel-Bällchen und nochmal einem Klecks der Joghurtsauce füllen. Dazu etwas von dem Feta drüber krümeln. Fertig ist das leckere Falafel-Sandwich, lass es dir schmecken!

Notizen

Die Kebap-Brote gibt es so im Supermarkt zu kaufen, alternativ schmeckt es auch mit weniger knusprigem Fladenbrot – zum Beispiel nach diesem Rezept.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Das könnte dir auch gefallen

Ein Kommentar

  • Antworten
    Alois
    9. Januar 2021 um 18:22

    Fantastisches, geschmacksvolles Rezept zum weiterempfehlen. Die Familie fand es lecker. Weiters finde ich die Beschreibung und die Fotos wirklich Klasse! Vielen Dank und weiter so.

  • Hinterlasse einen Kommentar