Allgemein/ Inspiration/ Wochenrückblick

Wochenrückblick #64

Am Wochenende habe ich mir mehr mit Lasertag & Feiern in Karlsruhe die Zeit vertrieben, statt mich durch Blogs zu klicken. Das habe ich heute aber nachgeholt und wünsche euch einen schönen entspannten Herbstabend mit den verspäteten Links der Woche, bevor der Winter sich endgültig durchsetzt…

Wochenrückblick

Die Links der Woche

  • 5 Tipps für ein schönes Blogdesign.
  • Photographie: Elegante Verbrecherphotos aus den 1920ern in Australien, ein Golden Autumn mit schönem Lilastich und verträumte Porträts sowie Landschaften. [Hier] wurde Food als Landschaft oder Gegner inszeniert, eine amüsante Idee. Hilfreich sind dieser Beitrag über Komposition und ein Tutorial für Scherenschnitt-Bilder mit Gimp.
  • Die Folgen des Adobe Hacks haben sich mir noch nicht ganz erschlossen, doch klar ist: Ich bin betroffen – wer noch? [Hier] gibt es weitere Infos.
  • Wie gut seht ihr Farben? [Hier] ein interessanter Test, bei dem man nicht nur einmal die Augen zukneifen muss.
  • Food: Yummy Beeren-Ombre-Torte mit gewohnt tollen Bildern von Vera,
  • Floral Tape Stripes for free.
  • DIY: Der nahende Winter zeigt sich nicht nur an sinkenden Temperaturen, sondern auch an den sich häufenden DIY-Posts für Adventskalender! Laura und Coco haben für ihren Freund gebastelt, Saskias Version eignet sich für jedermann. Ich sammel auch schon fleißig, am 1. Dezember bekommt ihr das Ergebnis im Rahmen einer Blogparade zu sehen.
  • Linas Text über frustrierende Single-Sonntage hat nicht nur mich berührt. Vielleicht gehöre auch ich zu diesen Beziehungsmenschen, die Single-Freundinnen unbewusst hängen lassen? Wenn ja, sagt mir Bescheid!
  • Styling: 3 ways to wear Glitter (auf den Nägeln).
  • Interessante Fakten über Marina.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Täbby
    11. November 2013 um 16:55

    Oh, danke für die vielen tollen Links! :)
    Liebe Grüße

  • Antworten
    namimosa
    12. November 2013 um 09:42

    Das mit Adobe und der Hackeraktion hat mich auch nachdenklich gemacht… generell finde ich dieses ganze Cloudkonzept eher nervig und stehe dem sehr skeptisch gegenüber. Letztlich gibt es für mich aber keine gleichwertige Alternative zu Photoshop und ich schätze, dass das vielen Leuten so geht, die Berufsmäßig damit zu tun haben. Daher wird sich an der Sache sicherlich nichts ändern… aber wenn dann mal wieder gehackt wird etc. ist das Echo groß…

    Das ist wirklich das Schwierige daran. Bei manchen Stories, war es recht einfach. Wenn die Leute etwas zeigen oder machen konnten, konnte man die einfach machen lassen, hat sich mit ihnen unterhalten und eher nebenbei fotografiert. Da wirkte das alles immer sehr natürlich. Aber es gab natürlich auch die Termine, wo recht einfache Porträts gefordert waren und das war dann schon schwieriger… da waren die Leute viel unlockerer.
    Bei einem Schlachthaus hätte ich gestreikt… ich esse fast kein Fleisch und mir fehlt da absolut der Bezug dazu. Vor allem falle ich schon beim kleinsten Blutstropfen in Ohnmacht! ^^ Das hätte ich echt nicht hinbekommen…

  • Antworten
    Christiane
    12. November 2013 um 11:38

    Wieder so interessant – und ich bin gleich am ersten Link hängengeblieben: Zeitspuren ist ja ne Seite, auf der ich mich verlieren könnte. Hab grad selbst ein paar uralte Bilder gepostet, aber was es dort alles gibt – Wahnsinn!
    LG

  • Hinterlasse einen Kommentar