Allgemein/ Styling

Look und Mitbringsel zu Weihnachten

Dieser Beitrag enthält Werbung für Trendfabrik.

 

Jetzt hilft auch kein Augen-Verschließen mehr: Weihnachten steht so nah vor der Tür, dass man nicht mehr drum rum kommt. Warum sollte man auch, der Heiligabend ist die gemütliche Belohnung für all den Weihnachtsstress, oder? Dabei kann der 24. Dezember auch ein Stolperstein sein, wenn das Geschenk oder der Look nicht stimmt. In beiden Punkten sagen Eltern ja gern, dass es genügt, wenn man da ist – und doch schauen sie erfahrungsgemäß ziemlich enttäuscht, wenn man in Jogginghose und ohne Geschenk aufläuft. Deshalb habe ich heute den ultimativen Plan mitgebracht: Einen Look zu Weihnachten samt Ideen für ein Mitbringsel von Herzen.

Eine Zusammenstellung von winterlichen Kleidungsstücken perfekt für Weihnachten

Während Lina gleich vier Weihnachtslooks präsentiert und für alle Eventualitäten gerüstet ist (mir gefällt dieser am besten), beschränken wir uns heute auf das Wesentliche: Den eigenen Kleiderschrank. Denn mit dem Blick auf den Kalender wird auch klar, dass die Post zur Weihnachtszeit sowieso schon genug zu tun hat und die Online-Bestellung bis morgen nicht ankommt. Für Silvester wandert zwar das ein oder andere künftige Lieblingsteil in den Einkaufskorb (ich stehe ja sehr auf die Stiefel, die dazu noch im Sale sind!), doch in unseren eigenen Gefilden wartet bereits das ein oder andere Schätzchen. Ob das kleine Schwarze oder ein hübscher Blazer – habt ihr auch eines eurer vernachlässigten Kleidungsstücke in meiner Collage wiedererkannt? Bluse, Blazer und eine schöne Jeans und fertig ist der Look zu Weihnachten, wenn noch ein schönes Schmuckstück wie dieses Armband dazu kommt. Mit wenigen besonderen Stücken ist man für das Essen mit der Familie weder in Jogginghose noch zu overdressed. Und der nächste feierliche Anlass steht ja schon vor der Tür, bis dahin klappt auch der Paketversand: Zu Silvester darf es gerne ein wenig mehr sein – in meinem Fall wird es silber!

Weshalb ich mich für meine Weihnachtslook-Inspiration bei Trendfabrik umgesehen habe, hat übrigens einen einfachen Grund: Ich bin bei einigen Dingen ein Wiederholungstäter und setze gerne auf Dinge, die schon einmal funktioniert haben (vor bald zwei Jahren durfte ich euch den Shop schon einmal vorstellen). Was auch immer funktioniert, sind selbstgemachte Mitbringsel wie Plätzchen oder die Bratapfel-Marmelade, die ich euch Montag vorgestellt habe – und die geht wirklich so fix, dass man sie noch am Weihnachtsmorgen machen kann.

 

PS: Was mir bei dem Shop aktuell gut gefällt, ist der Adventskalender – heute ist Drykorn um 25 Prozent reduziert, während der gesamten Adventszeit gibt es Rabatte. Mal sehen, was uns morgen erwartet, einmal Geschenke für alle? Und was dem inneren Schnäppchenjäger auch nach Weihnachten entgegenkommt: Wer das gleiche Produkt woanders zu einem günstigeren Preis gesehen hat, kann das melden und die Trendfabrik versucht, den Preis zu unterbieten.

 

Dieser Beitrag wurde unterstützt von Trendfabrik. Danke für die Zusammenarbeit!
Meine persönliche Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar