Hefezopf mit Nussfüllung, oder: Nusszopf

28. Oktober 2017

Wisst ihr, was dabei herauskommt, wenn ich Nutella selbst machen möchte und die Küchenmaschine zu schwach auf der Brust ist? Eine Nussmasse, die sich ganz hervorragend in einem Hefezopf mit Nussfüllung macht. Einen Nusszopf wollte ich sowieso schon lange machen, vielleicht war es Schicksal. Und so lasse ich mal wieder ein süßes Rezept da, während ich selbst unterwegs nach Heidelberg bin – das lange Wochenende will schließlich genutzt werden. Ich bin das erste Mal dort und freue mich schon sehr, auch wenn das Wetter etwas mau werden soll. Auf Instagram lasse ich dann ein wenig von mir hören, Tipps sind immer willkommen! 

Doch zurück zum heutigen Rezept: Wenn es um Hefezopf geht, habe ich eigentlich ein Lieblingsrezept meiner Mama zur Hand. Doch als ich die Nussmischung parat hatte, lachte mich ein anderes Rezept an. Mit gemahlenen Mandeln im Teig und einer eigentlich beerigen Füllung, die ich kurzerhand ersetzt habe. Wieder Schicksal? Ein sehr leckeres Rezept für Hefezopf mit Nussfüllung auf jeden Fall. Und die Reste missglückter Nusscreme sind somit auch gleich verwertet, so soll das sein.

 Hefezopf mit Nussfüllung Nusszopf süßes Gebäck für Frühstück oder Kaffee von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

Hefezopf verbinde ich eigentlich mit Ostern, zu dieser Zeit sprießen die Hefezopf-Rezepte ja auch gefühlt aus dem Boden. Auch an Allerheiligen gehören sie für manch einen zur Tradition. Aber warum eigentlich? Hefezopf ist bei mir immer willkommen, ob zum Frühstück mit Butter und Marmelade oder als Kuchen. Für den Nachmittag esse ich das Hefegebäck am liebsten mit Füllung und diese Mischung aus gerösteten Haselnüssen, Kakao und Kokosöl schmeckt großartig. Noch viel besser übrigens, als es auf den Bildern aussieht. Merke: Der Anschnitt ist für Bilder nur semi-optimal, weil sich das schöne (und leckere!) Muster erst im Inneren zeigt. Auch ohne eindeutigen Fotobeweis versichere ich: Dieser Nusszopf ist herrlich nussig und hat genau die richtige Mischung von fluffigem Teig und nussig-cremiger Füllung.

Zutaten für einen großen Hefezopf mit Nussfüllung

500g Mehl, 150ml Milch, 150g Zucker, 125g Butter, 75g gemahlene Mandeln, ein Würfel frische Hefe (42g), ein Ei und ein Päckchen Vanillezucker. Etwas Milch, ein Eigelb und eine handvoll Mandelblättchen für obenauf. Für die Nussfüllung 300g Haselnüsse, 4EL Kokosöl, 3EL Backkakao und eine Prise Salz. Das Ursprungsrezept stammt aus der „Mein Landrezept“ zur bunten Beerenzeit (weil eigentlich Blaubeerfüllung), ich lasse euch mal deren Facebook-Seite da.

 Hefezopf mit Nussfüllung Nusszopf süßes Gebäck für Frühstück oder Kaffee von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen Hefezopf mit Nussfüllung Nusszopf süßes Gebäck für Frühstück oder Kaffee von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

So backst du Nusszopf einfach selbst

Die Butter in einem Topf erwärmen und schmelzen. Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung hineindrücken. Hefe hineinbröseln. Milch erwärmen, bis sie handwarm ist (nicht zu heiß!) und über die Hefe gießen. Einen Teelöffel Zucker zugeben und mit dem Mehl verrühren. Abgedeckt für 15 Minuten gehen lassen, ich stelle Hefeteig dafür am liebsten in den bereits etwas erwärmten Ofen. Den restlichen Zucker mit Vanillezucker, Butter, Ei und Mandeln zu dem Vorteig geben. Verkneten und dann für weitere 45 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung die Haselnüsse für rund zehn Minuten im Backofen rösten, dafür bei 170 Grad Ober-/Unterhitze auf ein Blech geben. Dabei immer wieder danach sehen, nicht dass die Nüsse verbrennen. Abkühlen lassen und mit den restlichen Zutaten vermischen, am besten in einer Küchenmaschine oder einem Blitzhacker (ich habe diesen im Set mit Handrührer und Pürierstab und bin sehr zufrieden damit, *Affiliate-Link).

 Hefezopf mit Nussfüllung Nusszopf süßes Gebäck für Frühstück oder Kaffee von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee ÜberlingenHefezopf mit Nussfüllung Nusszopf süßes Gebäck für Frühstück oder Kaffee von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee Überlingen

So wird aus Teigsträngen ein Hefezopf mit Nussfüllung

Die Küchenfläche bemehlen und den Teig darauf durchkneten, dann zu einem Rechteck ausrollen. Anschließend in zwei Teile schneiden, es soll ja ein schöner Zopf werden. Auf beiden Teigsträngen die Nussfüllung verteilen, dabei etwas Abstand zum Rand lassen. Von der Längsseite her aufrollen. Die Enden zusammendrücken, damit später nichts rausläuft, und die Teigstränge dann übereinander schlagen. Oben und unten wieder die Enden zusammendrücken. Klingt komplizierter als es ist, versprochen. Milch mit Eigelb vermischen und den Nusszopf damit bestreichen, anschließend die Mandelblättchen darüber verteilen.

 Hefezopf mit Nussfüllung Nusszopf süßes Gebäck für Frühstück oder Kaffee von ÜberSee-Mädchen Foodblog Bodensee ÜberlingenDen Nusszopf auf ein Blech mit Backpapier geben und 10 bis 15 Minuten ruhen lassen, bevor er für 25 bis 30 Minuten in den Ofen kommt. Dann ein wenig abkühlen lassen und am besten noch lauwarm genießen. Wegen der Nussfüllung ist der Nusszopf aber auch nach ein, zwei Tagen noch herrlich frisch und saftig.

Lust auf noch mehr Hefe?

Falls ihr jetzt Lust auf Hefeteig bekommen habt, kann ich euch auch diese Hefeschnecken empfehlen, die dort beerige Füllung könnt ihr abwandeln und z.B. nur Marmelade nehmen oder ihr nutzt einfach die Nussfüllung aus diesem Nusszopf-Rezept.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hefezopf mit Nussfüllung – Nusszopf

Fluffiger Hefezopf ist gut, Nusszopf ist besser. Denn zu dem Hefeteig kommt eine leckere Füllung. Ein einfaches Rezept für Nusszopf mit Haselnuss-Kakao-Füllung. Braucht etwas Gehzeit, doch diese Geduld lohnt sich.

mittel

  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden 15 Minuten
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 15 Minuten

Zutaten

1 Stück
500 gMehl
150 mlMilch
150 gZucker
125 gButter
75 ggemahlene Mandeln
42 gfrische Hefe (ein Würfel)
1Ei
1Päckchen Vanillezucker
etwas Milch
1Eigelb
1handvoll Mandelblättchen
300 gHaselnüsse
4 ELKokosöl
3 ELBackkakao
1Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Butter in einem Topf erwärmen und schmelzen.
  2. Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung hineindrücken. Hefe hineinbröseln. Milch erwärmen, bis sie handwarm ist (nicht zu heiß!) und über die Hefe gießen. Einen Teelöffel Zucker zugeben und mit dem Mehl verrühren. Abgedeckt für 15 Minuten gehen lassen.
  3. Den restlichen Zucker mit Vanillezucker, Butter, Ei und Mandeln zu dem Vorteig geben. Verkneten und dann für weitere 45 Minuten gehen lassen.
  4. Für die Füllung die Haselnüsse für rund zehn Minuten im Backofen rösten, dafür bei 170 Grad Ober-/Unterhitze auf ein Blech geben.
  5. Abkühlen lassen und mit den restlichen Zutaten vermischen bzw. klein hacken.
  6. Die Küchenfläche bemehlen und den Teig darauf durchkneten, dann zu einem Rechteck ausrollen. Anschließend in zwei Teile schneiden.
  7. Auf beiden Teigsträngen die Nussfüllung verteilen, dabei etwas Abstand zum Rand lassen. Von der Längsseite her aufrollen. Die Enden zusammendrücken, damit später nichts rausläuft.
  8. Die Teigstränge übereinander schlagen. Oben und unten wieder die Enden zusammendrücken.
  9. Milch mit Eigelb vermischen und den Nusszopf damit bestreichen, anschließend die Mandelblättchen darüber verteilen.
  10. Den Nusszopf auf ein Blech mit Backpapier geben und 10 bis 15 Minuten ruhen lassen, bevor er bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 25 bis 30 Minuten in den Ofen kommt.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.