Food

Dreierlei Bärlauch, die perfekte Beilage

Bärlauch wird oftmals als Knoblauch ohne bleibenden Geruch beschrieben, dennoch vertrage ich ihn nur in geringen Dosen, warum auch immer. Dafür sind Beilagen genau richtig und sie sind vielseitig kombinierbar: Bärlauchbutter und Bärlauchmayonnaise machen sich gut zu Spargel, Fisch oder Fleisch. Bärlauchpesto ist zwar mehr als eine Beilage, dank der Pinienkerne und Parmesan wird der Bärlauch aber nicht zu dominant. Eine Dosis Bärlauch, die jedem schmeckt.

Dreierlei Bärlauch Beilage

Bärlauchpesto Pesto Kräuter Beilage Pasta

Alle drei Bärlauchbeilagen sind schnell und mit wenigen Zutaten gemacht, aber machen trotzdem was her. Wer hat schon mal selbst Mayonnaise gemacht? Keiner? Eben. Für diese drei Rezepte braucht ihr insgesamt zwei Bund Bärlauch und den gibt es ja inzwischen günstig in jedem Supermarkt.

Bärlauchpesto

Ihr braucht ein Bund Bärlauch, 50g Pinienkerne, etwa 20g Parmesan, etwas Olivenöl und Salz, Pfeffer. Die Pinienkerne anrösten und mit den restlichen Zutaten im Mixer kleinhacken. Schon fertig, ich habe das Pesto etwas durchziehen lassen.

Bärlauchbutter selbstgemacht Kräuterbutter mit BärlauchBärlauchbutter

Ihr braucht 100g Butter, ein halbes Bund Bärlauch, etwas Petersilie und Schnittlauch, eine halbe Bio-Zitrone sowie Salz, Pfeffer. Die Butter weich werden lassen, ich lege sie dafür wenige Stunden vor Verwendung aus dem Kühlschrank oder kurz vorher in den warmen Backofen. Bärlauch und andere Kräuter klein hacken, die Zitrone abreiben und auspressen. Alles gut vermischen und schmecken lassen.

Bärlauchmayonnaise

Ihr braucht zwei Eigelb, 200ml neutrales Speiseöl, ein halbes Bund Bärlauch, etwas Salz und Pfeffer. Wer mag noch etwas Zitronensaft. Die Eigelb langsam mit dem Öl verquirlen, bis die Mayonnaise schön cremig wird. Bärlauch, Salz, Pfeffer und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben und ein wenig kalt stellen.

Bärlauchbutter Bärlauchpesto Bärlauchmayo-12-horz

Seid ihr Bärlauchfans oder könnt ihr das Frühlingskraut nicht mehr riechen, geschweige denn schmecken?

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Yvonne
    16. April 2015 um 09:40

    Ich mag Bärlauch zwar nicht, aber das sieht einfach total lecker aus!! Da würde sogar ich mal probieren ;D

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      16. April 2015 um 19:38

      Hi Yvonne, dann war meine Mission ja erfolgreich, wenn auch du dich dann ein wenig rantraust. Wie gesagt, ist es auch nicht mein bester Freund, doch eine wirklich leckere Beilage. Lieben Gruß

    Hinterlasse einen Kommentar