Dessert/ Food/ Fruchtige Kuchen mit Obst/ Frühlingsrezepte/ Kuchen und mehr/ Länderküche/ Sommerrezepte

Food: Galettes mit Beeren

Schon lange standen Galettes auf der Liste von Gerichten, die ich mal ausprobieren und selbst backen möchte. Denn Galettes sind nicht nur sehr dekorativ und verführen mich seit Wochen auf zahlreichen Blogs, sondern sind auch sehr lecker – das weiß ich natürlich erst, seitdem ich sie zubereitet habe. Was ich an Galettes neben der raschen Zubereitung schätze: Sie lassen sich mit allerlei Früchten zubereiten, egal ob frisch oder tiefgekühlt. Ich entschied mich für die letzten frischen Erdbeeren des Jahres, werde mich das nächste Mal aber an Galettes mit Pfirsichen oder einer herzhaften Version (z.B. mit Zucchini) versuchen.

Galettes mit Beeren selbstgemacht Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Konstanz

Die Zutaten für drei Galettes mit Beeren

300g Mehl, 150g Butter, 60g Zucker, ein Ei, etwas Milch und etwas Backpulver für den Mürbeteig. Für die Füllung außerdem 300g Beeren, 50g Zucker und 50g gemahlene Mandeln.

Food Galettes Kombi 1

Kuchen backen ohne Form: So gelingt Galette mit Erdbeeren

Das Mürbeteig-Rezept habe ich von meiner Mutter, dafür müsst ihr einfach alle Zutaten zusammenrühren und zu einem Teig verkneten. Das Beste: Der fertige Teig muss nicht gekühlt, sondern kann gleich ausgerollt werden. Ich habe den Teig in vier Teile geteilt und jeden Teil kreisrund ausgerollt, dann bemehlt zur Seite gelegt und die Beeren-Mischung gemacht.

Die Früchte müsst ihr lediglich putzen und mit den gemahlenen Mandeln und dem Zucker mischen. Manche Früchte sind ja schon so sehr reif und süß, doch eine Prise Zucker macht die Galette erst richtig gut. Ich mg auch keine zu süßen Backwerke, doch in diesem Fall sorgt das bisschen Zucker dafür, dass der einfache Kuchen ohne Form nicht zu bitter wird. Das Rezept für diese Mischung aus Beeren, Mandeln und Zucker habe ich übrigens von einem Pinterest-Foto, dessen Quelle ich auch mit der Google-Bildersuche leider nicht rekonstruieren kann…

Jetzt gebt ihr die Mischung aus Beeren, Mandeln und Zucker auf den runden Teig und schlagt die Seiten ein. Traut euch und riskiert einen messy look, es sieht am Ende immer gut aus. Wichtig ist nur, dass die Mischung nicht ausläuft.

Beeren auf einem Mürbeteig für Galettes Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Konstanz

Nach 20 bis 25 Minuten bei 180°C im Backofen dürft ihr euch dann auf knusprig warme Galettes freuen. Gebt anschließend noch etwas Mandeln oder Puderzucker (oder beides) dazu. Der Teig ist wunderbar weich und saftig, die Früchte fruchtig und nicht zu süß.

Galettes mit Beeren - einfacher Kuchen ohne Form

Von ÜberSee-Mädchen Serves: 4
Vorbereitungszeit: 20 Minuten Kochzeit: 25 Minuten Total Time: 45 Minuten

Galette ist ein Kuchen ohne Form, dessen Ränder einfach eingeschlagen werden und so einer köstlichen Füllung Platz bieten. Diese Version mit Mürbeteig schmeckt mit Beeren und Mandeln.

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 150g Butter
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • etwas Milch
  • etwas Backpulver
  • 300g Beeren
  • 50g Zucker
  • 50g gemahlene Mandeln

Zubereitung

1

Für den Mürbeteig 300g Mehl mit 150g Butter, 60g Zucker, einem Ei und etwas Backpulver zusammenrühren und zu einem Teig verkneten. Mit etwas Milch vermischen, bis der Teig geschmeidig wird.

2

Der fertige Teig muss nicht gekühlt werden: Vierteln und jeden Teil kreisrund ausrollen.

3

Die Früchte putzen und mit den 50g gemahlenen Mandeln und 50g Zucker mischen.

4

Die Mischung aus Beeren, Mandeln und Zucker auf den runden Teig geben und die Seiten einschlagen. Wichtig ist nur, dass die Mischung nicht ausläuft.

5

Für 20 bis 25 Minuten bei 180 Grad im Backofen backen. Dafür auf ein Backblech mit Backpapier geben.

6

Mit etwas Mandeln und Puderzucker garnieren.

Galettes aus Mürbeteig mit Beeren Rezept von ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee Konstanz

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Diana
    3. Oktober 2013 um 11:02

    Das sieht aber lecker aus.
    Hab auch was ähnliches gemacht, hab aber nicht ein Mürbeteig verwendet, denn wir verstehen uns nicht so gut.
    LG
    Diana

  • Antworten
    Fyn
    3. Oktober 2013 um 18:55

    Danke!
    Fast. Ich bin jetzt Ende 19, aber da ich eine Ausbildung angefangen habe muss ich nochmal zur Schule. Es ist auch seltsam genug, nachdem ich die letzten zwei Jahre nicht war :D
    Mit dem Schreibtisch wurde mir echt ein Wunsch erfüllt. Sogar so viel günstiger als erwartet und einfach maßgeschneidert wie ich ihn wollte :) Das ist grandios!

  • Hinterlasse einen Kommentar