Feierabendküche/ Food/ Frühlingsrezepte/ Hauptgerichte/ Tarte & Tartelette/ Vegetarisch

Einfache grüne Spargeltarte

Vor einigen Tagen habe ich ein Tarterezept empfohlen (das zwischenzeitlich leider offline ist), jetzt habe ich es  in variierter Form nachgekocht. Variiert deshalb, weil ich keinen Ricotta im Kühlschrank hatte, aber unbedingt eine Tarte mit grünem Spargel probieren möchte. Also habe ich den italienischen Frischkäse mit einer Sauerrahm-Quark-Mischung ersetzt. Das funktioniert auch und ändert nichts am tollen Geschmack, zum Nachkochen empfehle ich dennoch beide Varianten: Mit Ricotta oder mit Sauerrahm-Quark. Die Eckpunkte dieser einfachen Spargeltarte klingen schon überzeugend oder? Leckerer Mürbeteig trifft knackigen grünen Spargel und eine Käse-Ei-Mischung. Ein perfektes Rezept für den Frühling, besonders in Kombination mit einem frischen Salat.

Einfache grüne Spargeltarte mit Ricotta Rezept ÜberSee-Mädchen Foodblog vom Bodensee

Zutaten für eine einfache grüne Spargeltarte

300g Mehl, 150g Butter, fünf Eier, außerdem 250g grüner Spargel, 400g Ricotta, 180g geriebener Parmesan, außerdem Muskatnuss und die Schale einer halben Zitrone. Wer (wie ich) keinen Ricotta im Haus hat, kann auch 200g Sauerrahm mit 200g Quark vermischen. Das Rezept ist für eine Form mit 28 Zentimetern Durchmesser gerechnet.

Weitere Rezepte mit Spargel findest du übrigens hier – die Liste wird stetig um leckere Ideen erweitert. Wie wäre es zum Beispiel mit leckerer Spargelcremesuppe oder weißem Spargel mit Pfannkuchen und Sauce hollandaise?

Einfach selbst eine herzhafte Tarte mit Spargel backen

Für die Tarte braucht es nur drei Komponenten: Mürbeteig, Spargel und eine käsige Eiermasse. Wir beginnen mit dem Teig, dafür Mehl, Butter und ein Ei mit etwas Salz vermengt und zu einem Teig kneten. Der Mürbeteig kommt dann für eine Stunde in den Kühlschrank – oder schon in der Tarteform für 20 Minuten in den Gefrierschrank, diesen Tipp habe ich gleich befolgt und für gut befunden.

Während der Teig kalt wird, den grünen Spargel schälen und Parmesan reiben. Außerdem den Ricotta (bzw. in meinem Fall die Sauerrahm-Quark-Mischung) mit den restlichen vier Eiern mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Ich habe noch etwas Zitronenschale verwendet. Anschließend die Eier-Käse-Creme auf den Teig geben und den geriebenen Parmesan darüberstreuen.  Den Spargel darauf legen. Die so hergerichtete Tarte kommt dann für 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Ich habe immer wieder nach der Spargeltarte gesehen – wenn sie goldbraun ist, ist sie genau richtig. Et voilá:

Spargeltarte mit grünem Spargel und Ricotta

Mürbeteig, grüner Spargel und Ricotta-Creme ergeben mit Parmesan eine ziemlich leckere Spargeltarte. Einfaches Rezept für Spargel mal anders


  • Vorbereitungszeit:
    25 Minuten
  • Zubereitungszeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 5 Minuten

Zutaten

300 gMehl
150 gButter
5Eier
250 ggrüner Spargel
400 gRicotta
180 gParmesan
etwas Muskatnuss
0.5Zitrone (Schale)

Zubereitung

  1. 300g Mehl, 150g Butter und ein Ei mit etwas Salz zu einem Teig kneten. Der Mürbeteig kommt dann für eine Stunde in den Kühlschrank – oder schon fertig ausgerollt in der Tarteform für 20 Minuten in den Gefrierschrank.
  2. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Grünen Spargel schälen.
  4. Parmesan reiben.
  5. Ricotta mit den restlichen vier Eiern mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Schale einer halben Zitrone dazu geben.
  6. Die Eier-Käse-Creme auf den Teig geben und den geriebenen Parmesan darüberstreuen. Den Spargel darauf legen.
  7. Spargeltarte für 20 Minuten bei 200 Grad backen. Wenn sie goldbraun ist, ist sie genau richtig.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    namimosa
    14. Mai 2013 um 10:38

    die fotos zum rezept sind wirklich gelungen!

  • Antworten
    Sarah
    16. Mai 2013 um 21:35

    Dankeschön!Freut mich sehr das dir mein Guide gefallen hat. ;)
    Bin schon gespannt auf deinen Post zu Budapest. Der wird bestimmt auch ohne so eine Karte toll.

    Ich bin zwar übrigens kein so großer Fan von Spargel aber deine Bilder sind echt schön!;)
    Liebe Grüße,Sarah

  • Hinterlasse einen Kommentar