Lachs mit leichter Zitronensauce ohne Sahne

12. Mai 2015

Es ist höchste Zeit, dass mal wieder ein Rezept meines Vaters auf diesem Blog zu sehen ist. Ich habe das Glück, dass meine beiden Eltern sehr gut kochen und ich muss nicht lange überlegen, wenn ich meine liebsten Rezepte nennen sollte. Lachs mit leichter Zitronensauce gehört eindeutig dazu, es vereint die Liebe meines Vaters für Zitrone und Chili, die ich teile. Zitrone und Chili macht einfach jedes Gericht besser, daher habe ich diese beiden Zutaten fast immer vorrätig. Lachs ist immer etwas Feines und wir essen ihn meist mit dieser Sahnesauce, doch manchmal darf es etwas leichter sein. Diese Zitronensauce ist so leicht, weil eben keine Sahne, sondern nur etwas Weißwein, Fond und Zitronensaft den Geschmack gibt. Und Chili natürlich.

Lachs mit leichter Zitronensauce - glasiger Fisch mit einer sauer-würzigen Sauce ohne Sahne nach Rezept von ÜberSee-Mädchen der Foodblog vom Bodensee

Die Zutaten für Lachs mit leichter Zitronensauce ´

400g frischer Lachs, 250ml Fisch- oder Gemüsefond, einen Schuss Weißwein, eine Zitrone, eine Chilischote, eine Schalotte, etwas Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer und Zucker.

Achtet bei dem Lachs darauf, dass es ein großes Stück mit Haut ist, damit dieses Rezept das gewünschte Ergebnis hat.

Lachs mal anders: Leichte Sauce ohne Sahne

Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne für 15 Minuten bei mittlerer Temperatur (Stufe 5 von 9 zum Beispiel) auf der Hautseite anbraten – dann wird der Fisch schön glasig, danke für diesen Tipp, Daddy. In der Zwischenzeit die Schalotte und Chilischote klein schneiden und die Schale der Zitrone abreiben. Die Schalotte mit dem Chili in etwas Olivenöl andünsten und mit Weißwein, dem Saft der Zitrone und dem Fond ablöschen. Diese Mischung so lange einkochen lassen, bis der Lachs fertig gegart ist, nach den 15 Minuten auf der Hautseite wird der noch für drei Minuten umgedreht. Je länger ihr die Sauce einkochen lasst, desto cremiger wird sie. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Die Zitronensauce ist sehr zitronig, ich finde das  immer herrlich erfrischend. Zu diesem Lachs mit leichter Zitronensauce passen klassisch Nudeln, der Fisch macht sich aber auch solo gut als Hauptgericht. Gerade im Sommer kann ich mir dazu auch gut einen Salat vorstellen, eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Du hast Lust auf mehr Zitrone? Weitere Rezeptideen

Das gilt übrigens auch für die Verwendung von Zitrone, denn die schmeckt süß und sauer, in Kuchen und Desserts sowie zu Fisch, Pasta und Co. Umso besser, dass sich in diesem Monat einige Blogger zusammen getan haben, um Beiträge „Rund um die Zitrone“ zu zeigen. Dabei geht es nicht nur um Food, ich bin (auch) schon gespannt, was da an Beiträgen zusammen kommt. Bisher haben mir Zitronen-Biskuitrolle, Zitronencreme und -limo, Kokos-Gugl und Lemon Cake sowie vegane Zitronenschnitte mit Freebies am besten gefallen.

Lachs mit leichter Zitronensauce ohne Sahne

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Rezept für glasigen Lachs mit leichter Zitronensauce ohne Sahne, nur mit Fond, Weißwein und Zitrone. Eine sehr würzige, leckere Soße für Fisch – je länger du sie einreduzierst, desto sämiger wird sie. Schmeckt am besten mit Nudeln.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    18 Minuten
  • Gesamtzeit:
    28 Minuten

Zutaten

2 Portionen
400 gfrischer Lachs
250 mlFisch- oder Gemüsefond
etwas Weißwein
1Zitrone
1Chilischote
1Schalotte
etwas Olivenöl
etwas Zucker

Zubereitung

  1. Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne für 15 Minuten auf der Hautseite anbraten.
  2. In der Zwischenzeit die Schalotte und Chilischote klein schneiden und die Schale der Zitrone abreiben.
  3. Die Schalotte mit dem Chili in etwas Olivenöl andünsten und mit Weißwein, dem Saft der Zitrone und dem Fond ablöschen. Diese Mischung so lange einkochen lassen, bis der Lachs fertig gegart ist. Je länger ihr die Sauce einkochen lasst, desto cremiger wird sie. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
  4. Nach den 15 Minuten auf der Hautseite wird der Lachs noch für drei Minuten umgedreht.

Notizen

Dazu passen Nudeln.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @uebersee.maedchen auf Instagram.

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

6 Kommentare

    1. Dein Kuchen sah aber auch mehr als lecker aus! Freut mich, wenn Lachs in dieser Version auf deinem Teller landet. Lieben Gruß

  1. Vielen Dank für diese Idee mit der Sauce ohne Sahne …. Ich bin noch ziemlich neu beim Kochen – aber glasiger Lachs bei 15 Minuten Bratzeit? Sicher? Da höre und lese ich immer seeeehr viel kürzere Bratzeiten. Oder sind diese 15 Minuten bei gaaanz niedriger Temperatur gedacht? Würde mich sehr interessieren….
    Aber die Sauce teste ich heute schon einmal!
    Einen lieben Gruß aus Hamburg von Erika

    1. Hallo liebe Erika, danke für deinen Kommentar. Du hast Recht, wenn man Lachs für 15 Minuten anbrät, dann nur bei mittlerer Temperatur – ich habe das noch ergänzt. Und wenn du einen recht dünnen Lachs hast, würde ich ihn etwas kürzer anbraten. Ich mache Lachs aber immer so (15 Minuten auf der Haut, dann noch kurz direkt) und mag ihn so am liebsten. Und die Sauce ist wirklich genial, je länger du sie einkochen lässt desto besser. Ich hoffe dir schmeckt es auch! Viele Grüße vom Bodensee in den Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.