Eis/ Food

Himbeer-Frozen-Joghurt selbstgemacht mit drei Zutaten

Himbeer-Frozen-Joghurt im August machen, genießen, im Tiefkühler verstauen und jetzt im Oktober hervorholen? Kann ich. Sonntagabend habe ich mir das Perfekte Profi Dinner (hier findet ihr aktuell die Folge) angesehen, dabei ging es unter anderem um Retro-Desserts wie Heiße Himbeeren. Und ich hatte dadurch so Lust auf Himbeeren! Da war es ganz gut, dass ich noch Himbeer-Frozen-Joghurt im Tiefkühlfach hatte. Und weil das Eisdessert tatsächlich nur aus drei Zutaten besteht und keine davon Zucker ist, musste ich noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben.

Himbeer-Frozen-Joghurt mit nur drei Zutaten Himbeeren griechischer Joghurt Honig von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Natürlich ist Himbeer-Frozen-Joghurt eigentlich etwas für den Sommer, doch ich gönne mir tatsächlich auch an kalten Tagen gerne mal ein Eis – heute zum Beispiel mit meiner Mum in der Mittagspause. Und bis Sonntag hat sogar unsere Lieblingseisdiele im heimischen Überlingen am Bodensee noch geöffnet, also scheint es auch offiziell noch Eis-Zeit zu sein. Frozen Joghurt gibt es bei unserer Lieblingseisdiele dagegen nicht, dafür müssen wir bisher in die nächst größere Stadt fahren. Dort gibt es dann auch leckere Toppings wie Schokolade oder verschiedene Saucen, doch die braucht es für mich gar nicht. Joghurt und Frucht allein sind schon köstlich. Haben andere bereits vor Wochen, Monaten und Jahren gemerkt, doch das schmälert den Geschmack nicht im Geringsten – warum habe ich mich eigentlich nicht früher an Frozen Joghurt probiert? Falls es euch so geht, hier mein Rezept.

Zutaten für Himbeer-Frozen-Joghurt

300g TK-Himbeeren, 250g griechischer Joghurt und ein Esslöffel Honig.

Himbeer-Frozen-Joghurt mit nur drei Zutaten Himbeeren griechischer Joghurt Honig von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenHimbeer-Frozen-Joghurt mit nur drei Zutaten Himbeeren griechischer Joghurt Honig von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Überlingen

Dieses Rezept braucht tiefgekühlte Himbeeren, selbst wenn frische in der Saison verfügbar wären. Denn mit TK-Himbeeren bringt man von vorneherein die richtige Temperatur mit, es soll ja eisig werden. Griechischer Joghurt sorgt für die Cremigkeit, ein Klecks Honig außerdem für die Süße.

Himbeer-Frozen-Joghurt mit nur drei Zutaten Himbeeren griechischer Joghurt Honig von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee ÜberlingenZubereitet ist der Himbeer-Frozen-Joghurt ganz fix: TK-Himbeeren aus dem Tiefkühlfach nehmen und für 15 bis 20 Minuten kurz antauen lassen. Joghurt und Beeren mit dem Honig in einen Mixer geben und so lange pürieren, bis es eine feine Masse ohne große Stücke ist. Dann für ein bis zwei Stunden tiefkühlen.

Natürlich kann das Eis auch länger im Tiefkühler bleiben. Dann braucht es nur ein wenig mehr Zeit, bis es wieder so schön cremig wird. Bei mir hat es am Sonntag entsprechend erstmal ein warmes Wasserbad genommen, ging aber dennoch. Und geschmeckt hat es ja so oder so. Vielleicht auch eine Idee für euch – trotz kühlerer Herbsttage. Weitere Eisrezepte von mir findet ihr hier, mein absolutes Lieblingseis ist ja Buttermilch-Zitrone.

Himbeer-Frozen-Joghurt

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 10 Minuten

Ingredients

  • 300g TK-Himbeeren
  • 250g griechischer Joghurt
  • ein Esslöffel Honig

Instructions

1

TK-Himbeeren aus dem Tiefkühlfach nehmen und für 15 bis 20 Minuten kurz antauen lassen.

2

Joghurt und Beeren mit dem Honig in einen Mixer geben und so lange pürieren, bis es eine feine Masse ohne große Stücke ist.

3

Für ein bis zwei Stunden tiefkühlen.

Merken

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    ULla
    11. Oktober 2017 um 14:05

    Ich bin im Herbst/Winter überhaupt kein Eisesser!

    • Antworten
      Isabelle
      19. Oktober 2017 um 14:08

      Das ist auch okay, Bratapfel und Co. schmecken schließlich auch zu gut 🙂 Viele Grüße, Isabelle

  • Antworten
    Yvonne
    11. Oktober 2017 um 14:38

    Also ich finde auch, dass Eis ganz hervorragend in die kältere Jahreszeit passt 🙂
    Frozen Joghurt ist wirklich oft so einfach gemacht! Nur frische Himbeeren gibt’s bei uns mittlerweile schon nicht mehr … 🙁
    Viele Grüße an den Bodensee!
    Yvonne

    • Antworten
      Isabelle
      19. Oktober 2017 um 14:09

      Ich brauche meist auch etwas Frisches nach dem eigentlichen Essen und da ist Eis immer willkommen. Wir haben sogar einen Beerenhof in der Nähe, der fast ganzjährig etwas anbieten kann – die aus der Tiefkühltruhe sind in dem Fall aber auch praktischer. Viele Grüße zurück 🙂 Isabelle

    Ich freue mich über Feedback <3