Allgemein

Über Termine für 2016 und Vorfreude

Dieser Beitrag enthält Werbung für Netzsieger.

 

Es sind diese ersten Tage, wenn die „6“ noch eine „5“ ist und es schwer zu begreifen ist, dass schon 2016 ist. Die perfekte Zeit, um Pläne zu schmieden, denn 2016 wird ein gutes Jahr! Ich bin ein grundlegend positiver Mensch und habe für die nächsten Monate schon einige Termine für 2016 im Kalender, die Grund zur (Vor-) Freude sind. Dabei spare ich mir in diesem Jahr die üblichen guten Vorsätze, sondern schmiede gleich feste Pläne:

Termine für 2016

Termine für 2016

1. Das Foodbloggercamp in Reutlingen

Bloggen scheint eine Parallelwelt voller netter Menschen, lecker Essen und schönen Bildern. Dass hinter dem Bild, das online vermittelt wird, meist eine Menge Leidenschaft und nicht weniger Arbeit steckt, ist klar. Umso schöner ist es, die Menschen dahinter kennen zu lernen! Und ihnen ein wenig über die Schulter schauen zu dürfen, wie sie ihre Bilder machen – für den Blog mit ihrer Kamera und vom Blog mittels SEO, Social Media & Co. Die perfekte Gelegenheit dafür ist das Foodbloggercamp in Reutlingen und ich bin so aufgeregt, dass ich dieses Jahr wieder am Start bin! Denn das hat Nerven gekostet…

Immer wieder schweift der Blick auf die Uhr, die Finger fallen wieder und wieder auf die Tasten und der Puls steigt schon Minuten vorher.

Genau so sah mein vergangener Dienstagmittag aus… und der Mittwochabend… denn auf vermutlich hunderte interessierte Blogger kommen 60 Tickets. Ich hatte kein Glück, dafür meine Mum! Sie hat immer wieder die Seite aktualisiert und mir eines der Tickets gesichert, das zurück in den Verkauf ging. Im letzten Moment. Und jetzt freue ich mich sehr auf das letzte Februarwochenende in Reutlingen. Einer meiner liebsten Termine für 2016!

Wenn ich an mein erstes Foodbloggertreffen denke, dann habe ich es zu wenig genutzt. Ich war überwältigt von den Erfahrungen – und ein wenig eingeschüchtert von all den  professionellen Bloggern. Was dazu beigetragen hat: Visitenkarten hatte ich zwar extra drucken lassen, doch sie kamen natürlich zu spät – hätte ich vor einem Jahr schon den Vergleich von Online-Druckereien gekannt, hätte ich damals vermutlich viel Zeit gespart. In diesem Jahr werden sie in jedem Fall ausliegen.

2. Konzerte im März und Juli

Im vergangenen Jahr war ich auf so vielen Konzerten wie noch nie. Was Live-Konzerte angeht, bin ich wohl ein Spätzünder – nachdem Robbie Williams vor zehn Jahren nicht geklappt hat, erlebte ich 2007 mein erstes und vorerst letztes Konzert. Bis 2015, als ich Mark Forster, Cro, Passenger, Joris und Revolverheld auf der Bühne gesehen und wieder gemerkt habe, wie schön das ist. Mitzusingen, auch wenn man nicht besonders textsicher ist.  Mit der Menge zu tanzen, auch wenn man nur den Nebenmann kennt. Und die Augen schließen, weil dieser Moment so genial schön ist. Zwei Konzerte stehen für 2016 schon fest: Macklemore im März und Cro im Juli, ich freue mich. Und wer weiß, was (für die Arbeit oder privat) noch dazu kommt.

Termine für 2016

3. Augusburg im Juni & Städtereisen

Es ist zwar nur ein Monat, doch den Juni werde ich in Augsburg verbringen – und bisher habe ich nur Gutes gehört! Ich werde dort arbeiten und vermutlich entsprechend wenig Zeit haben, doch in den Stunden am Abend und Wochenende möchte ich die bayerische Großstadt kennen lernen. Außerdem möchte ich schon lange nach Heidelberg. Doch angesichts meiner Urlaubspläne für 2016 kommen für Städtereisen vermutlich nur die Wochenenden in Frage.

4. Urlaub & Reisen im August und Oktober

Ein Gutes hat es ja, dass die ersten Urlaubspläne schon im Winter geschmiedet werden: Die Vorfreude ist länger. Für mich geht es nach Amerika, was ich [hier] schon erzählt habe. Ich muss mir unbedingt noch einen Reiseführer kaufen und beginnen, die Route zu planen… und bei flickr die ersten Bilder ansehen, wenn mein Bruder mal keine Bilder von Palmen, Sonne und Pool liefert. Außerdem soll es im Oktober einen Mädels-Urlaub geben, die Wiederholung von [diesem] quasi. Zwei gute Gründe, sich auf 2016 zu freuen, oder?

Außerhalb der Reisen möchte ich einen Urlaub, und wenn es nur ein paar freie Tag sind, nutzen, um tolle Bilder zu machen. Häufig wünsche ich mir bei frühen Fahrten um den See, dass ich ein paar Minuten übrig hätte. Als Studentin habe ich zwar ab und zu meine Zeit genutzt, um Photos wie [diese von Federn am See] zu machen, doch der Bodensee bietet so viele schöne Motive mehr.

5. Ohne Termin und doch wichtig

Zeit für schöne Bilder, Zeit für Erfahrungen, Zeit für Neues und Zeit für die Liebsten, auch Zeit für mich – 2016 möchte ich die Zeit, die ich zur Verfügung habe, noch besser nutzen. Auszeiten gehören dazu und oft gibt es nichts Schöneres, als einmal nicht auf die Uhr zu sehen. Dennoch möchte ich demnächst eine kleine Bucket-Liste schreiben, ähnlich wie Charlotte es getan hat. Schließlich werde ich in diesem Jahr auch schon 26, ob ich 25 kleine Projekte finde? Wichtig: Machbare Ziele setzen und nicht unnötig unter Druck setzen, dazu neige ich nämlich viel zu oft. Und das zu vermeiden, ist vielleicht einer meiner Vorsätze für dieses neue Jahr.

Was habt ihr für 2016 geplant?

Dieser Beitrag wurde unterstützt von Netzsieger. Danke für die Zusammenarbeit!
Meine persönliche Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Charlotte
    23. Januar 2016 um 17:23

    Das klingt nach schönen Plänen für dieses Jahr! So ein Bloggercamp macht sicher viel Spaß und inspiriert vermutlich auch unheimlich, vielleicht schaffe ich es auch mal bei einem mitzumachen (es wird dann aber wohl nichts mit Foodbloggen sein :D)
    Konzerte sind auch immer gut, da kann man sich so gut drauf vorfreuen!
    Ich find so Bucket Lists irgendwie schön, weil man dann auch darauf zurückblicken kann und oft sieht, was man sich vor einem Jahr so alle vorgenommen hat. Und viele Dinge setzte man dann doch tatsächlich um :)

    • Antworten
      Isabelle Arndt
      24. Januar 2016 um 17:30

      Ich habe in diesem Jahr ja sogar fast nur Dinge auf der Liste, für die ich schon einen festen Termin habe und sie daher sicher mache :D Ich beneide dich ja ein wenig um die Pläne für Marokko, davon träume ich auch schon länger. Viele Grüße, Isabelle

    Hinterlasse einen Kommentar