This was February

3. März 2014

Der Februar ist nicht nur tatsächlich, sondern auch gefühlt der kürzeste Monat des Jahres. Dank der Prüfungen ist in den ersten Wochen kaum Raum für Anderes, danach dann Atem holen für die anstehenden Hausarbeiten. Wo geht das besser als am See und bei leckerem Essen mit den Lieblingsmenschen?

Daumen hoch: für überraschend warme Tage am See mit dem Liebsten, dank dem ich nach Valentinstag mit einem wunderschönen Strauß Rosen den Heimweg antrat.

Kombi Love

Außerdem für meinen liebsten Nagellack, unterhaltsame Aufzuginfos (Rauchverbot seit 1990) und Ulm, wohin ich vor einigen Tagen einen Kurztripp unternahm und dabei auch den IKEA nicht ausließ. Sehen könnt ihr außerdem geballtes Wissen, einmal angeeignet und einmal noch im Regal schlummernd.

Kombi Moments

Daumen runter: Für nächtelanges Pauken, weil man es vorher nicht auf die Reihe bekommt. Und für anstehende Hausarbeiten. Sonst ist alles gut.

Gekauft: Einige Kleinigkeiten, diese besonders im Sale oder bei Kleiderkreisel worüber ich [hier] geschrieben habe. Meine pinken Schätze, die ihr [hier] seht, hatte ich schon zuvor gekauft.

Gehört: Zum Beispiel dies und das. „Riding Solo“ ist nicht brandneu, aber ich habe es damals geliebt und dank einer Sendung über sein neues Album höre ich mir jetzt das auf Ampya an. Außerdem ist meine alte Liebe zu Hörbüchern dank eines Bücherei-Besuchs wieder neu entflammt (wer steht noch auf Henning Mankell & Co?).

Gegessen: Porridge mit Äpfeln & Zimt und herrlichstes Frühstück mit meinem Bruder, wenige Tage später Apfelwein-Kuchen zur Feier erledigter Prüfungen. Außerdem Zucchini-Rösti, die beste Pasta überhaupt und mit den Mädels in einem neuen Restaurant.

Kombi Food

Gezeigt habe ich euch und den Lesern des KuLas Cupcakes, ebenfalls sehr lecker sind Linsen.

Gelesen: Leider nicht den ersten Teil von Harry Potter, den ich dafür bereits auf dem Nachttisch platziert habe. Ich habe die Bücher damals bereits in den ersten Tagen des Erscheinens verschlungen und möchte sie jetzt alle nochmal lesen…

Trennlinie

Und das steht im März an: Hausarbeiten und eine Veränderung, über die ich bald berichten werde. Auch die Reiseplanung möchte ich vorantreiben und mich über Berlin und vielleicht schon Irland informieren, hat jemand Tipps & Tricks?

Weitere Beiträge mit:

This was...
Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

2 Kommentare

  1. Ich habe auch jedes neue Harry Potter-Buch sehnlich erwartet und würde sie auch gerne alle nochmal von vorne lesen. Grade Band 1 wirkt im Vergleich zu den folgenden wirklich nicht mehr wie das unglaublich dicke Buch, das es damals für mich war. Aber es gibt eben auch so viele andere, neue Bücher die ich gerne lesen möchte…

    Viel Erfolg für die Hausarbeiten! Da sitze ich momentan auch dran. Wann/wie lange bist du denn in Berlin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.