Food/ Plätzchen/ Schokoladiges/ Weihnachten

Kokos-Schoko-Schnecken: Saftige Plätzchen ohne Ausstechen

Heute habe ich Teil 2 meiner kleinen Plätzchen-Serie, denn ich habe in diesem Jahr drei neue Sorten ausprobiert und möchte meine Begeisterung mit euch teilen. Dieses Rezept für Kokos-Schoko-Schnecken stammt aus der Feder einer Mama und kann somit nur gut sein – Mütter haben irgendwie ein besonderes Händchen für Rezepte, findet ihr auch? Die Mutter meiner Freundin Bine hat diese Schnecken gemacht und damit genau meinen Geschmack getroffen, also habe ich schnell das Rezept gesichert und nachgemacht. Ein großer Vorteil: Die Kokos-Schoko-Schnecken machen optisch einiges her, müssen aber anders als etwa Vanillekipferl nicht mühsam in Form gebracht werden.

Rezept für Kokos-Schoko-Schnecken Plätzchen

Okay, auch die Schnecken-Form braucht etwas Übung, ist mir aber beim ersten Versuch gleich geglückt und das traue ich auch jedem anderen zu. Bei mir sind sie übrigens etwas dunkler als sonst, weil ich diesen Kokosblütenzucker verwendet habe – ein Geschenk von nu3 (danke <3), das den Plätzchen eine etwas karamellige Note gibt und gesünder sein soll als Haushaltszucker. Wer normalen Haushaltszucker nimmt, bekommt klassisch-hübsche Braun-Weiß-Plätzchen.

Zutaten für Kokos-Schoko-Schnecken

225g Mehl, 125g kalte Butter und 60g weiche Butter, 100g Frischkäse, 75g Zucker, 75g Kokosflocken, 50g Kokosblütenzucker, 50g gehackte Haselnüsse, 25g Backkakao, ein Ei, ein Päckchen Vanillezucker, etwas Backpulver und Salz.

Rezept für Kokos-Schoko-Schnecken

Raffinierte Plätzchen ohne Ausstechen: Schnecken mit Kokos und Kakao

Im ersten Schritt aus Mehl, Kakao, Backpulver, 125g kalter Butter sowie Zucker, Ei und einer Prise Salz einen Mürbeteig kneten. Mit Frischhaltefolie einpacken und für eine Stunde kühlen. Kurz vor Ende der Kühlzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die 60g weiche Butter mit dem Frischkäse (am besten Doppelrahm), Zucker, Vanillezucker, Kokosflocken und gehackten Haselnüssen mischen.

Den Teig anschließend möglichst rechteckig ausrollen, bei mir ging das am besten mit einer Schicht Frischhaltefolie zwischen Nudelholz und Plätzchenteig – die wird danach wieder entfernt. Was bleibt, ist eine Schicht Frischhaltefolie unter dem Teig, damit sich die Schnecke gleich besser rollen lässt. Die Füllung auf dem Teig verteilen und mit Hilfe der unteren Frischhaltefolie zu einer Schnecke rollen. Dafür einfach eine Kante greifen und eindrehen.

Plätzchen-Rezept für Kokos-Schoko-Schnecken

Die Teigrolle anschließend halbieren, jeweils in Frischhaltefolie einpacken und nochmal für 30 Minuten in den Gefrierschrank packen. Dann lässt sich der Teig anschließend besser schneiden. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Bei mir waren die Plätzchen etwa fingerdick, je dicker desto länger muss der Teig backen. Meine Kokos-Schoko-Schnecken waren für etwa zehn Minuten im Ofen.

Und schon könnt ihr euch ein wenig fühlen wie bei meiner Freundin Bine zuhause. Und ein wenig wie im Urlaub, denn daran erinnert mich Kokos unweigerlich.

Kokos-Schoko-Schnecken

mittel

Ein bewährtes Rezept für Kokos-Schoko-Schnecken, die einfach gerollt statt mühsam ausgestochen werden. Diese Plätzchen sind raffniert andres und bringen Abwechslung in die Vorweihnachtszeit.


  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden 30 Minuten
  • Zubereitungszeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 10 Minuten

Zutaten

225 gMehl
125 gkalte Butter
60 gweiche Butter
100 gFrischkäse
125 gZucker
75 gKokosflocken
50 ggehackte Haselnüsse
25 gBackkakao
1Ei
1Päckchen Vanillezucker
etwas Backpulver
1Prise Salz

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Kakao, Backpulver, kalter Butter sowie 75g Zucker, Ei und einer Prise Salz einen Mürbeteig kneten. Mit Frischhaltefolie einpacken und für eine Stunde kühlen.
  2. Kurz vor Ende der Kühlzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die 60g weiche Butter mit dem Frischkäse, 50g Zucker, Vanillezucker, Kokosflocken und gehackten Haselnüssen mischen.
  3. Den Teig anschließend möglichst rechteckig ausrollen, bei mir ging das am besten mit einer Schicht Frischhaltefolie zwischen Nudelholz und Plätzchenteig – die wird danach wieder entfernt. Was bleibt, ist eine Schicht Frischhaltefolie unter dem Teig, damit sich die Schnecke gleich besser rollen lässt.
  4. Die Füllung auf dem Teig verteilen und mit Hilfe der unteren Frischhaltefolie zu einer Schnecke rollen – eine Kante greifen und eindrehen.
  5. Die Teigrolle anschließend halbieren, jeweils in Frischhaltefolie einpacken und nochmal für 30 Minuten in den Gefrierschrank packen – dann lässt sich der Teig anschließend besser schneiden.
  6. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  7. Die gekühlte Teigrolle schneiden und die einzelnen Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  8. Plätzchen für etwa zehn Minuten backen, anschließend abkühlen lassen und genießen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar