Food/ Getränke

Punsch mit Cranberry und Birne

Heute gibt es ein Getränk, das beinahe jeden Wintermoment noch ein bisschen besser macht: Punsch. Der wärmt Hände, Körper und Seele. Bei uns hat inzwischen die Eisbahn eröffnet, dort gibt es jetzt bis in den Januar mehr als Schlittschuhe, nämlich Langosch, Pommes – und eben Punsch und Glühwein. Ich dachte ja immer, dass Punsch ein Glühwein ohne Alkohol ist, doch beides bezeichnet das gleiche. Ich finde, Punsch klingt gemütlicher, deshalb nenne ich es so. Und Punsch schmeckt selbstgemacht so viel besser als gekauft, deshalb darf dieses Rezept in meiner Sammlung nicht fehlen. An unserer Eisbahn lasse ich mir gerne die fruchtigeren Varianten schmecken und brauche nicht viel Alkohol. Daher kommen bei diesem Rezept 250ml Roséwein auf 600ml Birnensaft. Außerdem sorgt bei dem Punsch mit Cranberry und Birne ein Stückchen Ingwer für eine angenehme Schärfe, Zimt sorgt zusätzlich für wohlige Wintergefühle.

Punsch mit Cranberry und Birne Wintergetränk mit Rosewein und Zimt Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Punsch macht die dunkeln und kalten Stunden ein wenig besser, oder? Dann wird es wieder gemütlich und warm, statt finster und kalt. Manchmal kann ich den Winter ja gut leiden und der erste Schneefall war ganz nett, doch gerade wünsche ich mir ein wenig Frühling oder Sommer. Und da die nicht verfügbar sind, machen wir mit Punsch mit Cranberry und Birne wenigstens das Beste daraus. Dazu ein Plätzchen oder nette Gesellschaft und alles wird gut. Deshalb bin ich heute auch das erste Mal auf dem richtigen Weihnachtsmarkt in Konstanz und lasse es mir gut gehen. Und die ersten Weihnachtsgeschenke wollen auch gekauft werden, dieses Jahr möchte ich nicht last-minute dran sein. Weitere winterliche Getränke, aber auch Essens- und Dekorationsideen findet ihr übrigens auf meinem Pinterestboard „Mood&Food | Winter & Christmas“.  Da tummeln sich zum Beispiel die wohl beste heiße Schokolade und selbstgemachter Sahnelikör.

Zutaten für Punsch mit Cranberry und Birne

600ml Birnensaft, 250ml Roséwein, 120g Cranberries (frisch oder tiefgekühlt), 40g Zucker, 25g Ingwer und drei Zimtstangen. Das ergibt etwa einen Liter Punsch. Das Rezept stammt aus der aktuellen Zeitschrift „Landidee: Das neue Advent Küche & Backen“ – darin sind einige leckere Rezepte, auch für Herzhaftes und kulinarische Geschenke. Also falls ihr noch weitere Inspiration für die Weihnachtszeit sucht, kann ich sie empfehlen.

Punsch mit Cranberry und Birne Wintergetränk mit Rosewein und Zimt Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee ÜberlingenPunsch mit Cranberry und Birne Wintergetränk mit Rosewein und Zimt Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Die Cranberries waschen und mit Zucker und 100ml Birnensaft in einem Topf erwärmen. Bei niedriger Temperatur für ungefähr 15 Minuten köcheln lassen, bis die Cranberries zerfallen. Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, mit dem restlichen Birnensaft, Wein und Zimt zu den Cranberries geben. Heiß werden lassen und für etwa 20 Minuten ziehen lassen. Dabei sollte der Punsch nicht kochen, sonst verkocht der gesamte Wein und es können Schadstoffe entstehen. Vor dem Servieren filtern, damit Ingwer-, Zimt und Cranberrystückchen nicht beim Trinken stören.

PS: Wenn ihr keine Zimtstangen zur Hand habt, ist das kein Problem. Schmeckt auch mit Zimtpulver.

Punsch mit Cranberry und Birne Wintergetränk mit Rosewein und Zimt Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Punsch mit Cranberry und Birne

Print Recipe
Serves: 1 Liter Cooking Time: 30 Minuten

Ingredients

  • 600ml Birnensaft
  • 250ml Roséwein
  • 120g Cranberries (frisch oder TK)
  • 40g Zucker
  • 25g Ingwer
  • drei Zimtstangen

Instructions

1

Die Cranberries waschen und mit Zucker und 100ml Birnensaft in einem Topf erwärmen. Bei niedriger Temperatur für ungefähr 15 Minuten köcheln lassen, bis die Cranberries zerfallen.

2

Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, mit dem restlichen Birnensaft, Wein und Zimt zu den Cranberries geben. Heiß werden lassen und für etwa 20 Minuten ziehen lassen. Dabei sollte der Punsch nicht kochen.

3

Vor dem Servieren filtern.

Merken

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Ich freue mich über Feedback <3