Erleben & Entdecken: Die Wilhelma

28. August 2013

Die Wilhelma ist einer der schönsten Zoos, den ich bisher gesehen habe. Schon als Kind faszinierte mich die dortige Artenvielfalt, viele Jahre später immer noch in den Zoo. Die Wilhelma ist eine alte Parkanlage mit maurischen Gebäuden von 1846 und wurde erst im 20. Jahrhundert zum Flora- und Fauna-Paradies. Laut Wikipedia zeigt die Wilhelma, der Name hat mit König Wilhelm I. zu tun, auf etwa 30 Hektar rund 9000 Tiere aus aller Welt und ist der zweitartenreichste Zoo Deutschlands. Außerdem sind fast 6000 Pflanzenarten zu sehen – gefühlt eine große Mainau mit Tieren, yippie.

Wilhelma18

Die alten Gebäude sind wunderschön und von der Parkanlage sind noch Seerosenteich & Co. geblieben. Rechts seht ihr den Wandelgang, in den sich nach einem plötzlichen Wolkenbruch viele Menschen geflüchtet haben, als ich dort war.

Wilhelma19

Zum Glück kam der Regen erst nach einigen Stunden, da hatte ich schon Folgendes gesehen: Die Vögel, die teilweise frei umherfliegen, und das Insektarium, das man mit all seinen merkwürdigen Tieren mögen muss. Daran schließt das Schmetterlingshaus an, wieder wurden Mainau-Gefühle wach. Und für mich ging es danach weiter zu den Affen, den Huftieren, den Bären… Schön war’s.

Wilhelma13

Wilhelma15 Wilhelma16 PS: Der Post mit den Pflanzen-Aufnahmen steht schon in den Startlöchern.

Weitere Beiträge mit:

Erleben & Entdecken Zoo
Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

4 Kommentare

  1. Die Bilder sind wirklich wundervoll. In Stuttgart war ich noch nie im Zoo, aber sollte ich mir die Stadt mal ansehen, wird der Zoo ganz oben auf der Besichtigungsliste stehen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.