Bilder-Nachschlag: Das Hohe Grobgünstige Narrengericht

12. Februar 2016

Heute habe ich ohne viele Worte einige weitere Bilder zur schwäbisch-alemannischen Fasnacht und speziell zum Hohen Grobgünstigen Narrengericht zu Stocken, das ich in diesem Jahr erstmals erleben durfte. Eine wirklich faszinierende Veranstaltung für ein Städtchen mit rund 17.000 Einwohnern, denn einmal im Jahr gibt sich hier die politische Prominenz die Klinke in die Hand. In diesem Jahr war Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt der sogenannte Beklagte. Das Prozedere: Ein Kläger verliest die Anklage, ein Fürsprech gibt Widerworte und schließlich darf sich der Beklagte selbst verteidigen, bevor das Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stocken sein Urteil fällt.

Meine erste Reaktion am Abend danach auf Instagram war:

So sah gestern mein Abend aus – lang, anstrengend aber auch beeindruckend, was diese kleine Stadt da jedes Jahr auf die Beine stellt. #narrengericht #stockach #fastnacht #dobrindt

Ein von Isabelle (@uebersee.maedchen) gepostetes Foto am

Das Narrengericht ist ein rießiges Ereignis in der örtlichen Stadthalle, das auch im Fernsehen übertragen wird – schließlich kann es auch eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken. Das bedeutet viel Arbeit, da die Inhalte innerhalb weniger Stunden erlebt, erfasst und niedergeschrieben werden müssen. Von den hunderten Bilder, die es für die beste Bildergalerie zu sichten gilt, gar nicht zu reden. Die schönsten habe ich hier ausgesucht, weitere findet ihr online hier.

Das Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stocken

Fasnacht-5

Fasnacht-6

Fasnacht-9

Fasnacht-10

Fasnacht-11

 

Über mich

Hallo, ich bin Isabelle, 30 Jahre alt und lebe am schönen Bodensee. Auf meinem Blog ÜberSee-Mädchen.de zeige ich vor allem einfache Rezepte für leckeres Essen. Meine Kochkarriere begann mit der Sehnsucht nach Heimatküche wie Grießklöschensuppe oder schwäbischen Wurstspätzle. Seitdem habe ich viele Stunden in der Küche verbracht und allerlei Köstlichkeiten ausprobiert. Sieh dich ein wenig um und lass es dir schmecken.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.