Fleisch/ Food/ Hauptgericht/ Low Carb

Food: Zucchini-Lasagne

Welches Gericht eignet sich perfekt, um düstere Herbst-Winter-Gedanken zu vertreiben und sich so aufzuwärmen, dass die Welt wieder in Ordnung scheint? Lasagne.Ein All-time-Favourit, den ich heute als Low- (bzw. No-) Carb-Rezept für euch habe: Zucchini Lasagne. Die erinnert vielleicht ein wenig an die Parmigiana di melanzane, ist aber mit Hackfleisch (und Zucchini, logisch). Ab&zu tut es gut, die Nudeln wegzulassen, probiert es selbst mit diesem Rezept:

Zutaten für eine Auflaufform mit Zucchini-Lasagne

500g Hackfleisch, 400g Dosentomaten, drei Zucchini, 200g Mozzarella, 100g Ricotta, 125ml Rotwein, 1 EL Pesto rosso, zwei Knoblauchzehen, eine Zwiebel und zum Würzen neben Salz und Pfeffer auch Zucker, Oregano sowie Paprika.

Ihr erkennt es an den Zutaten: Eigentlich ist es eine klassische Lasagne, nur dass ihr die Nudelplatten durch Zucchini-Streifen ersetzt. Das spart einige Kalorien, nicht jedoch Geschmack! Die Zucchini schneidet ihr als Erstes mit einem Sparschäler in möglichst gleichmäßige Streifen und salzt sie, damit das Wasser austritt. Bis die Zucchini in etwa 15 Minuten soweit sind, könnt ihr die Sauce ansetzen: Zwiebeln und Knoblauch schneiden und anschwitzen, Fleisch dazugeben und anbraten. Ich lösche das Ganze mit etwas Rotwein ab, bevor die Tomaten dazukommen  und schmecke mit etwas Pesto rosso, Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano, Basilikum und Paprikapulver ab. Anschließend köcheln lassen, je länger desto besser.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Mozzarella in Scheiben schneiden. Jetzt dürften die Zucchinis soweit und mit Wasserperlen benetzt sein, also Abspülen und -trocknen und mit dem Schichten beginnen: Zucchini-Streifen und Sauce in die gefettete Form geben. Bei mir ergaben die Zucchini-Streifen zwei Schichten, den Mozzarella habe ich zusammen mit frischen Tomatenscheiben obenauf gegeben. Für etwa 40 Minuten backen. Wenn der Zucchini-Auflauf zu braun wird, mit Alufolie abdecken.

Das ursprüngliche Rezept findet ihr [hier] mit geriebenem Mozzarella – den hatte ich leider nicht im Kühlschrank und habe ihn durch Mozzarella-Scheiben ersetzt. Wenn ihr auf der Seite ein wenig stöbert, findet ihr sicher noch andere tolle Rezepte, ich habe einige auf meiner To-Cook-Liste.

Pssst, so sahen die Bilder noch bis 2018 aus. Inzwischen habe ich die Zucchini-Lasagne mehrmals wieder gekocht und dabei auch mal neu festgehalten. Sie soll schließlich nicht nur gut schmecken, sondern auch lecker aussehen.

Food Zucchini Lasagne-3-horz

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Andrea Arnold
    13. November 2018 um 00:17

    Hallo Isabelle, das Zucchini-Lasagne-Rezept interessiert mich sehr, allerdings hätte es mich gefreut, wenn die Backtemperatur und die Zeit angegeben gewesen wären.

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      14. November 2018 um 17:17

      Hallo liebe Andrea, das stimmt und tut mir Leid. Ich hatte das Rezept eigentlich schon einmal überarbeitet, doch das hat es offenbar nicht gespeichert. Ich bin dran, gleich steht dem Genuss endgültig nichts mehr im Weg. Viele Grüße vom Bodensee, Isabelle

    Hinterlasse einen Kommentar