Aufstrich/ Fisch/ Food/ Frühstück/ Lieblinge/ Snacks

Aufstrich: Forellencreme, Eiersalat und Paprika-Feta-Creme

Lust auf richtig genialen Aufstrich für das No-knead-bread, das ich euch neulich gezeigt habe? Dann habe ich heute gleich drei Versionen für euch: Forellencreme, Eiersalat und Paprika-Feta-Creme. Das sind allesamt Aufstriche, wie ich sie mir regelmäßig beim Markt mitnehme und sie dann zuhause genieße. Dabei sind sie so leicht selbst zu machen und bekommen dabei eine persönliche Note: Meine Forellencreme bekommt ein paar Kapern verpasst, der Eiersalat kommt ohne Mayo aus und die Feta-Creme wird für mich mit knackiger Paprika richtig perfekt. Wie steht es bei euch, Abendbrot gefällig?

Dreierlei Aufstrich Forellenaufstrich Feta-Paprika-Aufstrich Eiersalat von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Aufstrich passt natürlich auch zu einem leckeren Brunch mit Freunden oder Familie, doch ich mache mir Forellencreme, Eiersalat und Paprika-Feta-Creme tatsächlich häufig für ein Abendbrot und ein besonderes Vesperbrot für den nächsten Arbeitstag. Ich liebe besonders die frischen Kräuter darin: Dill für die Forellencreme, Schnittlauch für den Eiersalat und Petersilie für die Paprika-Feta-Creme. Dazu brauche ich dann nur noch lecker Brot, ein paar frische Tomaten und Gurken mit Kräutersalz und ab geht es auf die Terrasse.

Rezept für Forellencreme:

200g geräucherte Forellenfilets, ein Becher (200g) Schmand, eine halbe Schalotte (die andere Hälfte wird beim Eiersalat verwendet), drei Stängel Dill (geschnitten etwa eine handvoll), ein Esslöffel Zitronensaft, ein Teelöffel Kapern, Salz und Pfeffer.

Die Forellenfilets auf Gräten untersuchen, ich habe sie dafür mit einer Gabel fein zerdrückt und auseinander gezogen. Die Zwiebel sehr fein schneiden, ebenso den Dill. Auch die Kapern zerkleinern. Dann in einer Schüssel mit den restlichen Zutaten vermischen und abschmecken. Fertig ist die Aufstrich-Version Forellencreme.

Dreierlei Aufstrich Forellenaufstrich Feta-Paprika-Aufstrich Eiersalat von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingendreierlei-aufstrich-forellenaufstrich-feta-paprika-aufstrich-eiersalat-von-uebersee-maedchen-foodblog-vom-bodensee-ueberlingen-14

Rezept für Eiersalat:

Fünf Eier, drei Esslöffel (etwa 75g) saure Sahne, vier Gewürzgurken, eine halbe Schalotte, ein Teelöffel Senf, ein halber Teelöffel Worcestersauce (wir erinnern uns an dieses Rezept und die spezielle Aussprache), eine handvoll Schnittlauch, Salz und Pfeffer.

Die Eier etwa zehn Minuten lang gar kochen, anschließend abschrecken und pellen. Die Schalotte, die Gewürzgurken und den Schnittlauch klein schneiden. Wenn sie etwas abgekühlt sind, auch die Eier in Würfel schneiden und dann alle Zutaten miteinander vermischen – dabei ein wenig behutsam vorgehen, damit es kein Brei wird. Fertig ist der Eiersalat als Aufstrich.

Dreierlei Aufstrich Forellenaufstrich Feta-Paprika-Aufstrich Eiersalat von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenDreierlei Aufstrich Forellenaufstrich Feta-Paprika-Aufstrich Eiersalat von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Rezept für Paprika-Feta-Creme:

200g Fetakäse (nehmt für den doppelten Preis lieber den guten, es lohnt sich! Mit Hirtenkäse schmeckt es nur halb so gut), zwei Esslöffel (etwa 50g) saure Sahne, eine halbe frische rote Paprika, eine handvoll frische Petersilie, etwas Pfeffer.

Die Paprika in feine Quadrate schneiden, sie kommen am Ende ganz in die Paprika-Feta-Creme. Ich habe Feta und die restlichen Zutaten im Blitzhacker zerkleinert, es klappt aber auch indem man den Käse einfach mit einer Gabel zerdrückt und den Rest untermischt. Am Ende die Paprika dazugeben, mit Pfeffer abschmecken – Salz braucht es nicht, weil der Feta schon salzig ist. Fertig ist die Paprika-Feta-Creme, ein Traum von einem Aufstrich.

Dreierlei Aufstrich Forellenaufstrich Feta-Paprika-Aufstrich Eiersalat von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Was für alle Rezepte gilt: Auch wenn sie fix gemacht sind, würde ich ihnen ein wenig Zeit geben und Forellencreme, Eiersalat und Paprika-Feta-Creme für einige Stunden durchziehen lassen. Dann schmecken sie noch besser!

Weitere Aufstrich-Ideen:

Ich habe auf dem Blog bereits Frühlingsquark, Avocado-Creme und mediterranen Frischkäse gezeigt (klick), außerdem meinen Favorit die Dattelcreme sowie Obazda und orientalischen Paprikaaufstrich (hier die dreierlei Aufstriche). Bei Ina habe ich z.B. eine Version mit Linsen gefunden, weitere Ideen sammle ich auf diesem Pinterest-Board.

Was ist euer Lieblingsaufstrich? Lasst mir gerne Empfehlungen da!

 

Würzige Forellencreme

einfach

Einfach aber raffiniert: Ein Aufstrich mit geräucherter Forelle, Dill und Kapern. Perfekt für ein ausgefallenes Frühstück, Vesperbrot oder das nächste Brunch.


  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    10 Minuten

Zutaten

200 g geräucherte Forellenfilets
200 g Schmand
0.5 Schalotte
3 Stängel Dill
1 EL Zitronensaft
1 TL Kapern
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Forellenfilets auf Gräten untersuchen.
  2. Die Schalotte sehr fein schneiden, ebenso den Dill. Auch die Kapern zerkleinern.
  3. In einer Schüssel alle Zutaten vermischen und Forellencreme mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Cremiger Eiersalat ohne Mayo

einfach

Schmeckt selbstgemacht so viel besser als gekauft: Eiersalat ist ganz einfach selbstgemacht. Ohne Mayo, aber mit Gewürzgurke und Schnittlauch.


  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    10 Minuten

Zutaten

5 Eier
75 g saure Sahne
4 Gewürzgurken
0.5 Schalotte
1 TL Senf
0.5 TL Worcestersauce
1 handvoll Schnittlauch
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Eier etwa zehn Minuten lang gar kochen, anschließend abschrecken und pellen. Abkühlen lassen.
  2. Die Schalotte, die Gewürzgurken und den Schnittlauch klein schneiden.
  3. Abgekühlte Eier in Würfel schneiden und dann alle Zutaten miteinander vermischen. Fertig ist der Eiersalat.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Paprika-Feta-Creme wie vom Wochenmarkt

einfach

Der liebste Aufstrich vom Wochenmarkt einfach selbst gemacht: Paprika-Feta-Creme mit frischen Paprika und wenigen Zutaten.


  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    10 Minuten

Zutaten

200 g Fetakäse
50 g saure Sahne
0.5 frische rote Paprika
1handvoll frische Petersilie
etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Paprika in feine Quadrate schneiden, sie kommen am Ende ganz in die Paprika-Feta-Creme.
  2. Feta und die restlichen Zutaten im Blitzhacker zerkleinern (alternativ den Käse mit einer Gabel zerdrücken) und den Rest untermischen.
  3. Paprika dazugeben, mit Pfeffer abschmecken

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Tanjas Bunte Welt
    4. Juli 2017 um 20:08

    Oh so eine Schnitte mit Eiersalat hätte ich gerne. Bei uns mag das leider nur ich, weshalb es sich nicht auszahlt einen zu machen. Irgendwie habe ich bei jedem Zweiten das Problem zu Hause gg meine sind einfach zu wählerisch
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Isabelle
      6. Juli 2017 um 08:39

      Wir sind ja nur zu zweit aber er mag das auch nicht, bleibt schon mehr für mich :) Kannst ja eine kleinere Portion machen und es dir damit richtig schmecken lassen. Liebe Grüße!

    Hinterlasse einen Kommentar