Cookies & Kekse/ Food/ Kuchen und mehr/ Schokoladiges

Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln

Ob ich mich auch Wochen später noch an diese Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln erinnern kann? Aber hallo, so leckere Cookies habe ich selten gegessen! Deshalb bin ich auch froh, dass mir neulich mein Notizzettel mit den Zutaten und der Zubereitung für diese soften Kekse mit Nüssen wieder in die Hände gefallen ist. Denn nach den Pekannuss-Cookies habe ich mich an einer hellen Version mit weißer Schokolade versucht, um anschließend ein Rezept damit zu zaubern. Das verrate ich auch noch, doch heute soll es erstmal um die Cookies gehen.

Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln Rezept von ÜberseeMädchen

Die Vorzeige-Cookies schlechthin kommen für mich von den Fastfood-Ketten Subway und, wie ich erst neulich gemerkt habe, McDonald’s. Doch denen möchte ich nicht zu oft einen Besuch abstatten und selbstgemacht ist immer besser. Deshalb habe ich ein eigenes Rezept gebastelt für Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln. Wovon ich das Rezept abgewandelt habe, kann ich leider nicht mehr rekonstruieren – das Grundezept von Cynthia Barcomi ist es nicht, dem Rezept von Half Baked Harvest (ein genialer Blog übrigens) ist es ähnlich. So oder so: Das Ergebnis überzeugt, denn die COokies sind schön soft und schön klebrig. Dafür sorgen gebräunte Butter, gemahlene Mandeln und weiße Schokolade. So soll ein Keks schmecken.

Zutaten für Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln

290g Weizenmehl, 225g Butter, 170g brauner Zucker, 80g Rohrohrzucker, 100g weiße Schokolade, 80g Mandelblättchen, 40g gemahlene Mandeln, zwei Eier, 1 TL Vanille-Extrakt, 1/2 TL Backpulver und eine Prise Salz.

Die Butter in einem Topf erwärmen und so lange köcheln lassen, bis sie braun wird. Dabei regelmäßig umrühren. Dann von der Flamme nehmen und abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Anschließend die gebräunte Butter mit beiden Zuckersorten verrühren. Eier und Vanille-Extrakt dazu geben und weiter rühren. Mehl, Mandeln und Backpulver in einer anderen Schüssel vermischen, nach und nach zu der cremigen Masse geben. Die weiße Schokolade grob hacken und unterrühren.

Den Cookie-Teig zu kleinen Bällen formen und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Die Teigbälle sollten etwa so groß sein wie ein Teelöffel und großzügig Abstand zueinander haben, weil sie beim Backen noch deutlich in die Breite gehen. Für ungefähr zehn Minuten backen. Wann der Cookie fertig ist, erkennst du an den Kanten: Wenn die schon etwas fester werden, ist es höchste Zeit, um die Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln aus dem Ofen zu holen. Fester werden sie noch beim Abkühlen, doch sie sollen ja nicht zu hart werden.

Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln

Moderate

Softe und klebrige Cookies mit weißer Schokolade und Mandeln. Ein Rezept, mit dem die Kekse werden wie bei amerikanischen Profis.


  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Zubereitungszeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    40 Minuten

Zutaten

20 Stück
290 gWeizenmehl
225 gButter
170 gbrauner Zucker
80 gRohrohrzucker
100 gweiße Schokolade
80 gMandelblättchen
40 ggemahlene Mandeln
2Eier
1 TLVanille-Extrakt
0.5 TLBackpulver
1Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Butter in einem Topf erwärmen und so lange köcheln lassen, bis sie braun wird. Dabei regelmäßig umrühren. Von der Flamme nehmen und abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die gebräunte Butter mit 170g braunem Zucker und 80g Rohrohrzucker verrühren. Zwei Eier und 1 TL Vanille-Extrakt dazu geben und weiter rühren.
  4. 290g Mehl, 40g gemahlene Mandeln sowie 80g Mandelblättchen und 1/2 TL Backpulver in einer anderen Schüssel vermischen. Nach und nach zu der cremigen Masse geben. 100g weiße Schokolade grob hacken und unterrühren.
  5. Den Cookie-Teig zu kleinen Bällen formen und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.
  6. Für ungefähr zehn Minuten backen und kurz abkühlen lassen, dann genießen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Das könnte dir auch gefallen

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar